HEAVENS GATE - sexworker.at sagt Danke!

Geschäfte, Internet-Shops, Dienstleister, Beamte... wo habt ihr Diskriminierung oder unangemessenes Verhalten erfahren? Wo hat es euch besonders gut gefallen, bzw. stimmte das Preis/Leistungs-Verhältnis?
Antworten
Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 16560
Registriert: 2006-06-15, 18:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

HEAVENS GATE - sexworker.at sagt Danke!

#1

Beitrag von Zwerg » 2016-07-25, 21:11

Da ich Heute ein längeres Telefonat im Auftrag einer SexarbeiterIn mit der "neuen" EigentümerIn der Agentur Heavens Gate geführt habe und hierbei eine Entscheidung zu Gunsten der SexarbeiterIn herbeigeführt werden konnte, bedanke ich mich höflich im Namen unserer Gemeinschaft!

Auf eine weitere gute Zusammenarbeit!

christian
Zwerg

Kontakt per PN oder über das Kontaktformular:
memberlist.php?mode=contactadmin

Notfälle: ++43 (0)676 413 32 23

Benutzeravatar
Hamster
Nicht mehr aktiv
Beiträge: 682
Registriert: 2015-04-06, 17:33
Wohnort: Hamburg
Ich bin: Keine Angabe

#2

Beitrag von Hamster » 2016-07-25, 22:08

Ist ja loeblich, dass Du Dich hier oeffentlich bedankst, dass Du im Auftrag einer fuer die SW "einen Kniff" zu ihren Gunsten herbeifuehren konntest, waehrend wir SW nicht wissen, was zwischen ihr und Heavens Gate eigentlich los war.
Apropo Heavens Gate: Mich beschleicht ein ungutes Gefuehl:
Allein der Name ...... Heavens Gate ......
Erinnert mich an eine religioese Sekte, Ufo, Weltuntergang, Massenselbstmord, Anti-Homosexuellen-Stimmung, Psychoheilung ....
Ooohm ..... Ooohm .....
Verdient nun Geld mit Sexwork-Werbung ...
Oder sehe ich das alles falsch ???

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 16560
Registriert: 2006-06-15, 18:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

#3

Beitrag von Zwerg » 2016-07-25, 22:22

Hi Hamster!

Da kann ich beruhigen.... Heavens Gate ist eine der "älteren" Escortagenturen Wiens (eigentlich ein Portal von mehreren Agenturen unter einer Leitung) und hat keinerlei Sektenhintergrund.

Und es ging auch nicht um einen Kniff, sondern eher um eine Klärung bzgl. einer Vorgehensweise in einem ganz speziellen Fall. Und hier kam während des Telefonates von Marion (die neue EigentümerIn der Agentur) selbst der Vorschlag zur Lösung des Problemes der SexarbeiterIn. Und dies eindeutig im Sinne von sexworker.at (also im Sinne der SexarbeiterIn).

Und dafür gilt mein ausdrücklicher Dank.

Wir dürfen nicht vergessen: Wir sind auf eine friedvolle Zusammenarbeit aus. Auch, speziell und sogar mit BetreiberInnen, um eben Probleme besprechen zu können und praxisorientierte Lösungen herbeizuführen. Die Gesprächsbereitschaft von allen Seiten ist die Grundlage um etwas ändern, erbitten, oder auch fordern zu können.

Liebe Grüße

christian

Benutzeravatar
Hamster
Nicht mehr aktiv
Beiträge: 682
Registriert: 2015-04-06, 17:33
Wohnort: Hamburg
Ich bin: Keine Angabe

#4

Beitrag von Hamster » 2016-07-25, 22:49

Ok, alles klar.
Ich kannte Heavens Gate nicht und auch jetzt noch nicht.
Wir SW haben ja Vertrauen zu Dir.
Toll, dass man eine Loesung auf friedliche, verbale Basis finden kann.
Dafuer danke schoen, dass Du Dich fuer uns SW klasse einsetzt!
Naja, auch danke an Heavens Gate:
Lieber schon im Vorfeld im Sinne einer SW reagieren, denn ... es gibt "sexworker.at"! :) :)
Ich muss trotzdem mal was loswerden:
Wir SW moechten moeglichst in z.B. finanzieller Hinsicht gegenueber Werbestrategen nichts falsch machen, zahlen ja auch. Nur: Wenn eine SW aus irgendwelchen Gruenden auch immer (meist SEHR triftig) den Vertrag vorzeitig oder sonst kuendigen muss und der Vertragspartner gerade im brisanten Bereich des Sexworks nicht wenigstens aus Kulanz mitspielt und/oder flexibel reagiert, und/oder nach Vertragsende die Fotos einer SW immer noch im Portal lassen, dann sehe ich "etwas" rot.

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 16560
Registriert: 2006-06-15, 18:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

#5

Beitrag von Zwerg » 2016-07-25, 23:26

          Bild
Hamster hat geschrieben:Nur: Wenn eine SW aus irgendwelchen Gruenden auch immer (meist SEHR triftig) den Vertrag vorzeitig oder sonst kuendigen muss und der Vertragspartner gerade im brisanten Bereich des Sexworks nicht wenigstens aus Kulanz mitspielt und/oder flexibel reagiert, und/oder nach Vertragsende die Fotos einer SW immer noch im Portal lassen, dann sehe ich "etwas" rot.
Sehe ich auch so. Hier war die Spezialaufgabe eher von der SexarbeiterIn ausgehend.

Und es ist für mich erfrischend, wenn ein einziges (zugegeben längeres) Telefonat ausreicht, um die Aufgabe zu lösen. Ich gehe noch einen Schritt weiter (und das ist sicher ein Mitgrund für mein heutiges Posting): Unter der früheren Leitung der Agentur wäre eine derartige Gesprächsbereitschaft nicht denkbar, wenn nicht sogar unmöglich gewesen.

Ich möchte unterstreichen, dass ich über einen gesprächsbereiten Kontakt mit spürbarem und gegenseitigen Respekt durchaus dankbar bin.

Liebe Grüße

christian

Antworten