Vorstand Hypovereinsbank diskreditiert SexarbeiterInnen

Beiträge betreffend SW im Hinblick auf Gesellschaft bzw. politische Reaktionen
Antworten
Hanna
PlatinStern
PlatinStern
Beiträge: 908
Registriert: 2007-10-08, 18:06
Ich bin: Keine Angabe

Vorstand Hypovereinsbank diskreditiert SexarbeiterInnen

#1

Beitrag von Hanna » 2009-09-13, 11:06

der Vorstandsvorsitzende der HVB Herr Dr. Weimer glänzte am Rande einer Bankertagung mit einer sehr zweifelhaften Äußerung, die m.E. nicht unwidersprochen bleiben darf.
Ich fände es gut, wenn mehr Sexworker auf Diskriminierung unseres Berufsstandes von Personen die in der Öffentlichkeit stehen und Meinungsführer und Multiplikatoren sind, mit öffentlichen Protesten reagieren würden.

Hier mein offenere Brief als Muster (ohne Wert):

Hanna H.

...
.... Leipzig





offener Brief an:

Hypovereinsbank

Herrn Dr. Theodor Weimer
- Vorsitzender des Vorstandes -
am Tucherpark 14
80538 München


Leipzig, 12.9.09



Sehr geehrter Herr Dr. Weimer,


in der Süddeutschen Zeitung vom 11.9. auf Seite 26 (Arikel: in der Männergruppe) werden Sie mit folgender Äußerung zitiert:

"Nur Kriminelle und Prostituierte haben ein schlechteres Image als wir".

Sollte diese Äußerung von Ihnen tatsächlich gefallen sein, nehmen Sie bitte zur Kenntnis, daß ich als freie, selbstbestimmte und steuerzahlende Sexarbeiterin mich energisch dagegen verwahre, auf diese Art mit Kriminellen in einen Topf geworfen zu werden. Über die moralischen Qualitäten von Bankvorständen will ich mich hier nicht auslassen, gebe aber zu bedenken, daß der Freieranteil in den von Männern dominierten Vorstandsetagen der Großbanken sicher nicht geringer ist als im Durchschnitt der Bevölkerung, so daß sich obendrein auch noch der Eindruck von Doppelmoral und Heuchelei ergibt.

Leider tragen Sie mit solchen unbedachten und beleidigenden Äußerungen dazu bei, das immer noch in der Gesellschaft vorhandene schlechte Image unseres, übrigens seit 2002 rechtlich anerkannten Berufs unnötig zu zementieren. Als langjährige Kundin der Hypovereinsbank nehmen Sie bitte zur Kenntnis daß ich nicht zuletzt aufgrund dieser Äußerung mein Geschäftskonto zur Konkurrenz verlagern und andere SexarbeiterInnen davon in Kenntnis setzen werde, es sei denn Sie entschuldigen sich oder dementieren diese Äußerung.


mit freundlichen Grüßen




(gez. Hanna H.)

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 16557
Registriert: 2006-06-15, 18:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von Zwerg » 2009-09-13, 11:58

Hi Hanna!

Unglaublich! Ist es Dir recht, wenn ich den offenen Brief in unserer Zeitung veröffentliche und eine kurze Unterstützungserklärung verfasse?

Liebe Grüße

Christian

Hanna
PlatinStern
PlatinStern
Beiträge: 908
Registriert: 2007-10-08, 18:06
Ich bin: Keine Angabe

#3

Beitrag von Hanna » 2009-09-13, 12:27

Herzlich gerne Christian,

mir ist im Zorn noch ein kleiner Fehler unterlaufen den ich hiermit korrigieren möchte:
der besagte Artikel heißt beziehungsreicherweise "in der Männergruppe" und steht nicht auf S25 sondern auf S 26 der Freitagsausgabe.

