Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!

SEXWORKER - Forum für professionelle Sexarbeit Foren-Übersicht SexarbeiterInnen ForumPortal
Forum  •  Portal  •  FAQ-SW  •  Sicher  •  Tour  •  SuchG  •  SuchF  •  Registrieren  •  Login  Chat ( )
Die Registrierung im und die Nutzung des SexarbeiterInnen Forums ist selbstvertändlich kostenlos
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionNächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
 Klaus Fricke Klaus Fricke setzt sich aktiv für die Rechte von SexarbeiterInnen ein
Z.Z. verboten
Nicht mehr aktiv





Ich bin...: ohne Angabe
blank.gif
BeitragVerfasst: 2015-03-31, 11:44  Beitrag #81/90     Titel:  RE: Länderberichte THAILAND:  Nach untenNach oben

" ... viele der Personen bereits nach kurzer Zeit wieder an der Beach Road herumlungern,

Wegelager? = Sexarbeit ist auflaueren in räuberischer Absicht.


 Geschlecht*:Männlich  Versteckt
 Sexworker Forum Team
Hinweis für Gäste





Verfasst: 2015-03-31, 11:44  Beitrag #     Titel:  Nach untenNach oben

Willkommen als Gast im Sexworker Forum! Wir freuen uns, wenn Du Dich (kostenlos/anonym) registrierst. Den Link findest Du oben im Menu!
Nach der Registrierung stehen Dir zusätzliche Funktionen zur Verfügung

Das Sexworker-Team


  
 Klaus Fricke Klaus Fricke setzt sich aktiv für die Rechte von SexarbeiterInnen ein
Z.Z. verboten
Nicht mehr aktiv





Ich bin...: ohne Angabe
blank.gif
BeitragVerfasst: 2015-03-31, 11:47  Beitrag #82/90     Titel:  RE: Länderberichte THAILAND:  Nach untenNach oben

Kriminalitätskonstuktion durch Sprache

" ... viele der Personen bereits nach kurzer Zeit wieder an der Beach Road herumlungern," siehe obigen Link http://www.thailand-tip.com/nachric....hrichten+aus+Thailand+%29

Herumlungern = wegelagern = Sexarbeit ist auflauern in räuberischer Absicht.


 Geschlecht*:Männlich  Versteckt
 translena
Gelehrte(r)
Gelehrte(r)





Ich bin...: ehemalige SexarbeiterIn
germany.gif
BeitragVerfasst: 2015-05-15, 14:47  Beitrag #83/90     Titel:  Polizei rettet fünf Mädchen aus Karaoke-Bar  Nach untenNach oben

Zitat:
Polizei rettet fünf Mädchen aus Karaoke-Bar

HAT YAI: Menschenhändler haben fünf minderjährige Mädchen in der südlichen Stadt Hat Yai in die Prostitution gezwungen.

Den Eltern der 15 bis 18 Jahre alten Teenager waren für ihre Kinder aus Chiang Mai Jobs mit einem monatlichen Verdienst zwischen 10.000 und 30.000 Baht versprochen worden. Doch die Mädchen wurden in einer Karaoke-Bar eingesperrt, geschlagen und mussten mit Touristen aus Malaysia Sex haben. Die Polizei hat drei Männer festgenommen, nach einem vierten Mitglied des Menschenhändlerringes wird gefahndet.


http://der-farang.com/de/pages/poli....-maedchen-aus-karaoke-bar


 Geschlecht*:Weiblich  Offline
 translena
Gelehrte(r)
Gelehrte(r)





Ich bin...: ehemalige SexarbeiterIn
germany.gif
BeitragVerfasst: 2015-05-20, 16:35  Beitrag #84/90     Titel:  Zwei Bareigentümer nach vier Jahren auf der Flucht verhaftet  Nach untenNach oben

Zitat:

Zwei Bareigentümer nach vier Jahren auf der Flucht verhaftet

17. Mai 2015 von Pedder

Hat Yai. Nach über vier Jahren auf der Flucht konnte die Polizei in Hat Yai zwei Barbesitzer verhaften, die wegen Menschenhandel und Prostitution seit 2011 gesucht wurden.

