Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!

SEXWORKER - Forum für professionelle Sexarbeit Foren-Übersicht SexarbeiterInnen ForumPortal
Forum  •  Portal  •  FAQ-SW  •  Sicher  •  Tour  •  SuchG  •  SuchF  •  Registrieren  •  Login  Chat ( )
Die Registrierung im und die Nutzung des SexarbeiterInnen Forums ist selbstvertändlich kostenlos
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionNächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
 Adultus-IT
Fachmoderator





Ich bin...: BetreiberIn
blank.gif
BeitragVerfasst: 2010-09-25, 22:07  Beitrag #1/12     Titel: Wichtig 14. Internationale Erotikmesse Venus  Nach untenNach oben

Vom 21.10.20210 - 24.10.2010 findet in Berlin die 14. Internationale Erotikmesse "Venus" auf dem Messegelände am Funkturm statt.
In diesem Jahr wieder mit einigen Neuerungen wie z.B. der "Amateur - Halle" und einer neuen Showbühne mit aufwendig
choreographierten Show`s.
Die Venus ist immer einen Besuch wert und eigentlich ein Pflichttermin für jede/n die/der sich im Erotikgeschäft bewegt.

offizielle Webseite der Venus

Gruss Adultus - IT Micha


 Geschlecht*:Männlich  Offline Website dieses Benutzers besuchen
 Sexworker Forum Team
Hinweis für Gäste





Verfasst: 2010-09-25, 22:07  Beitrag #     Titel:  Nach untenNach oben

Willkommen als Gast im Sexworker Forum! Wir freuen uns, wenn Du Dich (kostenlos/anonym) registrierst. Den Link findest Du oben im Menu!
Nach der Registrierung stehen Dir zusätzliche Funktionen zur Verfügung

Das Sexworker-Team


  
 Lucy Lucy setzt sich aktiv für die Rechte von SexarbeiterInnen ein
PlatinStern
PlatinStern





Ich bin...: SexarbeiterIn
germany.gif
BeitragVerfasst: 2010-09-26, 08:33  Beitrag #2/12     Titel:  (Kein Titel)  Nach untenNach oben

moin adultus,

ich war einmal auf der venus und kann das keineswegs als pflichttermin ansehen, tut mir leid. der eintritt ist wirklich teuer und ob ich dort etwas finde, was ich für mein geschäft unbedingt brauche, wage ich zu bezweifeln.

lieber gruss und schönen sonntag

lucy


 Geschlecht*:Weiblich  Offline Website dieses Benutzers besuchen
 Ariane Ariane setzt sich aktiv für die Rechte von SexarbeiterInnen ein
PlatinStern
PlatinStern





Ich bin...: ehemalige SexarbeiterIn
germany.gif
BeitragVerfasst: 2010-09-26, 10:25  Beitrag #3/12     Titel:  (Kein Titel)  Nach untenNach oben

Ich fand meinen mehrtägigen Besuch bei der Venus relativ trostlos. Als Messehostess teilte ich einen Gemeinschaftsstand mit den Betreibern eines in Berlin ansässigen Webportals und bewarb dort meine Love School. Die Besucher erwiesen sich überwiegend desinteressiert, allein die Fleischbeschau stand im Vordergrund und Hundertschaften schmieriger Fotografen flogen wie die Fliegen herbei, sobald ein Rock gelupft wurde. Busseweise Rentner allerorten, die auf der Suche nach kostenlosen Mitnahmeartikel waren, mit denen sie ihre Tüten füllten. Aus Überdruss und Langeweile nahm ich das Angebot wahr, Sexmaschinen eines badischen Ingenieurs zu testen. Dabei habe ich mich filmen lassen und mir vor Hunderten Gaffern und Fotografen einen Orgasmus abgequält, dazu Weingummi-Schwänze gelutscht, die allerdings nicht den erwünschten Himbeer- und Waldmeisteraromen aufwiesen, sondern etwas sehr unspezifisches. Man kommt in dieser Branche schon mit sehr skurrilen Leuten in Kontakt, wie zB ein Zahnarzt, der nebenbei Pornodarsteller ist. Ja im Bohren kennt der sich ja aus. Ob es sich für die Pornobranche wirklich noch lohnt, dort Stände anzumieten, um ihre Neuproduktionen zu bewerben, ich weiss es nicht. Ich glaube, die klassische Messe wird langfristig zum Auslaufmodell, wie auch überhitzte Kaufhäuser.
Sorry, will nicht ausschweifig werden.


