Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!

SEXWORKER - Forum für professionelle Sexarbeit Foren-Übersicht SexarbeiterInnen ForumPortal
Forum  •  Portal  •  FAQ-SW  •  Sicher  •  Tour  •  SuchG  •  SuchF  •  Registrieren  •  Login  Chat ( )
Die Registrierung im und die Nutzung des SexarbeiterInnen Forums ist selbstvertändlich kostenlos
SEXWORKER - Forum für professionelle Sexarbeit Foren-Übersicht -> Lexikon Aktuelles Datum und Uhrzeit: 2014-07-31, 05:19
EROTIK - SEXWORKER LEXIKON
Online Lexikon von und für SexarbeiterInnen
Hilf mit die Texte zu verbessern und zu vermehren indem Du hier mitschreibst: -> Sexworker Lexikon Diskussion
 1  2  6  -  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  -  alle
  
TS 
TS ..... Transsexuell (Person, deren genetisches/biologisches Geschlecht nicht mit dem Selbstverständnis des/der Betroffenen übereinstimmt - im falschen Körper geboren)
Es gibt MzF (Mann zu Frau) und FzM Transsexuelle. Der Anteil bei beiden ist etwas gleich. Allerdings outen sich die FzMs im Schnitt 10 Jahre früher (Mitte 20) als die MzFs. Die Schätzung über die Zahl der TS liegt bei 1:500 bis 1:50000. Aufgrund größerer gesellschaftlicher Akzeptanz "outen" sich immer mehr Betroffene, so daß die Zahl wohl eher am unteren Ende der Schätzung anzunehmen ist.
Transsexualismus oder besser Transidentität (denn das Problem umfaßt den ganzen Menschen und nicht nur seine Sexualität) ist unter F64-0 in der ICD 10 als Krankheit klassifiziert. Diese Klassifikation wird insb. von Betroffenen oft nicht akzeptiert, obwohl nur dies eine kostenlose medizinische Versorgung ermöglicht. Als Störung der Geschlechtsidentität ist eine Klassifizierung als "psychische" Störung sicherlich unbefriedigend. Es können sowohl Körper als auch Psyche per se gesund sein. Das Krankhafte kommt aus dem nicht Zusammenpassen von beiden und ist nach Meinung der Autorin daher als eine eigen Krankheitsklasse zu fassen.
Die Therapie der TS besteht in geschlechtsangleichenden Maßnahmen (der alte Begriff der Geschlechtsumwandlung ist falsch), deren Ziel es ist das "passing" (d.i. die Glaubwürdigkeit des Zielgeschlechtes als äußere Erscheinung) des Betroffenen zu verbessern. Diese umfaßt je nach Geschlecht Bart- bzw. Brustentfernung, entsprechende Hormone und Hormonsupressiva, und eine geschlechtsangleichende OP im Genitalbereich, die bei FzMs wg. zu geringer Erfolgsaussichten oft unterbleibt.
Harry Benjamin unterteilt die TS in sechs Stufen beginnend mit dem DWT bis zum echten Transsexuellen.
TS kann unbehandelt zu Selbstverstümmelung und Selbstmord führen. Viele Betroffene insb. MzFs haben erhebliche gesellschaftliche Akzeptanzprobleme. Die Anzahl von Sexarbeitern ist hier vermutlich höher als im gesellschaftlichen Durchschnitt.
Da es sich um eine seltene Krankheit handelt ist vieles noch nicht erforscht. Als Grund für TS wird eine hormonelle Störung im Mutterleib im dritten bis siebten Schwangerschaftsmonat vermutet.
eine Sondervariante des TS ist der Ladyboy

Hanna/20.4.08
Momentan existieren 1 Stichwörter mit dem Buchstaben TS im Lexikon.
Seite 1 von 1  

Sitemap - der Überblick über unsere Foren


Impressum www.sexworker.at



Sexworker Forum - das Forum von Profis für Profis aus der Sexarbeit
Die Registrierung und Nutzung des Sexworker Forums ist kostenlos!
Diskussion Tipps und Information
Ein- bzw. Um- und Ausstiegsberatung
Hilfe für Prostituierte

Wir sehen nicht jede SexarbeiterIn automatisch als Opfer an!
Aber wenn es notwendig ist, versuchen wir zu helfen!
---------
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Pagerank: PAGERANK-SERVICE
:: Sexworker Zeitung :: BDSM Profis :: BDSM Ratgeber :: Erotikportal von und für SexarbeiterInnen :: kostenlos inserieren GRATISLINK Webverzeichnis Webkatalog

[ Zeit: 0.6635s ][ Queries: 23 (0.0426s) ]