::: Sicherheitsmaßnahmen ESCORT (in AGENTUREN) :::

Hier werden die Sicherheitsmaßnahmen für SexarbeiterInnen gesammelt, welche später auf unserer Webseite veröffentlicht werden. Wer Tipps zum Thema hat, oder Links kennt, bitte hier posten!
LindaSchweitzer
hat was zu sagen
hat was zu sagen
Beiträge: 95
Registriert: 2010-07-30, 08:47
Wohnort: Köln
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

#21

Beitrag von LindaSchweitzer » 2010-11-22, 11:19

Für mich wäre auch noch relevant zu erwähnen, dass viele Agenturen dazu übergangen sind (ohwohl es ALLE auf ihren HPs anders behaupten) dem Kunden die Übergabe des Umschlages NACH dem Date zu ermöglichen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass 90 % aller Kunden es selbstverständlich finden den Umschlag nach dem Date zu übergeben.
Wir Ladies müssen dann also vor dem Kunden Geld zählen, während des Dates zittern oder aber vorher betteln und hören dass es doch völlig üblich ist das Geld nach dem Date zu geben. Womit der Kunde recht hat. Im Escortservice ist es durchaus üblich geworden und ich finde das muss zum Schutz für uns dringend verändert werden und Agenturen sollten am Telefon schon darauf hinweisen das das Geld vorher gegeben wird, ob vertrauter Stammkunde oder nicht.

Benutzeravatar
Jupiter
verifizierte UserIn
verifizierte UserIn
Beiträge: 836
Registriert: 2010-08-13, 08:30
Wohnort: Südbaden
Ich bin: Keine Angabe

#22

Beitrag von Jupiter » 2010-11-22, 17:03

          Bild
LindaSchweitzer hat geschrieben:Für mich wäre auch noch relevant zu erwähnen, dass viele Agenturen dazu übergangen sind (ohwohl es ALLE auf ihren HPs anders behaupten) dem Kunden die Übergabe des Umschlages NACH dem Date zu ermöglichen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass 90 % aller Kunden es selbstverständlich finden den Umschlag nach dem Date zu übergeben.
Dies Verfahren habe ich noch bei keiner Agentur kennengelernt.

Auch wenn ich bei einer Agentur eine Dame zum wiederholten Male treffe, erfolgt das Hinlegen / Übergabe des Umschlags möglichst frühzeitig. Meist mache ich dies, um anschließend kurz im Bad zu verschwinden. Damit hat die Dame die Möglichkeit den Umschlag zu nehmen u. ggf. zu kontrollieren. Auch kann ich damit während des Treffens den finanziellen Teil gedanklich ausblenden.

Gruß Jupiter
Wenn du fühlst, dass in deinem Herzen etwas fehlt, dann kannst du, auch wenn du im Luxus lebst, nicht glücklich sein.

(Tenzin Gyatso, 14. Dalai Lama)

LindaSchweitzer
hat was zu sagen
hat was zu sagen
Beiträge: 95
Registriert: 2010-07-30, 08:47
Wohnort: Köln
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

#23

Beitrag von LindaSchweitzer » 2010-11-22, 17:13

Dein Verhalten ist vorbildlich, aber leider nicht stellvertretend

Ich sage auch nicht, dass Agenturen ihren Kunden die Honorarübergabe nach dem Date explizit anbieten- es hat sich so eingebürgert und es wird akzeptiert hat sich bequem so eingeschlichen.

Benutzeravatar
Jupiter
verifizierte UserIn
verifizierte UserIn
Beiträge: 836
Registriert: 2010-08-13, 08:30
Wohnort: Südbaden
Ich bin: Keine Angabe

RE: ::: Sicherheitsmaßnahmen ESCORT (in AGENTUREN) :::

#24

Beitrag von Jupiter » 2010-11-22, 20:49

Ich versteh trotzdem die Problematik nicht.