 Geschlecht*:Weiblich  Versteckt Website dieses Benutzers besuchen
 Marc of Frankfurt Marc of Frankfurt setzt sich aktiv für die Rechte von SexarbeiterInnen ein
SW Analyst
SW Analyst





Ich bin...: SexarbeiterIn
germany.gif
BeitragVerfasst: 2010-09-26, 16:08  Beitrag #4/12     Titel:  (Kein Titel)  Nach untenNach oben

Die Aidshilfe sollte dort mal einen Stand machen mit Freier-Coming-Out-Beratung ...



Ich denke auch es ist eher die Messe der Pornofirmen und Vojeuristen.

Danke an Adultus dort für Kontakte und Beratung für SW bereit zu sein.


 Geschlecht*:Männlich  Versteckt Website dieses Benutzers besuchen
 Adultus-IT
Fachmoderator





Ich bin...: BetreiberIn
blank.gif
BeitragVerfasst: 2010-09-27, 09:32  Beitrag #5/12     Titel:  RE: 14. Internationale Erotikmesse Venus  Nach untenNach oben

Hallo...
es kommt immer darauf an was man von einer Messe erwartet und mit welchen Absichten man dort erscheint.
Sicher...die "Fleischbeschau" ist schon ein Punkt... der die Kunden interessiert aber die meisten Menschen in diesem SW Forum sind nicht Kunden sondern Anbieter von Dienstleistungen und darum solle man die Venus als Werbe - und Informationsplattform sehen und auch als solche nutzen. Kontakte zu anderen Anbietern haben noch nie geschadet und man erhält auch sicher ein paar neue Ideen und interessante Anregungen. Man muss auch mit den Ausstellern und mit anderen Besuchern reden...denn nur ein stummes "cruisen" durch die Hallen bringt einen sicher nicht weiter.

Es stimmt...die Preise für den Eintritt sind nicht das was man billig nennen könnte aber eine Fachbesucherkarte (Tageskarte) kostet im Vorverkauf 40 Euro....die Dauerkarte 100 Euro....was ich persönlich nun auch nicht als Teuer bezeichnen würde. Der Mehrwert... den ich aus diesem Betrag ziehe ist um ein vielfaches höher. Natürlich sollte man auch die Fahrt - und Hotelkosten bedenken....die ich persönlich nicht habe.

Das die Messe ein Auslaufmodell ist....sehe ich nicht so. In diesem Jahr gibt es zusätzlich und parallel noch eine Fachmesse in Potsdam mit kostenlosem Eintritt....mal sehen ob sich diese durchsetzen kann... HIER LESEN .

Nochmal einen Satz zu den Fotojägern.... die sich an den "gelüfteten Röckchen" erfreuen. Eine bessere Werbeplattform kann man kaum finden....denn unter dem "Röckchen" sollte dann schon eine gewisse Werbung stecken und diese ist dann auf tausenden Bildern zu sehen und bringt in jedem Fall etwas. Ich weiss wovon ich da rede.

Man kommt in der Branche schon mit sehr skurrilen Menschen zusammen und DR. Placebo ist einer davon. 002.gif

Fazit: Jeder hat da so seine eigenen Ansichten und das ist auch gut so und sicher wird diese Messe nicht jedem etwas bringen. Meine Ansicht ist halt die beschriebene.