ein kleiner Nachtrag noch:
ich wollte den Brief per email an die Beschwerdestelle der HVB schicken. als ich ihn absenden wollte wurde ich erst (maschinell)belehrt, daß eine Anregung etc. nicht mehr als 2000 Zeichen lang sein darf und nach erfolgreicher Kürzung daß bestimmte Sonderzeichen wie "§% oder wasweißich nicht verwendet werden dürfen. Da ich die Fehlermeldung trotz Löschung einiger fraglicher Zeichen nicht wegbrachte konnte der Brief so nicht übermittelt werden.
Soviel zur Benutzerfreundlichkeit der Abteilung "Kritik" bei der HVB

lg, Hanna

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 16557
Registriert: 2006-06-15, 18:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

#4

Beitrag von Zwerg » 2009-09-13, 12:41

Hi Hanna!

Ich habe die Änderungen in den Artikel eingefügt und das Thema als "wichtig" gesetzt. Sobald ich wieder am Computer bin (bin gerade unterwegs und nur mit Handy Online) stelle ich den Artikel auf zeitung.sexworker.at ein.

Liebe Grüße

Christian

Hanna
PlatinStern
PlatinStern
Beiträge: 908
Registriert: 2007-10-08, 18:06
Ich bin: Keine Angabe

#5

Beitrag von Hanna » 2009-09-13, 12:44

merci!
Augen gab uns Gott ein Paar / um zu schauen rein und klar / um zu GLAUBEN was wir lesen / wär ein Aug' genug gewesen (aus HH. zur Teleologie)

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 16557
Registriert: 2006-06-15, 18:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

#6

Beitrag von Zwerg » 2009-09-13, 12:57

Den Titel dieses Threads sollten wir - auf Grund der zu erwartenden Recherche (und auch um unseren Standpunkt möglichst vernünftig aufzuzeigen) - umändern... Was hältst Du von: Vorstand Hypovereinsbank diskreditiert.... - Wäre auch für die Suchmaschinen Futter....

Christian

Hanna
PlatinStern
PlatinStern
Beiträge: 908
Registriert: 2007-10-08, 18:06
Ich bin: Keine Angabe

#7

Beitrag von Hanna » 2009-09-13, 13:37

          Bild
Zwerg hat geschrieben:Den Titel dieses Threads sollten wir - auf Grund der zu erwartenden Recherche (und auch um unseren Standpunkt möglichst vernünftig aufzuzeigen) - umändern... Was hältst Du von: Vorstand Hypovereinsbank diskreditiert.... - Wäre auch für die Suchmaschinen Futter....

Christian
einverstanden,
Dr. Weimer ist übrigens der Vorstandsvorsitzende.

berücksichtige aber bitte daß ich mir bei dem ursprünglichen Titel immerhin noch ein Fragezeichen abgerungen habe :003

lg, Hanna

Benutzeravatar
Aoife
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 7068
Registriert: 2008-09-20, 20:37
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

Re: Vorstand Hypovereinsbank diskreditiert SexarbeiterInnen

#8

Beitrag von Aoife » 2009-09-13, 14:17

Hanna hat geschrieben:"Nur Kriminelle und Prostituierte haben ein schlechteres Image als wir"
Wenn er sich da mal - ganz abgesehen von der Unverschämtheit - nicht auch sachlich gewaltigt irrt ...

Zumindest nach meinem (zugegebenermaßen nicht repräsentativen)
Eindruck haben Banker keineswegs ein besseres Image als Kriminelle.
Während Sexworker bei weiten Bevölkerungsteilen durchaus angesehen sind,
vorrausgesetzt, man muß sich mit dieser Meinung nicht outen.