Die beiden 44 und 58 Jahre alten Verdächtigen sollen eine Karaoke Bar in Songkhla betrieben und dort minderjährige Mädchen gegen ihren Willen für sexuelle Dienste vermittelt haben.

Im Jahr 2011 hatte ihnen eine 46-jährige Frau aus Chiang Mai die damals 15-jährige Aon (Alias) vermittelt. Dem jungen Mädchen hatte die Frau erklärt, dass sie in einem Restaurant als Kellnerin arbeiten sollte.

Die beiden Verdächtigen haben dann Aon in ihrer Karaoke Bar zum Sex mit fremden Männern gezwungen. Die meisten Kunden waren Touristen aus Malaysia und Singapur, die von Reiseleitern in die Bar gebracht wurden, um Sex mit Minderjährigen Jungfrauen zu haben.

Dabei sollen die beiden Barbesitzer jeweils zwischen 10.000 und 30.000 Baht pro Dienstleistung erhalten haben. Die Mädchen haben davon nicht einen einzigen Baht bekommen. Sie wurden nach der Arbeit in der Bar eingesperrt und von den Männern bedroht.

Der 15-jährigen gelang damals die Flucht und sie wandte sich an die Polizei in Songkhla. Die 46-jährige Vermittlerin aus Chiang Mai konnte von den Beamten kurz darauf verhaftet werden. Sie wurde zu acht Jahren Gefängnis verurteilt.

Die beiden Barbesitzer konnten sich jedoch der Festnahme entziehen und waren seitdem auf der Flucht. Das Paar wurde schließlich in Hat Yai aufgespürt und konnte am Donnerstag verhaftet werden. Allerdings streiten die beiden alle Vorwürfe ab.

Die Polizei hat einen weiteren Haftbefehl gegen einen 55-jährigen Mann namens Tee vorliegen. Der Mann soll als Helfer der beiden Verdächtigen gearbeitet haben. Seine Aufgabe war es die Mädchen zu überwachen. Dabei schreckte er nicht davor zurück, die Mädchen zu verprügeln, wenn sie seine Befehle nicht befolgten


http://thailandtip.info/2015/05/17/....auf-der-flucht-verhaftet/


 Geschlecht*:Weiblich  Offline
 nicole6 nicole6 setzt sich aktiv für die Rechte von SexarbeiterInnen ein
ModeratorIn
ModeratorIn





Ich bin...: ehemalige SexarbeiterIn
italy.gif
BeitragVerfasst: 2015-09-14, 11:03  Beitrag #85/90     Titel:  (Kein Titel)  Nach untenNach oben

in Thailand trafen sich an einer Uni einige Tranbsgender Personen
um einen "Fruchtbarkeitstanz" aufzuführen, bei dem sie sexuelle
Handlungen imitierten, sich dabei aber nicht berührten. Dann stellten
sie das Video auf Facebook.
Die Männer an der Macht der dortigen Militärdiktatur schritten ein.
Die Teilnehmer wurden in ein Umerziehungslager der Militärs
eingesperrte, um ihre Geisteshaltung zu "korrigieren".
In der gleichen Uni gab es letztes Jahr einen Fall, bei dem
ältere Studenten die Neuankömmlinge folterten.
Das war den Militärs akzeptable. Die Folterknechte wurden
nicht un Umerziehungslager gesteckt.
(Kommentar: wahrscheinlich, weil sie die RICHTIGE
Gesinnung nicht nur demonstrierten sondern auch ausagierten!)
http://www.bangkokpost.com/opinion/....8/uni-hurts-its-own-cause


 Geschlecht*:Weiblich  Offline Website dieses Benutzers besuchen
 nicole6 nicole6 setzt sich aktiv für die Rechte von SexarbeiterInnen ein
ModeratorIn
ModeratorIn





