Ich hatte mein erstes Mal mit einer Prostituierten

Berichte, Dokus, Artikel und ja: auch Talkshows zum Thema Sexarbeit werden hier diskutiert
Antworten
Benutzeravatar
Tilopa
wissend
wissend
Beiträge: 293
Registriert: 2013-02-17, 12:50
Ich bin: SexarbeiterIn

Ich hatte mein erstes Mal mit einer Prostituierten

Beitrag von Tilopa » 2018-02-26, 18:24

Ich habe hier den Spiegel-Ableger Bento ja schon des öfteren kritisiert -- aber hier mal ein Bericht, den ich echt gerne gelesen habe:

Ich hatte mein erstes Mal mit einer Prostituierten
http://www.bento.de/gefuehle/sex-pornos ... n-2124347/

In gewisser Weise spricht mir der junge Mann, dem die Zeit mit einer Sexarbeiterin ein Mindestmaß an Selbstwertgefühl zurück geben konnte sogar aus der Seele:
Wer weiß, ob ich nicht selbst ebenfalls "pornosüchtig" (halte das nach wie vor für ein von Sexualfeinden erfundenes Krankheitsbild) und voller Selbstzweifel geendet wäre, wenn ich nicht (im Teenageralter) so schnell wie möglich im Bordell zum ersten Mal mit einer Frau geschlafen hätte.

Ich erinnere mich noch gut an sie und bin ihr ewig dankbar für die Blockaden, die das in mir gelöst hat. Die Befindlichkeiten junger Männer spielen zwar im hegemonialen Diskurs keine Rolle, aber meiner Meinung nach wird zu Unrecht völlig ignoriert, was für Höllenqualen es für einen schüchternen jungen Mann bedeuten kann, keine Hoffnung auf eine Sexualpartnerin zu haben.

Benutzeravatar
Veraguas
hat was zu sagen
hat was zu sagen
Beiträge: 87
Registriert: 2012-07-08, 01:20
Wohnort: Hamburg
Ich bin: Keine Angabe

Gruppe

Beitrag von Veraguas » 2018-02-26, 21:11

Vielleicht sollten wir uns als Männergruppe outen. "Ich hatte mein erstes Mal mit einer Prostituierten - und das war gut so!" Wir wären dann ja schon zu dritt.
Welches Problem auch immer in der Gesellschaft besteht-
der Staat weiss eine völlig irre Problemlösung die niemandem nützt, aber Arbeitsplätze im Beamtenapparat schafft. H.S.

grizzlybear
interessiert
interessiert
Beiträge: 4
Registriert: 2018-01-21, 15:12
Ich bin: Keine Angabe

Beitrag von grizzlybear » 2018-02-27, 10:40

mit "meldet sich in einem Forum für Sexarbeiter an" ist dieses Forum hier gemeint ;)
http://www.sexworker.at/phpBB2/viewtopic.php?t=13978

Benutzeravatar
floggy
hat was zu sagen
hat was zu sagen
Beiträge: 55
Registriert: 2013-09-15, 18:28
Wohnort: 85716 Unterschleissheim
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

Outing Männergruppe - nicht nur bei Fehlentwicklung

Beitrag von floggy » 2018-02-28, 19:19

Heute hatte ich mein erstes Waxing (Intim komplett mit Pofalte)
und fand es toll, dass jeder für sich ganz locker war, und keine
Gedanken an Sex oder Erotik aufkamen. Es war Körperpflege von
einer Frau an einem Mann. Genauso befreiend empfinde ich es,
mit einer Frau, die in der Prostitution arbeitet, Körperkontakt
haben zu können, ohne dabei an Liebe und Verpflichtung,
geschweige denn an Rechtfertigung denken zu müssen. Das sind
für mich die Basics, die wir der Gesellschaft abringen müssen.
Dabei müssen wir aber auch gegen frauenfeindliche Strömungen
Stellung nehmen. Ist leider so. Und darum ist mir nicht jedes
Outing willkommen.
Ich fände es auch fatal, wenn nur Kunden mit psychischer
Fehlentwicklung die Akzeptanz der Gesellschaft bekämen. Da
fände ich das Eintreten gegen die Verursacher und Nichtstuer
dieser Fehlentwicklungen sinnvoller.
Es muß ein Recht auf Prostitution geben. Die machen auch nichts
anderes, als alle Menschen auch. Also, nicht dass ich wüßte. Aber
diese Menschen mit dem StGB oder dem ProstSchG zu
diskriminieren, oder durch Kampagnen, das finde ich den Gipfel
der Bosheit.
Wo Licht ist ist auch Schatten.

Kasharius
ModeratorIn
ModeratorIn
Beiträge: 2022
Registriert: 2012-07-08, 22:16
Wohnort: Berlin
Ich bin: Keine Angabe

Beitrag von Kasharius » 2018-03-01, 08:55

Ach @floggy

ich hätte es nicht schöner ausdrücken können!!!

Herzliche Grüße aus dem bitterkalten Berlin

Kasharius grüßt

Antworten