Liebe Grüße, Eva
It's not those who inflict the most, but those who endure the most, who will conquer. MP.Vol.Bobby Sands
'I know kung fu, karate, and 37 other dangerous words'
Misspellings are *very special effects* of me keyboard

Benutzeravatar
hedonism
verifizierte UserIn
verifizierte UserIn
Beiträge: 381
Registriert: 2009-07-12, 09:47
Wohnort: 2380
Ich bin: Keine Angabe

#9

Beitrag von hedonism » 2009-09-13, 16:12

Eigentlich sollten wir von derart unbedarft blöden Meldungen solcher Typen verschont bleiben - aber offenbar zeigt das welch Geistes Kinder in den Bankvorständen sitzen.
Jetzt versteh ich auch meinen Großvater besser, der immer gemeint hat, Banken wären "staatlich legitimierte Verbrecherorganisationen"!!
BEVOR DU ÜBER JEMANDEN URTEILST, ZIEH DIR SEINE SCHUHE AN UND GEH DEN SELBEN WEG......

Benutzeravatar
MichelleLaCroix
verifizierte UserIn
verifizierte UserIn
Beiträge: 140
Registriert: 2009-07-05, 03:36
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

#10

Beitrag von MichelleLaCroix » 2009-09-13, 23:46

Gut zu wissen wo ich niemals ein Konto eröffnen werde!!!!

Und solche Menschen dürfen sich in der Öffentlichkeit produzieren!!!!

Tu was Du tust mit Leidenschaft - aber achte auch darauf das es nicht Leiden schafft!!!!

Benutzeravatar
MichelleLaCroix
verifizierte UserIn
verifizierte UserIn
Beiträge: 140
Registriert: 2009-07-05, 03:36
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

#11

Beitrag von MichelleLaCroix » 2009-09-14, 00:06

@ Hanna - da ich das mit dem zitieren noch nit blickt hab kopiere ich das einfach hierher - du schriebst:

Hier mein offenere Brief als Muster (ohne Wert):

1. Ich finde diesen Brief absolut megagut und ziehe den Hut vor dir und deiner deutlichkeit und offenheit!!!!

2. Ich konnte mit den beiden Worten in der Klammer nit viel anfangen also hab ich gegoogelt und muss sagen :

Dein Brief ist kein Muster ohne Wert!!!!

hab den erklärenden Link (zu meinen Worten) hier eingefügt.

http://www.ostarrichi.org/begriff-11035 ... +Wert.html

lg Angel

Tu was Du tust mit Leidenschaft - aber achte auch darauf das es nicht Leiden schafft!!!!

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 16557
Registriert: 2006-06-15, 18:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

#12

Beitrag von Zwerg » 2009-09-14, 01:11

Hi Angel!

Es ist Hanna`s beinharter trockener Humor, welcher aus der Redewendung spricht :-)

Ich habe die Frau vor mehr als einem Jahr kennen und schätzen gelernt - deshalb wage ich diese Aussage.

Es kann übrigens sein, dass Hanna selbst ein oder zwei Tage nicht Online gehen kann, da sie (so weit ich aus einer Mail von ihr weiß) im Lande unterwegs ist.

Liebe Grüße

Christian

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 16557
Registriert: 2006-06-15, 18:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

#13

Beitrag von Zwerg » 2009-09-14, 18:26

Ich weiß nicht, ob es so bleibt... - aber zur Zeit sieht Google bei den Suchbegriffen "Vorstand Hypovereinsbank" unseren Thread als "wichtig an"

http://www.google.at/#hl=de&source=hp&q ... 4898f3b747

Benutzeravatar
Tschepi
verifizierte UserIn
verifizierte UserIn
Beiträge: 213
Registriert: 2009-09-04, 18:07
Wohnort: Bayern
Ich bin: Keine Angabe

#14

Beitrag von Tschepi » 2009-09-14, 18:50

Hallo Eva
Du sprichst mir aus der Seele!!!
"Zumindest nach meinem (zugegebenermaßen nicht repräsentativen)
Eindruck haben Banker keineswegs ein besseres Image als Kriminelle.
Während Sexworker bei weiten Bevölkerungsteilen durchaus angesehen sind."


Hoffentlich googeln viele bei Hypovereinsbank und ziehen auch die entsprechenden Konsequenzen.

Willi
Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab.

(Marc Aurel)

Antworten