Zwangsuntersuchung Schnirchgasse wird immer schlimmer

Abgesehen vom Fehlen der nötigen Hilfsinstitutionen für Sexworker findet hier auch alles Platz, was ihr an bestehenden Einrichtungen auszusetzen habt oder loben wollt
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 17820
Registriert: 15.06.2006, 19:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

Re: Zwangsuntersuchung Schnirchgasse wird immer schlimmer

#341

Beitrag von Zwerg »

Als Vorschlag (würde aber mit der Umsetzung ein wenig dauern)

Ein neues Unterforum in der Rubrik "Pranger oder Thron" - mit dem Titel "Gesundheitsämter AT" - und dort Themen "Gesundheitsamt Wien" ein anderes mit "Gesundheits Baden" usw... einstellen. Gleichzeitig im SW-Only einen Bereich "Meldungen bzgl. Gesundheitsämter" - und alles was dort gepostet wurde stelle ich (da von Seiten der Behörde nicht ganz so stark gefährdet wie SexarbeiterInnen) dann in den öffentlichen Bereich - versehen mit dem Zusatz "wurde von einer verifizierten SexarbeiterIn im internen Bereich des Forums berichtet".

Ich weiß, dass etliche SW keine Kritik über die Gesundheitsämter äußern wollen, da sie (nicht zu unrecht - auch da gab es schon Beispiele) Repressalien bei der eigenen Untersuchung fürchten.

Liebe Grüße

christian

Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 17820
Registriert: 15.06.2006, 19:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

Re: Zwangsuntersuchung Schnirchgasse wird immer schlimmer

#342

Beitrag von Zwerg »

Auch dieser Thread befasst sich mit der Untersuchung in Wien viewtopic.php?f=28&t=14507

Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 17820
Registriert: 15.06.2006, 19:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

Re: Zwangsuntersuchung Schnirchgasse wird immer schlimmer

#343

Beitrag von Zwerg »

Nach Rücksprache mit einem Facharzt, der uns wohl gesonnen ist, muss ich die Frage aufwerfen:

Warum ist es am Gesundheitsamt (Schnirchgasse) ein Problem während der Regelblutung einen Abstrich zu nehmen?

Laut Auskunft des Mediziners unseres Vertrauens ist lediglich beim Krebsabstrich eine Verfälschung des Ergebnisses möglich! Er war auch so nett und hat mir einen Link zu einer entsprechenden Studie (zum heikleren Chlamydien Test bzw. zu der gegenständlichen Frage) zugesandt https://journals.plos.org/plosone/artic ... ne.0085263


christian knappik

Benutzeravatar
Kasharius
ModeratorIn
ModeratorIn
Beiträge: 3339
Registriert: 08.07.2012, 23:16
Wohnort: Berlin
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)

Re: Zwangsuntersuchung Schnirchgasse wird immer schlimmer

#344

Beitrag von Kasharius »

Also ich muss in diesem threat jetzt mal was loswerden: Bitte glaubt mir, dass ich die hier verhandelten Themen wirklich ernst nehme,aber (es tut mir leid - wirklich!) ich lese statt SCHNIRCH wirklich immer SCHNARCHGASSE und dann kugle ich mich immer innerlich vor lachen- vollpupertär ich weiß...

Ich konnte jetzt einfach nicht anders und werde hier demnächst wieder dem Ernst der Sache gerecht werden - versprochen. Verwarnt mich ruhig aber bitte sperrt mich nicht.

Kasharius grüßt schuldbewusst;-)

Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 17820
Registriert: 15.06.2006, 19:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

Re: Zwangsuntersuchung Schnirchgasse wird immer schlimmer

#345

Beitrag von Zwerg »

Auf Grund der weltweit einzigartigen hinterwäldlerischen Anschauung, die dort vorherrscht, dass SexarbeiterInnen zwangsuntersucht werden müssen, ist das nicht einmal so weit hergeholt. Man muss sich das wirklich vor Augen halten: Weltweit rückt man von derartigen diskriminierenden Handlungen ab - unter Berufung auf Menschenrechte (EMRK - Schutz der Intimsphäre) - und in Österreich sind das die VerteidigerInnen dieses Systems.