Ich bin...: ehemalige SexarbeiterIn
italy.gif
BeitragVerfasst: 2018-03-15, 10:08  Beitrag #86/90     Titel:  (Kein Titel)  Nach untenNach oben

Seit Jannuar bin ich in Thailand.
‚Dieses Mal wohne ich direekt im Zentrum con Chiang Mai,
nur 100 Meter von der Loi Kroh Straße. Sie entspricht dem
Bahnhofsviertel von Frankfurt.
Die Hauptsaison für die Sexworker hier sind die
Sommermonate, beginnend ab Juni. Die Mädchen, die
jetzt vor den Bars an der Straße sitzen, sind froh, wenn sie
Am Abend 10 Euro machen. 25 Euro sehen sie als Erfolg an.
Besonders schwierig ist es für Transsexuelle hier.
Die Thai Gesellschaft verachtet sie.
Die Mädchen vor den Baars sollen Kunden anlocken und
sie zu Drinks überreden. Dafür werden sie nicht bezahlt.
Geld erhalten sie nur, wenn ein Kunde sie bucht.
Vorteilhafter sieht es für Escorts aus, die oft für mehrere
Tage gebucht werden. Im Zentrumgibt es einen Park.
Den benutzen die Mädchen oft, um Kunden zu finden,
oder mit ihnen ein paar Stunden auf der Wiese zu liegen.
In Thailand gibt es auch einen Mindestlohn.
Der ist 7,50 Euro. Am Tag!.
Als Europäerin ist das Leben hier sehr preiswert.
Mein Apartment ist mitten im Zentrum. Zu Fuß kann ich
alles erreichen, und zahle 180 Euro im Monat.
Essen in Thai Restaurants kommt auf 1.30 Euro
Veergleichsweise teuer ist Bier, mit 1 Euro pro Flasche.
Auch ein Espresso kostet 1 Euro. Insgesamt lebt man
hier für 400 Euro im Monat wie ein König!

Ich habe nun auch begonnen Thai zu lernen.
Es ist einfacher als ich dachte. Da ich inzwischen sogar
verstanden werde, ermutigt mich das, weiter zu machen.
Ich denke, bis zum nächsten Frühjahr bin ich so weit.
mich mit allen Leuten hier unterhalten zu können.
Ssawat dii kha!
Anna


 Geschlecht*:Weiblich  Offline Website dieses Benutzers besuchen
 friederike
PlatinStern
PlatinStern





Ich bin...: SexarbeiterIn
germany.gif
BeitragVerfasst: 2018-03-15, 10:16  Beitrag #87/90     Titel:  (Kein Titel)  Nach untenNach oben

Hi Anna,

schön, von Dir und von fernen Ländern zu lesen!

Wie sind 10 oder 25 Euro im Einkommensniveau des Landes zu sehen?

Ssawat dii kha! (bedeutet hoffentlich etwas Gutes!)
Rieke


 Geschlecht*:Weiblich  Offline
 nicole6 nicole6 setzt sich aktiv für die Rechte von SexarbeiterInnen ein
ModeratorIn
ModeratorIn





Ich bin...: ehemalige SexarbeiterIn
italy.gif
BeitragVerfasst: 2018-03-17, 17:14  Beitrag #88/90     Titel:  (Kein Titel)  Nach untenNach oben