Gruss Adultus - IT Micha


 Geschlecht*:Männlich  Offline Website dieses Benutzers besuchen
 Ariane Ariane setzt sich aktiv für die Rechte von SexarbeiterInnen ein
PlatinStern
PlatinStern





Ich bin...: ehemalige SexarbeiterIn
germany.gif
BeitragVerfasst: 2010-09-27, 18:51  Beitrag #6/12     Titel:  (Kein Titel)  Nach untenNach oben

"Stumm" cruisen ist mit mir nicht möglich, das weiss jeder, der mich kennt. 002.gif Ich hab wenigstens noch ein paar befreundete gut gestylte Travestie-Künstler, Transgirls & Originale als Gäste reingebracht, um etwas Farbe in die ganze Angelegenheit zu bringen. Auf mich wirkt die Messe, wie auch in London und U.S., wie eine kleinbürgerliche schmierige Veranstaltung ohne Phantasie, dafür tonnenweise verkäufliche Dildos und Give-Aways: aufstrebender junger Nachwuchs sucht händeringend nach neuen Produktionen und Aufträgen mit 40cm Ständer und Omega-4-Giga-Boops-Oberweite. Branchenkenner werden sich wie in jedem Jahr an ihren Innovationen laben, Weingummischnuller, Wichs-Maschinen mit Rückwärtsgang, linksdrehende Vibratoren und rechtsdrehende Sex-Robots vorstellen und für die Vertwitterung von Sexportal-Werbung sorgen. Aufgehübscht durch ein paar Strip-Einlagen mit Hundertschaften von Fotografen, die sich als professionell ausgeben (die allermeisten Hobby- und Amateurfilmer), die die Aufnahmen für sich privat zuhause im Rückwärtsgang nutzen gegen Absprache und Vertrag mit der Darstellerin als sog. Amateur und sonstige Film- und Fotoportale damit zuknallen, um ein paar Mäuse dabei abzusahnen. Das nützt den Mietzekatzen reichlich wenig bzgl. "Werbeplattform" für angehende Porn-Star-Modelle. Die Medien sind mit B.Z. und RTL II wahrscheinlich nur marginal vertreten, um eine gewisse Öffentlichkeitswirkung zu entfalten, weshalb es überwiegend ein lokales Publikum, wie in meinem ersten Posting beschrieben, anzieht und kaum ausländisches oder "Fach"-Publikum. Es dient meist nur der Selbstbespiegelung der Lokal-Matadore.

Es gibt kein grosses Geld mehr im Porn-Sektor zu verdienen, das hat sich bis in die Pornfabrik-Metropole L.A. herumgesprochen, ausser Kotz, Folter, Vergewaltigungsporn und andere Nischenprodukte, wofür Deutschland international bereits bestens bekannt ist. Dafür brauchts eigentlich auch keine Standort-Werbung.

Ich hab dort auch nicht einen Stand entdecken können, wo sich Frauen mal selbständig vermarkten, ob als Sexworker oder Porn-Modelle. Genau wie die von Marc vermisste Delegation s.o. Eigentlich schade.
Übrigens: die verteilten Bordell-und Rabatt-Gutscheine machen Berliner Wohnungsbordelle auch nicht wirklich voll, wobei Schnäppchenjäger auch hier kurzfristig auf ihre Kosten kommen.

Wo liegt der Sinn einer solchen Veranstaltung, ausser dass sich irgendwelche Party- und Portal-Betreiber, Porn-Film-Produzenten austauschen, sich gegenseitig Preise zuschieben und über die Krise ausweinen, die ihnen der "Amateurmarkt" eingebracht hat und nicht die Wirtschaftskrise, wie es Larry Flynt für die USA noch glaubte zu diagnostizieren, als er Obama um eine Konjunkturspritze der darnieder liegenden Porn-Industrie anbettelte.


 Geschlecht*:Weiblich  Versteckt Website dieses Benutzers besuchen
 Adultus-IT
Fachmoderator





Ich bin...: BetreiberIn
blank.gif
BeitragVerfasst: 2010-09-28, 06:22  Beitrag #7/12     Titel:  RE: 14. Internationale Erotikmesse Venus  Nach untenNach oben

In vielen Dingen die Du schreibst hast Du durchaus recht.

z.B. es gibt keinen Stand an dem sich Frauen selber vermarkten...aber woran liegt das ? Zumeist daran... dass man nicht das Geld für den Stand ausgeben will und sich lieber bei grossen Portalen einklinkt. Es Bedarf aber nicht mal eines Standes...denn es geht auch anders. Außerdem kann sich nun auch nicht jede/r selber vermarkten weil auch bei einigen das Grundwissen dazu fehlt. Das ist kein Vorwurf....denn nicht jede/r kann alles können.