Traurig eigentlich, dass sich ÄrztInnen für so etwas hergeben!

christian

Benutzeravatar
Kasharius
ModeratorIn
ModeratorIn
Beiträge: 3339
Registriert: 08.07.2012, 23:16
Wohnort: Berlin
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)

Re: Zwangsuntersuchung Schnirchgasse wird immer schlimmer

#346

Beitrag von Kasharius »

Ich nenne das eher einen handfesten Skandal und die Schnirchgasse einen Ort der Schande. Wurde das, was sich dort abspielt mal irgendwie juristisch geprüft, oder wird das alles alslegal qualifiziert; wäre ja denkbar, die dort tätigen Ärzte anzuzeigen und sei es, um mögliche Untersuchungsexzesse zu ahnden?

Kasharius grüßt

Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 17820
Registriert: 15.06.2006, 19:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

Re: Zwangsuntersuchung Schnirchgasse wird immer schlimmer

#347

Beitrag von Zwerg »

Eine spannende Frage: Es müsste eine SexarbeiterIn klagen... Es gab vor Jahren eine Fachtagung (FT-Prostitution - der Vorläufer von BUFAS). Mitten drin in unserer Tagung saß eine Mitarbeiterin des Wr. Gesundheitsamtes. Unsere Userin Rose ist damals (im voll besetzten Saal) aufgestanden, hat ihr Namensschild abgenommen und gesagt, dass sie nicht offen sprechen könne, wenn die Kontrollbehörde am Tisch sitzt. Es ist schwer Kritik zu äußern, wenn man am nächsten Tag dort einen Stempel braucht, um weiter arbeiten zu können. Damals gab es ein Einsehen und die Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes Wien wurde höflich gebeten die Veranstaltung zu verlassen.

Es ist wahrscheinlich eine politische Entscheidung, die Veränderungen herbei führen kann und hoffentlich auch wird.

christian

Benutzeravatar
Kasharius
ModeratorIn
ModeratorIn
Beiträge: 3339
Registriert: 08.07.2012, 23:16
Wohnort: Berlin
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)

Re: Zwangsuntersuchung Schnirchgasse wird immer schlimmer

#348

Beitrag von Kasharius »

By the way: Sollte es an geeigneten Menschen mal fehlen, stehe ich auf etwaigen Tagungen auch in AT grundsätzlich mit meiner ganz bescheidenen Expertise gerne zur Verfügung.

Kasharius grüßt

Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 17820
Registriert: 15.06.2006, 19:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

Re: Zwangsuntersuchung Schnirchgasse wird immer schlimmer

#349

Beitrag von Zwerg »

Kasharius hat geschrieben:
06.03.2020, 01:05
By the way: Sollte es an geeigneten Menschen mal fehlen, stehe ich auf etwaigen Tagungen auch in AT grundsätzlich mit meiner ganz bescheidenen Expertise gerne zur Verfügung.
Ich nehme Dich beim Wort! Danke!

christian

Benutzeravatar
deernhh
PlatinStern
PlatinStern
Beiträge: 1085
Registriert: 17.06.2018, 13:17
Ich bin: SexarbeiterIn

Re: Zwangsuntersuchung Schnirchgasse wird immer schlimmer

#350

Beitrag von deernhh »

Die Schnirchgasse drückt Sexarbeiter*innen Stempeln auf
945.gif
Auf das Bild klicken.

Benutzeravatar
Marléne
verifizierte UserIn
verifizierte UserIn
Beiträge: 17
Registriert: 14.01.2020, 00:16
Wohnort: Wien
Ich bin: SexarbeiterIn

Re: Zwangsuntersuchung Schnirchgasse wird immer schlimmer

#351

Beitrag von Marléne »

Abgestempelt, richtig! :021
Klage, gerne, bin mit dabei :023

NoraSW
interessiert
interessiert
Beiträge: 13
Registriert: 15.10.2015, 20:57
Ich bin: Keine Angabe

Re: Zwangsuntersuchung Schnirchgasse wird immer schlimmer

#352

Beitrag von NoraSW »

Zwangsouting am Gesundheitsamt
Im Abstand von sechs Wochen sind alle Sexarbeiter /innen verpflichtet sich auf Termin am Gesundheitsamt der MA15 einzufinden.
Dem Gesetz entsprechend meldet man sich an bekommt darauf hin eine Zahlungsbestätigung, die gegenüber an der Kassa des Sozialamtes, mit der Zahlung, bestätigt werden muss.
Hier beginnt der Spießrutenlauf.
Erst steht man in einer langen Schlange außerhalb des Amtes und Bauarbeiter und Gaffer glotzen dich an.
Am Weg zur MA40 wird man jedesmal von den Securities aufgehalten und unfreundlich gefragt, was man hier will.
Somit muss man den Herren sagen, das man der Sexarbeit nachgeht und zur Kassa möchte. Danach wird man hämisch belächelt.
Es ist Zeit darüber nachzudenken, diesen unerträglichen Zustand zu beenden. Man muss sich fragen ob diese offensichtliche weitere Stigmatisierung einer Berufsgruppe so gewollt ist.

