Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!

SEXWORKER - Forum für professionelle Sexarbeit Foren-Übersicht SexarbeiterInnen ForumPortal
Forum  •  Portal  •  FAQ-SW  •  Sicher  •  Tour  •  SuchG  •  SuchF  •  Registrieren  •  Login  Chat ( )
Die Registrierung im und die Nutzung des SexarbeiterInnen Forums ist selbstvertändlich kostenlos
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionNächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
 Missskinky
interessiert
interessiert





Ich bin...: ohne Angabe
blank.gif
BeitragVerfasst: 2017-06-20, 22:44  Beitrag #1/5     Titel:  Hilfe! Mein Privatleben Thema in einem Freierforum.  Nach untenNach oben

Ich äußerte eine politische Meinung bei KM (Kaufmich.com), wo ich annonciere.
Es geht um die Kondompflicht und potentielle Folgen. Ich bin in diversen Netzwerken/Foren und im Austausch mit anderen DLs/politisch engagierten SW, und auch unter denjenigen, die gegen das neue Gesetz engagiert sind, gibt es nicht wenige Stimmen, die zumindest die Kondompflicht als positiv erachten. So sehe ich das auch und das habe ich kund getan. Dabei habe ich ein allgemeines Statement formuliert ohne jedoch eine konkrete Person anzusprechen.

"Ich wünsche allen Männern, die stets in professionelle Etablisments gegangen sind, die Frauen konsumiert haben und so keine "vertrauensvollen Beziehungen" zu privaten Frauen aufgebaut haben ... viel Spaß zukünftig beim Französisch mit Gummi :D"


Eine völlig legitime Meinungsäußerung einer Dienstleisterin zu dem neuen Prostitutionsgesetz. Vielleicht ein wenig zynisch, aber nicht an eine konkrete Person gerichtet.

In Windeseile wird nun dieses Statement in ein Freierforum rüberkopiert. Sprachliche Missverständnisse meinerseits werden sachlich und höflich ausgeräumt.
Aber statt den Inhalt meiner Meinung sachlich zu diskutieren womit ich rechnen muss und natürlich einverstanden bin, wird - und das ist der Skandal - von den Verantwortlichen des Forums selber (Wolfl), also dem Inhaber des Forums und seiner Moderatoren (Feldstecher und Wolfl) die eigentlich dort als Hüter der Etikette und Persönlichkeitsrechte fungieren, mein Privatleben zum Thema der Diskussion gemacht und es folgen immer weitere Anmaßungen, provokative Fragen über meine finanziellen Hintergründe und mehrfache Beleidigungen.


Engagierte in Sexworkerorganisationen und andere Hilfsorganisationen kämpfen seit Jahren dafür, das Image von Huren und Freiern im öffentlichen Diskurs zu verbessern und somit Sexarbeit gesellschaftsfähig zu machen und förderlich ist es auch, wenn auch auf Kundenseite mitgearbeitet wird um den durch die Feminismusdoktrine gezeichneten Bild des "bösen Freiers" etwas entgegen zu setzen und das Bild zu erhellen bzw zu verbessern.

Das Forum bzw deren Betreiber möchten in der politischen Willensbildung zum Prostitutionsgesetz partizipieren und am Runden Tisch sitzen. Sie wollen als seriöse Betreiber eines großen Freierforums mitreden und reprästieren die Freierseite und haben im Zusammenhang mit dem Forumsgeschehen eine Funktion inne.

Dann sollten sie aber in der Lage sein, politisch anders denkende DL ihre freie Meinung äußern zu lassen ohne sogleich deren Privatsphäre in Diskussionen von Freierforen zu bringen und beleidigend zu werden (So wie es eigentlich Usus im Rheinforum ist, dass Mutmaßungen zu privaten Hintergründen unterbunden werden - warum nun gerade der Betreiber des Forum zum Anführer der Angriffe wird, das konnte ich bisher noch immer nicht verstehen.)

Das beleidigende, peesönlich werdende Verhalten passt nun überhaupt nicht zu dem eben genannten Rollen die diese doch einnehmen wollen.

Trotz erneuter Hinweise persönliche Angriffe zu unterlassen, führt der Admin des Rheinforums weiter Beleidungen. Auf die Metaebene, die ich in allen Posting abhebe wird nicht eingangen, stattdessen abzulenken versucht, indem neue Themen (Finanzamtmeldung - es ging aber doch um Kondompflicht!) in die Diskussion gebracht werden.