Wenn Du in die USA schaust ...dann wirst Du auch wissen...das man dort im Offlinemarkt über die Jahre geschlafen hat und neue Trends nicht erkannt hat...besonders den Trend des Onlinemarktes und auch den s.g. Amateurtrend. Auch in Deutschland haben viele der Produzenten diesen Trend einfach mal verpennt und hinken nun hinterher.
Das es so ist... respektive so war...geben einige Vertreter auch offen zu. Auch gibt es hier die verschiedensten Meinungen...einige sprechen vom Ende dieser Industrie und einige sind der Meinung das es in absehbarer Zeit wieder die wirklichen Pornostars geben wird. Naja...dieser Industriezweig ist ein Milliardenmarkt...den bekommt man wohl nicht so schnell kaputt.


Es gab vor nicht langer Zeit (2007) einen grossen Aufschrei aus der (deutschen) Offline - Branche wo man sogar Initiativen gegen den Onlinemarkt gründete und gegen ihn in den "Kampf" ziehen wollte...was aber mehr als kläglich scheiterte. Einfach mal in einer Suchmaschine mal nach JuGuard suchen und schauen wer die Initiatoren und auch die Unterstützer waren und mit welchen (in meinen Augen) fadenscheinigen Begründungen man vorging.
Heute versucht man die Leute gegen die man vorgehen wollte auf die eigene Seite zu ziehen um die eigenen Produkte vermarkten zu lassen. (Webmaster-Partnerprogramme)


Was die "Preise" ...sprich den "Award betrifft gebe ich Dir uneingeschränkt recht....da ist jeder mal dran un bekommt den Preis. 002.gif

Das es kein internationales Publikum gibt... sehe ich wiederum nicht so. Man kann jedes Jahr auch internationale Vertreter der Branche treffen und bei den Austellern sind ebenfalls viele internationale Unternehmen vertreten. Ich habe gerade mal in die Ausstellerliste gesehen...kann man online machen...mir liegt sie auch in gedruckter und übersichtlicher Form vor....da sind in diesem Jahr sogar sehr viele Unternehmen aus dem Ausland vertreten. In diesem Jahr sind ca. 35% an neuen Ausstellern zugegen...darunter auch internationale .... allerdings fehlen auch einige der alten.

Für mich persönlich ist es in diesem Jahr die 12. Venus...einige davon mit eigenem Stand...ob der eigene Stand nun immer sein musste...sei mal dahin gestellt.
Die Entwicklung...der Messe... über die Jahre ist jedenfalls enorm...

Um es mal ganz deutlich zu schreiben...die Venus ist für den Verbraucher gemacht...aber jeder Fachbesucher kann sich ein Bild machen....was andere anders oder gar besser machen als man selber.... man könnte neue Trends erkennen und sehen was die Branche so hergibt...ausserdem...wie ich schon geschrieben habe...Kontakte haben noch keinem geschadet.

Gruss Adultus - IT Micha


 Geschlecht*:Männlich  Offline Website dieses Benutzers besuchen
 Ariane Ariane setzt sich aktiv für die Rechte von SexarbeiterInnen ein
PlatinStern
PlatinStern





Ich bin...: ehemalige SexarbeiterIn
germany.gif
BeitragVerfasst: 2010-09-28, 11:22  Beitrag #8/12     Titel:  RE: 14. Internationale Erotikmesse Venus  Nach untenNach oben