Benutzeravatar
Thorja
Admina
Admina
Beiträge: 304
Registriert: 23.11.2019, 01:02
Wohnort: Wien
Ich bin: SexarbeiterIn
Kontaktdaten:

Re: Zwangsuntersuchung Schnirchgasse wird immer schlimmer

#353

Beitrag von Thorja »

Bild

Und hier haben wir den Gaffer, der minutenlang dasteht und die Wartenden beobachtet. Im Hintergrund die Rückseite des berüchtigten Ströck, an dessen Gastgarten man dann vorbei muss, um an der Kassa des Sozialamts die verdammten 2,10 Euro zu bezahlen, bevor man wieder zurück darf und zur Untersuchung drankommt.

Dieses Bild ist ein Zeitdokument.
It's a business doing pleasure with you.

Benutzeravatar
Rose
unverzichtbar
unverzichtbar
Beiträge: 168
Registriert: 19.08.2008, 19:06
Wohnort: Wien und Umgebung
Ich bin: SexarbeiterIn

Re: Zwangsuntersuchung Schnirchgasse wird immer schlimmer

#354

Beitrag von Rose »

Auch ich habe vor einigen Tagen dort von einem Security eine saublöde Bemerkung abgefangen. ich kann da schön langsam mit mehr mit!

Rose
we demand our rights

Benutzeravatar
Thorja
Admina
Admina
Beiträge: 304
Registriert: 23.11.2019, 01:02
Wohnort: Wien
Ich bin: SexarbeiterIn
Kontaktdaten:

Re: Zwangsuntersuchung Schnirchgasse wird immer schlimmer

#355

Beitrag von Thorja »

Man muss ja zweimal bei Securities vorbei, einmal am Referat für sexuelle Gesundheit selbst, und dann noch mal beim Eingang des Sozialamts, wo man die 2,10 Euro zahlen muss.
Der erste - am Referat für sexuelle Gesundheit - pflanzt sich immer ur riesig auf, wenn man durch den Eingang geht. Ich bemüh mich, nicht hinzusehen, ich nehme nur aus den Augenwinkeln wahr, wie er angesichts meines Erscheinens breitbeinig daherkommt und schräg hinter der Mitarbeiterin, die mir Fieber misst (an der Stirn!) ur wichtig stehen bleibt. Als würde von mir irgendeine Bedrohung ausgehen, wenn ich da allein reingeh...
It's a business doing pleasure with you.

Rgndwien
interessiert
interessiert
Beiträge: 7
Registriert: 12.03.2020, 08:59
Ich bin: SexarbeiterIn

Re: Zwangsuntersuchung Schnirchgasse wird immer schlimmer

#356

Beitrag von Rgndwien »

Echt ich find die beim sozialamt die vor der kassa stehen schlimmer. Die fragen einen aus wo man hin muss und wenn man dann dort sagt man muss direkt zur kasse weiß eh jeder bescheid. Die stehen dort zu zweit und lassen dich ohne antwort nicht mal durch was ich schon etwas übertrieben find.

Benutzeravatar
Marléne
verifizierte UserIn
verifizierte UserIn
Beiträge: 17
Registriert: 14.01.2020, 00:16
Wohnort: Wien
Ich bin: SexarbeiterIn

Re: Zwangsuntersuchung Schnirchgasse wird immer schlimmer

#357

Beitrag von Marléne »

Und wozu n Abstrich
Den kann ich in der Nase machen.... merkt eh niemand
:)))))))

Benutzeravatar
Lucille
PlatinStern
PlatinStern
Beiträge: 627
Registriert: 23.07.2011, 14:28
Wohnort: Frankfurt
Ich bin: SexarbeiterIn

Re: Zwangsuntersuchung Schnirchgasse wird immer schlimmer

#358

Beitrag von Lucille »

BTW, bitte das ‚Gutheißen‘ dieser menschenverachtenden Praxis durch diese neue vorgebliche ‚SW-Gewrkschaft‘ BSÖ genießen:
viewtopic.php?f=16&t=14833

Antworten