Und statt dass einer der anderen Moderatoren tätig werden, (so wie sie es tagtäglich machen wenn die Privatssphäre einer DL diskutiert wird) beginnen auch diese Fragen zu meinen persönlichen Motiven und finanziellen bzw steuerfragen zu stellen.
Am Ende ist in diesem Forum kein einziger Moderator mehr da, der eine neutrale Rolle innehat, den ich hätte um Hilfe/Vermittlung bitten können. Ich fühle mich allein gelassen.
Die 3 Moderatoren des Rheinforums führen das Wort und stellen fragen öffentlich die meine Privatsphäre betreffen.

So verhalten sich keine seriösen, unabhängigen Moderatoren die mit am Runden Tisch Prostitution sitzen und die "Kundenseite" im politischen Prozess einstückweit repräsentieren wollen.

Ich finde es erschreckend, dass dort bis auf wenige, kaum mitlesende Stellung beziehen. WO sind denn die ehrbaren Gentlemen?
Dieses Verhalten von Seiten des Betreibers stellt aus meiner Sicht ein Armutszeugnis für die Arbeit und Engagement, Sexarbeit und SexarbeiterInnen aufzuwerten, dar.

Und nochmal: inahltliche Diskussion zu meinem Statement, kein Problem. Jedem sei seine Meinung zugestanden. Aber doch bitte sachlich, seriös: Beleidigungen und das zum Gegenstand machen meiner Privatsphäre ist inadäquat.

Weiß nicht, wen ich ansprechen kann und poste daher mein Anliegen hier

Danke fürs Lesen.

Laura


http://www.rheinforum.com/threads/l....orten-dazu.141305/page-13


 Geschlecht*:Weiblich  Offline
 Sexworker Forum Team
Hinweis für Gäste





Verfasst: 2017-06-20, 22:44  Beitrag #     Titel:  Nach untenNach oben

Willkommen als Gast im Sexworker Forum! Wir freuen uns, wenn Du Dich (kostenlos/anonym) registrierst. Den Link findest Du oben im Menu!
Nach der Registrierung stehen Dir zusätzliche Funktionen zur Verfügung

Das Sexworker-Team


  
 Lycisca Lycisca setzt sich aktiv für die Rechte von SexarbeiterInnen ein
ModeratorIn
ModeratorIn





Ich bin...: SexarbeiterIn
austria.gif
BeitragVerfasst: 2017-06-24, 12:53  Beitrag #2/5     Titel:  (Kein Titel)  Nach untenNach oben

@Laura: Sollten nicht nur Fragen gestellt werden, sondern auch Fakten über dein Privatleben ins Netz gestellt werden (die du selbst nicht öffentlich gemacht hast), dann hättest du die Möglichkeit, gegen das von dir angegebene Forum am Rechtsweg vorzugehen.


 Geschlecht*:Weiblich  Offline
 Missskinky
interessiert
interessiert





Ich bin...: ohne Angabe
blank.gif
BeitragVerfasst: 2017-06-24, 21:46  Beitrag #3/5     Titel:  RE: Hilfe! Mein Privatleben Thema in einem Freierforum.  Nach untenNach oben

ja, wenn das so einfach wäre.
Ich habe vor dem Großteil meiner Kunden behauptet, ich sei in einer Beziehung. Ich wollte mich damit vor Stalkern, Liebeskaspern und anderen Männern schützen.
Der Moderator hat über mehrere Seiten des Threads meine Legende zerstört sodass ich von Männern darauf angesprochen wurde :(

Dann war meine Legende vor Männern, ich sei Altenpflegerin. Dass ich Studentin bin, habe ich verschwiegen. Er hat nun aber in seinen Rechtfertigungen gesagt "Hab ich gesagt was du studierst?" (Er wollte damit zeigen, dass mein Beziehungsleben und anderes was er in die Diskussion zerrt ja keine sensiblen Daten seien) jedenfalls hat er auch diesen Teil meiner Legende zerstört :(

Es ist rechtlich bestimmt nicht relevant. Für eine DL, die Angst vor Stigmatisierung hat, können solche Infos aber wochtig sein :(

Ich will selbst entscheiden, mit wem ich über meine Meldung beim FA rede, ob ich eime Beziehung führe usw.

Bin noch immer sehr aufgebracht.
Vorallem weil ich mich innerhalb des Forums an keinen wenden kann.