Wie ich schon schrieb, liegt mein Apartment nur 100 Meter
von der Loi-Kroh-Straße entfernt. So komme ich jeden Tag
mehrfach durch. Die Kontaktbars sind natürlich nur ab
etwa 17 Uhr geöffnet. Ich finde es eine brutale Ausbeutung,
dass die Mädchen nicht bezahlt werden, wenn sie Kunden
zum trinken animieren. Zum Verständnis des Geldwerts:
Das Durchschnittsgehalt von Kassenpersonal ist 300-400 Baaht
am Tag, das sind 7,5 – 10 Euro. Das gleiche bekommen auch
Angestellte in Restaurants und Hotels.
Eine Massage in Chiang Mai hat einen Standartpreis von
200 Baaht, also 5 Euro, für eine Stunde.
Die Konkurrenz ist groß. Angebote finden Touristen im Übermaß.
schwierig ist es für Tans-Personen. In Thailand werden sie
verachtet. Sie träumen von einer Brustvergrößerung,
eine geschlechtsanpassende OP ist für sie ein Traum.
Und dann ist da noch die Konkurrenz zahlloser sehr junger
und sehr schöner Frauen.
Schaffen sie es dann die OP zu haben, werden sie von den
Thais mit dem Begriff “Mutter“ angeredet. Das gibt ihnen
einen begrenzten Schutz, denn die Gesellschaft hier
ist dem Alter gegenüber viel ehrfürchtiger, als in Europa.
Während es in Europa als unhöflich gilt, eine Frau nach
ihrem Alter zu fragen, ist es hier normal, denn wer jünger ist,
hat der älteren Person gegenüber Respekt zu zollen. Das zeigt
sich vor allem in der Form der Anrede.
Paysex wird hier meist so angeboten: massage with happy ending!
Dazu treffen sich die Protagonisten meist im Hotelzimmer.
In den Hotelzimmern findet auch der andere Touristensex statt:
Frauen, oft Amerikanerinnen, die sich für eine Nacht einen
Typen aussuchen. Ich habe da nichts dagegen, aber ich bin
recht ungehalten, wenn diese Mädels dann nachts um 2 im
Zimmer nebenan auf den Balkon gehen und laut reden und
herumgiggeln! Wenn ich sie darauf hinweise, dass sie im
Gästehaus nicht alleine sind, und ich nachts schlafen will,
sind sie eingeschnappt und schauen mich am nächsten Tag
böse an. Wahrscheinlich Trump-Wählerinnen!
“Sawat dii Jha!“ bedeutet: Guten Tag!
“Sabaaii dii mai kha“ = wie geht’s?
Und darauf antwortet man:
“Sabbaai dii, khop khun kha!“
Anna


 Geschlecht*:Weiblich  Offline Website dieses Benutzers besuchen
 nicole6 nicole6 setzt sich aktiv für die Rechte von SexarbeiterInnen ein
ModeratorIn
ModeratorIn





Ich bin...: ehemalige SexarbeiterIn
italy.gif
BeitragVerfasst: 2018-03-17, 18:16  Beitrag #89/90     Titel:  (Kein Titel)  Nach untenNach oben

Noch ein paat Bemerkungen:
Thailand wird nun zum Ziel des chinesischen Tourismus,
da ich China die Einkommen viel höher sind als in Thailand,
Hotelbesitzer und Personal nehmen zwar das Geld, das die
Chinesen hinterlassen, ärgern sich aber über ihr Auftreten.
Die Mädchen, mit denen ich sprach, beschwerten sich alle
über das laute, ungehobelte, ordinäre Auftreten der Chinesen.
Der Regierung in Beijing ist das bekannt. Wenn ihre Bürger
ins Ausland reisen, bekommen sie ein Blatt mit Regeln
zum Benehmen im Ausland mit. Darin steht, sie sollen
nicht herumschreien, Rotze vor allen Leiten auf den Gehweg
spucken, nicht Hotelpersonal herumkommandieren, etc.