@Linda Wenn ganz klar auf der HP der Agentur steht, dass das finanzielle bei Datebeginn erledigt werden muss, so hast du doch darauf ein Anspruch und brauchst nicht während des Dates dir Gedanken machen, ob du das Honorar erhältst. Zumal solche Gedanken das Date sicher nicht positiv beeinflussen.

Ich schreibe und lese auch in einem anderen Forum / Escort-Forum (Info hierzu gerne bei PN), da ist ganz klar die Meinung der Damen, dass, wenn dies nicht gleich geregelt wird, das Date für sie erledigt ist.

Schwierig wird es natürlich, wenn die Agenturleitung dies anders sieht. Da würde ich die Konsequenzen ziehen und die Agentur wechseln.

Gruß Jupiter
Wenn du fühlst, dass in deinem Herzen etwas fehlt, dann kannst du, auch wenn du im Luxus lebst, nicht glücklich sein.

(Tenzin Gyatso, 14. Dalai Lama)

LindaSchweitzer
hat was zu sagen
hat was zu sagen
Beiträge: 95
Registriert: 2010-07-30, 08:47
Wohnort: Köln
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

#25

Beitrag von LindaSchweitzer » 2010-11-22, 21:25

Natürlich habe ich ein Anrecht darauf, wenn es Bestandteil der Vereinbarung, wenn auch nur schriftlich auf der HP festgehalten, mein Honorar vorher zu verlangen. Ich möchte es aber nicht ansprechen müssen, sondern es selbstverständlich vorher erhalten.
In dem anderen Forum, welches Du ansprichst war aber auch deutlich zu lesen, dass viele Kunden erst hinterher zahlen, weil es so üblich ist.

Worauf ich hinaus möchte ist, es ist üblich geworden hinterher zu zahlen und wenn eine vielleicht noch unerfahrene Escortdame die Konfrontation scheut und ihr Honorar nicht erfragt bekommt sie es üblicherweise hinterher...
...und ich finde es auch Stimmungskillend nach meinem Honorar fragen zu müssen. Es schafft eine unangenehme Situation und einen sehr stillen Moment , nicht jeder nimmt so eine Situation mit einer guten Portion Humor.;o)
Als Indi kümmere ich mich selbst darum und mache auch bessere Erfahrungen weil es bei Independents üblich ist vorher zu zahlen. Aber bei den Agenturen habe ich immer die Erfahrung gemacht, das Kunden hinterher zahlen und da sehe ich die Sicherheitslücke und die Verantwortung der Agenturen mit diesem Punkt nicht so locker umzugehen. Thats all ;o)


wir sollten mal einen eigenen Fred zum Thema eröffnen ;o))

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 16551
Registriert: 2006-06-15, 18:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

Re: RE: ::: Sicherheitsmaßnahmen ESCORT (in AGENTUREN) :::

#26

Beitrag von Zwerg » 2010-11-23, 02:03

          Bild
Jupiter hat geschrieben:@Linda Wenn ganz klar auf der HP der Agentur steht, dass das finanzielle bei Datebeginn erledigt werden muss, so hast du doch darauf ein Anspruch und brauchst nicht während des Dates dir Gedanken machen, ob du das Honorar erhältst. Zumal solche Gedanken das Date sicher nicht positiv beeinflussen.
Auf den Rechtsstreit würde ich mich aber eher nicht einlassen.... Man müsste bewerten zwischen wem überhaupt der Vertrag zu Stande kommt und sollte hierbei tatsächlich die Escortagentur als Vertragspartner auftreten, so wäre Firmenstandort und auch Serverstandort mit zu bedenken. Besser ist sicherlich die Sache von vornherein zu klären.

Ganz besondere Vorsicht ist hier für österreichische Escorts geboten! Da in Österreich Prostitution nach wie vor als Sittenwidrig gilt, wäre es unmöglich das Honorar im Nachhinein rechtlich gesichert einzufordern! Also unser Rat: Vorher kassieren!

christian

Antworten