Danke für deinen Beitrag.
Laura


 Geschlecht*:Weiblich  Offline
 translena
Gelehrte(r)
Gelehrte(r)





Ich bin...: ehemalige SexarbeiterIn
germany.gif
BeitragVerfasst: 2017-06-24, 22:48  Beitrag #4/5     Titel:  Re: RE: Hilfe! Mein Privatleben Thema in einem Freierforum.  Nach untenNach oben

          Image
Missskinky hat folgendes geschrieben:
ja, wenn das so einfach wäre.
Ich habe vor dem Großteil meiner Kunden behauptet, ich sei in einer Beziehung. Ich wollte mich damit vor Stalkern, Liebeskaspern und anderen Männern schützen.
Der Moderator hat über mehrere Seiten des Threads meine Legende zerstört sodass ich von Männern darauf angesprochen wurde :(

Dann war meine Legende vor Männern, ich sei Altenpflegerin. Dass ich Studentin bin, habe ich verschwiegen. Er hat nun aber in seinen Rechtfertigungen gesagt "Hab ich gesagt was du studierst?" (Er wollte damit zeigen, dass mein Beziehungsleben und anderes was er in die Diskussion zerrt ja keine sensiblen Daten seien) jedenfalls hat er auch diesen Teil meiner Legende zerstört :(

Es ist rechtlich bestimmt nicht relevant. Für eine DL, die Angst vor Stigmatisierung hat, können solche Infos aber wochtig sein :(

Ich will selbst entscheiden, mit wem ich über meine Meldung beim FA rede, ob ich eime Beziehung führe usw.

Bin noch immer sehr aufgebracht.
Vorallem weil ich mich innerhalb des Forums an keinen wenden kann.

Danke für deinen Beitrag.
Laura


Das ist bei dem Wolfffl auch zwecklos ,der ist stur ,Ich hab da meine Erfahrungen auch schon mit Ihm gemacht , es gab sogar mal eine persönliche klärende Ausprache hat aber wenig geholfen.
Und je mehr du mit Ihm diskutierst je unsachlicher wird er., da ist es wirklich zeckmässiger die Diskussion schnell durch nicht Reaktion totlaufen zu lassen.
Rechtlich etwas zu machen ist sehr schwer , es gibt ja nicht einmal ein vernünftiges Impressum was ich zwar nicht so ganz verstehe da die Seite auf einem deutschen Serrver liegt.


 Geschlecht*:Weiblich  Offline
 translena
Gelehrte(r)
Gelehrte(r)





Ich bin...: ehemalige SexarbeiterIn
germany.gif
BeitragVerfasst: 2017-06-25, 11:36  Beitrag #5/5     Titel:  (Kein Titel)  Nach untenNach oben

Ist den Administratoren eigentlich klar das man diesen Beitrag lesen kann ohne überhaupt angemeldet zu sein ?
Ich könnte den gerade von einem neuen Gerät mit dem ich noch nie auf dieser Seite war von der Forenstartseite direkt aufrufen und meinen Beitrag lesen ohne eingeloggt zu sein.
Ich hatte den Beitrag geschrieben in der Erwartung im vertraulichen Bereich zu sein,ist zwar in diesem Fall nicht dramatisch aber ganz schön ärgerlich
Tablet Android 6..0 , Browser Opera


 Geschlecht*:Weiblich  Offline
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionNächstes Thema anzeigen


Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Hilfe! Mein Privatleben Thema in einem Freierforum.


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst
Keine neuen Beiträge Sex Arbeit und psychische Gesundheit ... Elisa Psychologie der Sexarbeit 0 2017-02-18, 09:46 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Querverweis zu einem Pro-SW Medienbei... Klaus Fricke Sexarbeit in den Medien 1 2017-02-05, 15:26 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bento: "Mein Nebenjob: Prostitui... lust4fun Sexarbeit in den Medien 4 2016-09-15, 21:03 Letzten Beitrag anzeigen

Sitemap - der Überblick über unsere Foren


Impressum www.sexworker.at



Sexworker Forum - das Forum von Profis für Profis aus der Sexarbeit
Die Registrierung und Nutzung des Sexworker Forums ist kostenlos!
Diskussion Tipps und Information
Ein- bzw. Um- und Ausstiegsberatung
Hilfe für Prostituierte

Wir sehen nicht jede SexarbeiterIn automatisch als Opfer an!
Aber wenn es notwendig ist, versuchen wir zu helfen!
---------
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Pagerank: PAGERANK-SERVICE
:: BDSM Profis :: BDSM Ratgeber :: Erotikportal von und für SexarbeiterInnen :: kostenlos inserieren :: Tantra Escort

[ Zeit: 0.8204s ][ Queries: 41 (0.2340s) ]