Wenn ich mit meiner Beobachtung nicht völlig daneben liege, haben wir es mit einer durch das Internet ausgelösten strukturellen Krise zu tun, die auch die Musik und Publizistikbranche, das Verlagswesen, also den klassischen Buch- und Zeitungsmarkt und seine herkömmlichen Vertriebswege trifft. Dies ermöglicht nicht nur Musikern, sich selbst zu vermarkten und ab dem 100.000 Click für You Tube interessant zu werden, sondern auch Amateuren und Porn-Darstellern, einen optimalen Gewinn aus ihrer Arbeit herauszuziehen anstatt, im Falle von Porn-Darstellern einmaliges Handgeld für einen Dreh und das sie als "neues Gesicht" spätestens nach einem Jahr eh durch sind, wenn sie das Internet für sich gewinnbringend nutzen und ihren Content auf einschlägigen Vertriebs-Portalen einstellen bzw. ein eigenes Portal zu entwickeln.
Was wir bei der kommenden 14. Venus sehen, ist doch der Versuch der Profi-Branche, den Amateurmarkt für sich profitabel einzuverleiben. Es ist beileibe nicht so schwierig Selbstvermarktungstendenzen zu entwickeln, die nutzbaren Technologien werden preisgünstiger und einfacher zu handhaben. Was fehlt, und das ist auch das, was du Adultus in deinem letzten Beitrag indirekt ansprichst, das Self-Empowerment, die Selbst-Ermächtigung, der Mut, neues zu wagen, anstatt sich von vermeintlichen Experten dumm quatschen und wie eine Zitrone auslutschen zu lassen. Für den gesamten Sexworker-Bereich - ob Prostitution oder Porno-Darsteller - gilt das natürliche Gesetz einer gewissen Halbwertzeit am Markt, wo man den maximalen Turn-Out für sich herausholen muss, ohne dabei Schaden zu nehmen und sich die Bedingungen zu schaffen, die entweder einen Ausstieg mit finanziellem Polster ermöglicht, oder die Energie und Know-How in neue Dienstleistungen und Produkte zu investieren, ob in der Sexworker Branche selbst oder ausserhalb, um eine für sich auskömmliche Existenz führen zu können. Ein Einstieg in eine sog. bürgerliche Existenz ist den meisten verwehrt oder vielen nicht möglich bzw. für manche garnicht erstrebenswert, weil sie sich als Sexworker wohlfühlen. Die Frage ist nur, ob es in der Zukunft selbstverständlich sein sollte, daß andere an den eigenen Leistungen direkt oder indirekt mitverdienen oder nicht. Bislang verhindert Konkurrenz und Wettbewerb untereinander auch Zusammenschlüsse und Initiativen selbständiger AnbieterInnen oder DarstellerInnen. Es ist Zeit, einmal darüber nachzudenken, ob es nicht auch anders gehen kann.

ps: ich hatte in meinem vorherigen Beitrag zwischen Ausstellern und Publikum unterschieden; dass sich bei Messen dieser Art ausländische Aussteller tummeln, um ihre Produkte vorzustellen, ist mir bekannt.

schöne grüße
Ariane


 Geschlecht*:Weiblich  Versteckt Website dieses Benutzers besuchen
 Marc of Frankfurt Marc of Frankfurt setzt sich aktiv für die Rechte von SexarbeiterInnen ein
SW Analyst
SW Analyst





Ich bin...: SexarbeiterIn
germany.gif
BeitragVerfasst: 2010-09-28, 12:39  Beitrag #9/12     Titel:  Berufsfachmesse / Branchentreff  Nach untenNach oben

Eure Kontroverse finde ich spannend. Richtig finde ich beide Positionen und das zeigt mir wie sehr die unterschiedliche Arbeit/Unternehmung eine unterschiedliche Wahrnehmung/Bewustsein bedingt. Aus dem Gegensatz kann sicher unser Verständnis von der Lage der Arbeit der Sexworker noch genauer herausgearbeitet werden...