Nicht alles ist hier billig. Ich schrieb schon, dass eine
Flasche Bier 1 Euro kostet, ein Espresso auch 1 Euro.
Eine Fotokopie kommt auf 25 Cent, eine 32GB Karte für
eine Kamera, oder ein USB: 30 Euro!
Andererseits:
ich lies mir ein typisches Thai-Kostüm maßschneidern.
mit Stoff: 15 Euro. Von der Stange hätte es die Hälfte
gekostet.
Wer etwas auf sich hält, hat mindestens einen Scooter.
Der kostet neu etwa 2000 Euro, gebraucht, die Hälfte.
Bei den reichen geht es modemäßig nicht unter Prada,
Armani, Gucci, usw.
Offiziell ist Linksverkehr, Meistens,
Ich bin immer mit dem Rag unterwegs.
Jeden Tag erlebe ich es mindestens 3-5 Mal, dass mir
Motorräder entgegenkommen! Inoffiziell sind die Regeln:
An erster Stelle sind die LKWs. Die können machen
was sie wollen. Dann kommen die PKW, Motorräder,
dann die Scooter, und unten sind die Fußgänger.
Radfahrer ains zu 90% farangs, also Ausländer,
Die Russen erfanden das russische Roulette.
Das thailändische Roulette ist, als Fußgänger eine
stark befahrene Straße zu überqueren!
Ich habe mich nun daran gewöhnt und weiß, was
ich zu tun habe. Ich bedauere nur die Japanerinnen,
die, meist als Prinzessinnen gekleidet, lange am
Straßenrand stehen, und vergebens warten, dass es
eine Lücke gibt! Thais bremsen erst, wenn man voll
entschlossen auf die Straße tritt, nicht vorher!

Offiziell ist die Religion dder Buddhismus.
Real wird hier ein reiner Animismus praktiziert:
alles lebt, alles ist bewusst, also auch Bäume und Steine.
Hier gibt es die schönsten Bäume! Die Mönche wickeln
um alte Bäume Tücher: orange bedeutet, der Baum ist ein
Mönch, regenbogenfarben: der Baum ist heilig.
Im Osten der Stadt gibt es eine Allee mit Bäumen,
die allen zwischen 50 und 80 Meter hoch sind!
Das ist sehr beeindruckend! Ich sah Bäume mit 6 Meter
Durchmesser! Das sind über 18 Meter Umfang!
Die nächsten Tage werde ich hier noch ein paar Fotos zeigen.
Pop gan mai! (=bis bald!)
Anna


 Geschlecht*:Weiblich  Offline Website dieses Benutzers besuchen
 nicole6 nicole6 setzt sich aktiv für die Rechte von SexarbeiterInnen ein
ModeratorIn
ModeratorIn





Ich bin...: ehemalige SexarbeiterIn
italy.gif
BeitragVerfasst: 2018-03-30, 11:27  Beitrag #90/90     Titel:  (Kein Titel)  Nach untenNach oben

ich habe ein Video bei You Tube über Chiang Mai.
Die drei Mädchen am Anfang warten auf Kunden.
https://youtu.be/kQeLytQM1DM


 Geschlecht*:Weiblich  Offline Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionNächstes Thema anzeigen


Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Länderberichte THAILAND:


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst
Keine neuen Beiträge Länderberichte SCHWEIZ nina777 Sexworker International 31 2014-10-17, 09:58 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Länderberichte GERMANY: -English only- Marc of Frankfurt Sexworker International 4 2013-11-02, 14:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Länderberichte KIRGISIEN fraences Sexworker International 0 2012-11-06, 04:34 Letzten Beitrag anzeigen

Sitemap - der Überblick über unsere Foren


Impressum www.sexworker.at



Sexworker Forum - das Forum von Profis für Profis aus der Sexarbeit
Die Registrierung und Nutzung des Sexworker Forums ist kostenlos!
Diskussion Tipps und Information
Ein- bzw. Um- und Ausstiegsberatung
Hilfe für Prostituierte

Wir sehen nicht jede SexarbeiterIn automatisch als Opfer an!
Aber wenn es notwendig ist, versuchen wir zu helfen!
---------
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Pagerank: PAGERANK-SERVICE
:: BDSM Profis :: BDSM Ratgeber :: Erotikportal von und für SexarbeiterInnen :: kostenlos inserieren :: Tantra Escort

[ Zeit: 0.7234s ][ Queries: 46 (0.1388s) ]