Liste aller Austeller:
http://www.venus-berlin.com/de/auss....de=alphabet&query=0-z

4 Bordelle bzw. Swingerclubs sind sogar diesmal dabei mit einem Gemeinschaftsstand

Halle: 21A, Stand: 30

Bordell Monas Roses (D-Berlin, Hindenburgdamm 76) -
Bordell Sexy Candy Shop (D-Berlin, Kemenzer Damm)
Bordell Tomsen (D-Berlin, Bundesallee 128)
Tiffany, Martina Schiebler (D-Berlin, Ritterstrasse 11) www.ritter11.de
Swingeroase Zwiespalt, (D-Berlin, Oberlandstr. 1)

D.h. man frau kann sich auch über Arbeitsplätze informieren ;-)





Schade dass www.bufas.net - www.Hydra-berlin.de - www.BuSD.de - www.aidshilfe.de - www.arbeitsplatz-prostitution.de - www.querStrich.de - www.sexworkEurope.org ... www.sexworker.at diese Messe noch nicht als Pflichtveranstaltung realisiert haben (Ressourcenproblem).

Image
IAC2010Vienna

Es gab mal Kondomverteil- und Aufmerksamkeitsaktionen von der "Aktion gesunder Kunde" (Stephanie e.a.).

Klar, viele Sexworker nutzen die Messe diskret, um sich über die Sexszene und Erotikindustrie allgemein bzw. als Privatperson zu informieren, insbesondere wenn sie neu und begeisterungsfähig im Beruf Sexwork sind. Das läßt dann mit den Jahren nach, weil das Geld eben anders verdient werden muß und sich somit der Informationsgehalt solcher Messen sehr in Grenzen hält. Ferner zahlen sich Öffentlichkeit bzw. Managementkontakte für Sexworker vielfach nicht aus im Gegensatz zu Pornostars. D.h. Veranstaltungen werden eher als Energieräuber, Kosten und somit belastend erlebt. Die raffinierte Wirkung des Prostitutions-Stigmas gilt es hier genauer zu untersuchen.


An der fehlenden Sichtbarkeit professioneller Prostitution kann man das Prekäre, was die Branche in weiten Bereichen immer noch kennzeichnet, gewissermaßen ablesen.

Evt. gibt es ja Ideen wie sich sowas langfristig ändern könnte.


 Geschlecht*:Männlich  Versteckt Website dieses Benutzers besuchen
 Adultus-IT
Fachmoderator





Ich bin...: BetreiberIn
blank.gif
BeitragVerfasst: 2010-09-28, 14:53  Beitrag #10/12     Titel:  RE: 14. Internationale Erotikmesse Venus  Nach untenNach oben

Eine Kontroverse ist doch immer gut und darum gibt es ja auch Foren.

Ariane...Du liegst mit Deiner Beobachtung nicht daneben. Man könnte schon sagen... die Krise...wenn man sie als solche bezeichnen will...ist durch das Internet und seine zahlreichen Möglichkeiten entstanden. Man darf dabei aber auch nicht vergessen...die Pornoindustrie...sprich die s.g. Offliner... waren lange Zeit "schlafmützig"...selbstgefällig und mit einer gewissen Arroganz behaftet. Man dachte...dass Leben der "Made im Speck" geht immer so weiter. Nun bekam man die Quittung.
Aber davon sollte die Welt eigentlich nicht untergehen..."Arschbacken" zusammen und auf zu neuen Zielen.

Was die "Selbstvermarktung" angeht...sind wir (fast) auf einer Wellenlänge..denn das sehe ich so wie Du. Es fehlt vor allem am Mut etwas zu machen...zu sagen "Ich mache das jetzt"...die Tour "Ich kanns ja mal versuchen" bringt dagegen keinen Erfolg....vielfach fehlt aber auch das eigene geschäftliche Denkmuster und vielfach werden den Amateuren gegenüber auch die abenteuerlichsten Versprechen gegeben.
Man muss schon ein schlüssiges Konzept haben und es auch wirklich wollen....mit allem was dazu gehört. Wenn man (Frau) der Meinung ist..das kann ich nicht...dann geht das auch in Ordnung...denn jede Frau kann es nicht. Meist fehlt schon der Punkt an dem man ansetzten soll.


Es wird sicher immer jemanden geben der einen Unterstützung gibt und dadurch letztlich auch verdient...man kann auch mit anderen zusammenarbeiten aber das eigene Projekt dabei nicht aus dem Auge lassen...so ist man sicher etwas unabhängiger.
Das dieses nicht in allen Bereichen geht ist selbst mir klar. :-)

Gruss Adultus - IT Micha


 Geschlecht*:Männlich  Offline Website dieses Benutzers besuchen
 Ariane Ariane setzt sich aktiv für die Rechte von SexarbeiterInnen ein
PlatinStern
PlatinStern





Ich bin...: ehemalige SexarbeiterIn
germany.gif
BeitragVerfasst: 2010-09-28, 16:42  Beitrag #11/12     Titel:  RE: 14. Internationale Erotikmesse Venus  Nach untenNach oben

@Marc; ich habe eine Information unterschlagen bzw. vergessen; der erwähnte Stand, an dem ich mich tummelte und von besagtem Web-Portal initiiert wurde, war ja ein Gemeinschaftsstand, ich als Allein-Unternehmerin vertreten, aber auch einige Bordelle, davon die meisten der von dir erwähnten s.o. Das war ja auch Auslöser meine Mitarbeit, dass Sexworker, Betreiber sich dort präsentieren und einer breiteren Öffentlichkeit gegenüber selbstbewusst kommunizieren.

Meine im ersten Beitrag beschriebenen Beobachtungen bezogen sich halt auf das Umfeld, und ich war bei der 11. Venus erst- und letztmalig dabei.

@Adultus; danke für deine Beiträge und natürlich hast du recht, dass viele nicht willens oder in der Lage sind, Selbstvermarktungskompetenzen aufzubringen; daher braucht es auch "echte" Alliierte, die Infrastrukturen und Support zu "fairen" Bedingungen bereitstellen, so dass für beide Seiten eine Win-Win-Situation entsteht. Was man garnicht braucht ist bspw. überteuerte Werbung, die für mich in einer Niedrig-Lohn-Niveau-Stadt wie Berlin höher ist als in London, wo ich selbst für eine "Featured Ad" weniger als ein Drittel bezahle im Vergleich zu manch einem der vielen Berliner Portale, wo man dank des Zuballerns mit sonstigen tagesaktuellen kostenpflichtigen Anzeigenschaltungen trotzdem kaum gefunden wird.

Ich kenne die Tagesgagen für Porno-Drehs und selbst für ausgesprochen "spezielle" Angebote sind die nicht sonderlich üppig (300-500€). So weiss ich, daß mit den zwei Filmen, die ich mal gedreht habe und in meiner Amateurhaftigkeit leider nicht von mir ins Netz gestellt wurde, andere sich eine goldene Nase verdient haben. Diesen Fehler würde ich bspw. nicht noch einmal machen. Damals bin ich aus Neugierde auf dieses Medium angesprungen, weniger aus finanzieller Not. Daher hab ich immer genügend Abstand behalten, um diese Geschichten und Kursgewinne für Andere zu analysieren.


 Geschlecht*:Weiblich  Versteckt Website dieses Benutzers besuchen
 Adultus-IT
Fachmoderator





Ich bin...: BetreiberIn
blank.gif
BeitragVerfasst: 2010-10-25, 11:46  Beitrag #12/12     Titel:  RE: 14. Internationale Erotikmesse Venus  Nach untenNach oben

Kurzes Resümee der 14.Venus..aus meiner persönlichen Sicht.

Donnerstag: Die Eröffnung der Messe war nicht so berauschend wie man es sich vorstellte.
Es wurde zum Sektfrühstück geladen. Der Sekt war warmer Prosecco und das Frühstück bestand aus Häppchen...na gut der Wille war da aber mehr auch nicht. Das Showprogramm war gut und wirklich (wie angekündigt) sehr aufwändig gemacht.
Viele Fachbesucher... viele gute Gespräche und die Hallen waren vom Publikum her überschaubar.
Die "VENUS Professional trade convention" (zugänglich nur für Fachbesucher) war ein guter Anlaufpunkt für Importeure.
Stars und Sternchen boten der Presse... gute Posen... für gute Bilder und sie waren in allen Hallen zu finden.

Freitag: Auch am Freitag gab es gute Shows und Dank der vielen Fachbesucher gab es auch sehr tolle und innovative Gespräche. Da an diesem Tag auch der Verbraucher die Messe besuchen konnte....waren die Hallen schon etwas voller und es gab auch kleinere Showeinlagen an einzelnen Ständen.

Samstag: Nur noch wenige Fachbesucher aber dafür das "normale Volk" in rauen Mengen und die Hallen waren brechend voll. Überall laute Musik und Showeinlagen an den Ständen. Normale Unterhaltungen mit Geschäftsfreunden waren nur noch im Bereich der Fachbesucher möglich. In der Fetisch-Area gab es z.B. Workshops zum Thema Bondage. Leider war dieser Bereich in diesem Jahr etwas kleiner als in den letzten Jahren. Anziehungspunkt war in diesem Jahr auch die Amateurhalle... allerdings haben sich einige Amateure auch wie Amateure verhalten...was die Planung ihrer kleinen Stände betraf. Auch wenn ich mich Amateur nenne...will ich Geld verdienen und muss auch eine gewisse professionalität an den Tag legen.
Die "Rote Meile" wurde gut besucht und die Damen machten vor Ort...den einen oder anderen Termin mit der Kundschaft...so jedenfalls mein Eindruck.
In einer anderen Halle... wurden Stripkurse für sie und ihn angeboten und es gab Sextoys an allen Ecken und Enden...darunter auch wirklich hochwertige Dinge.
DVDs gab es natürlich auch und einige Austeller waren mit Filmen in 3D Qualität vertreten.
Die "Fotojäger" kamen an diesem Tag besonders auf ihre Kosten...da auch viele weibliche Gäste anwesend waren die nicht den Fachbesucher oder Asstellerstatus hatten aber trotzdem vor den Kameras posierten und das zumeist in sehr aufreizender Kleidung oder eben "oben ohne" aber dafür ganz dick mit der Adresse iher Webseite auf der Haut.


Sonntag: Das Duplikat von Samstag.

Fazit: Der Besuch der Messe hat sich für mich gelohnt....denn ich habe bestehende Kontakte gepflegt und viele neue geknüpft.
In diesem Jahr hatten wir (als Firma) keinen eigenen Stand...da wir uns auf persönliche Einzelgespräche konzentrieren wollten...im nächsten Jahr sind wir aber wieder mit einem Stand dabei.

Die Partys rund um die Venus waren natürlich auch wieder sehr gut...allerdings haben die wenig mit dem Geschäft zu tun. icon_pidu.gif


Gruss Adultus - IT Micha


 Geschlecht*:Männlich  Offline Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionNächstes Thema anzeigen


Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

14. Internationale Erotikmesse Venus


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst
Keine neuen Beiträge Die "Venus" wird 18.... Adultus-IT Events 0 2014-10-13, 12:53 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Venus - Erotikmesse und die Gesichter... Adultus-IT Aktuelle Pressemeldungen 1 2013-04-24, 10:38 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge kurzes Statement zur Erotikmesse &quo... Adultus-IT Off-Topic 0 2012-10-25, 14:34 Letzten Beitrag anzeigen

Sitemap - der Überblick über unsere Foren


Impressum www.sexworker.at



Sexworker Forum - das Forum von Profis für Profis aus der Sexarbeit
Die Registrierung und Nutzung des Sexworker Forums ist kostenlos!
Diskussion Tipps und Information
Ein- bzw. Um- und Ausstiegsberatung
Hilfe für Prostituierte

Wir sehen nicht jede SexarbeiterIn automatisch als Opfer an!
Aber wenn es notwendig ist, versuchen wir zu helfen!
---------
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Pagerank: PAGERANK-SERVICE
:: Sexworker Zeitung :: BDSM Profis :: BDSM Ratgeber :: Erotikportal von und für SexarbeiterInnen :: kostenlos inserieren GRATISLINK Webverzeichnis Webkatalog

[ Zeit: 1.1858s ][ Queries: 48 (0.1918s) ]