Jahreskalender: Event-Ankündigungen Sexwork

Wenn ihr etwas über Events erfahrt, die für eure KollegInnen von Interesse sein könnten - Hier rein damit!
Benutzeravatar
Marc of Frankfurt
SW Analyst
SW Analyst
Beiträge: 14097
Registriert: 2006-08-01, 14:30
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

Frankfurt/M

#81

Beitrag von Marc of Frankfurt » 2008-02-20, 13:22

Initiativkreis Prostitution Frankfurt, den 19.02.2008

c/o Doña Carmen e.V.

Elbestraße 41, 60329 Frankfurt/Main

Fon/Fax: 069 / 7675 2880

DonaCarmen@t-online.de

www.donacarmen.de


EINLADUNG



Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleg/innen, liebe Freunde,





wir laden Sie / euch herzlich ein zum



1. Treffen des Initiativkreises Prostitution 2008

am



Ø Donnerstag, den 06.03.2008 um 19.30 Uhr

Ø in der Beratungsstelle von Doña Carmen in der Elbestraße 41 im 1. Stock



Themen sind diesmal u. a.:



1.Buchvorstellung: "Menschen Handel" (mit Beiträgen von Mitgliedern unseres Initiativkreises Prostitution)



2.Polizei-Razzien in Prostitutions-Etablissements 2000 - 2007 - eine kommentierte Zwischenbilanz



3.Sonderbesteuerung von Prostituierten auch bald in Hessen? Finanzminister antwortete Dona Carmen



4.Internationaler Frauentag - Aufruf gegen Sonderbesteuerung von Prostituierten



5.Verleihung des Ludwig-Börne-Preises an Alice Schwarzer Anfang Mai in Frankfurt



6.Verschiedenes



Wir freuen uns auf jede/n alte/n und neue/n Teilnehmer/in an unserer offenen Diskussionsrunde. Wir sind selbstverständlich aufgeschlossen gegenüber Ergänzungen zur vorgeschlagenen Tagesordnung.



Sollte es Bezugspunkte Ihrer Arbeit zu unseren Themen geben, aber keine Möglichkeit zur Teilnahme bestehen, schicken Sie uns doch einfach Ihre Infos und Anmerkungen zur solidarischen Vernetzung.



Wir freuen uns auch diesmal auf einen gewinnbringenden gemeinsamen Abend.



i. A.

Juanita Henning









--------------------------

Doña Carmen e.V.
Elbestr. 41
60329 Frankfurt
www.donacarmen.de
Tel./Fax: 069 7675 2880
Spendenkonto
Frankfurter Sparkasse
Konto 466 166
BLZ 500 502 01

Benutzeravatar
Marc of Frankfurt
SW Analyst
SW Analyst
Beiträge: 14097
Registriert: 2006-08-01, 14:30
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

US Fachtagung Prostitution

#82

Beitrag von Marc of Frankfurt » 2008-02-21, 16:37

~Desiree Alliance Presents~

Sex work - Konferenz

July 2008
Chicago, IL, U.S.A.


"Pulling Back the Sheets: Sex, Work and Social Justice"


Call for Papers - Jetzt Bewerben



In partnership with:
BAYSWAN,
Sex Workers Outreach Project-USA,
SWANK,
H.I.P.S. Different Avenues,
COYOTE,
Best Practices Policy Project,
$pread Magazine,
St. James Infirmary,
Harm Reduction Coalition,
PONY,
SWOP-Chicago,
SWOP-Las Vegas,
SWOP-Los Angeles,
SWOP- Northern California,
SWOP-Arizona,
SWOP-Portland, &
SWOP-EAST

"Pulling Back the Sheets: Sex, Work and Social Justice"
July 2008 Chicago, IL


Deadline for submissions: Friday March 21st, 2008

Email submissions to:
dasubmissions@yahoo.com
or call: 1-866-525-7967
extension 702 for assistance

All presentations will be considered, and confirmation will be
provided by April 11th for all submissions.

The Desiree Alliance is a diverse, volunteer-based, sex worker-led
network of organizations, communities and individuals across the US
working in harm reduction, direct services, political advocacy and
health services for sex workers. We provide leadership development and
create space for sex workers and supporters to come together to
advocate for human, labor and civil rights for all workers in the sex
industry.

This convergence will create space for dialogue between hundreds of
sex workers and their allies to share their personal experience and
skills, identify workers' most pressing needs, share training and
networking skills for developing solutions, and to collaborate on
strategies for social and political change on local, state, national
and international levels.

We prioritize sex worker leadership in creating an informed,
cooperative community. We invite proposals for workshops and
presentations addressing social, cultural, economic, political and
strategic issues related to sex work. All backgrounds, experiences,
and genders are part of the social justice movement towards the human
rights of sex workers, therefore we emphasize diversity among our
organizers, presenters and participants. Your presentation is an
opportunity to share your skills, as both a sex worker and an
activist, so that we may bring together our collective knowledge and
experience to empower our movement.

We come to this conference because we believe sex workers have the
solutions. You are the expert. Come share it with others.

A Proposal should include:

* Title for your presentation
* Affiliation with an organization or social justice movement you'd like to have listed
* A short paragraph with your background and experience in sex work or the sex workers rights' movement
* A one paragraph summary of the workshop or presentation (four to eight sentences)
* The time frame needed to present, whether 15 minutes, half-hour or an hour.
* Please include whether or not you will need any technical support, such as a projector or AV, etc.





Brennende Sexworker Themen:

We are accepting practical workshops from all genders and working
backgrounds including, but not limited to the following subjects:

- Advocacy/Outreach,
- Court Support and Solidarity,
- Fundraising/Grant-writing,
- Self-Defense Training,
- Planning for Retirement,
- Protecting Our Families,
- Health & Safety Issues,
- How to Run a Business,
- Direct Services,
- Substances in the Workplace,
- Strategies for Alternatives to Criminalization,
- Policy Reform,
- Grassroots Organizing,
- Building Community,
- Labor Organizing,
- Lobbying,
- Media Training,
- Wellness Leadership from Sex Workers,
- Technical Training for the Web,
- Marketing Strategies for Organizing and Sex Work,
- Screening Clients,
- Policies related to Sex Work and,
- Bridging International Sex Work Communities,
- Workshops about Clients,
- Allyship with the Prison Reform Movement,
- Impacts of Criminalization and Incarceration on Our Community,
- John Schools,
- Impacts of End Demand and Anti-Trafficking Policies,
- Media Advocacy Toolkits,
- Federal Law and Sex Work,
- Issues Specific to Trans Sex Work Communities,
- Resisting Oppression,
- How to be an Ally to.... Sex Workers.





Desiree Alliance is a Project of Social and Environmental
Entrepreneurs (SEE), a 501(c)(3) non-profit

Visit us:

www.DesireeAlliance.org

Bericht zur letzten Konferenz:
viewtopic.php?p=21528#21528





.

Benutzeravatar
Marc of Frankfurt
SW Analyst
SW Analyst
Beiträge: 14097
Registriert: 2006-08-01, 14:30
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

NY, U.S.A.

#83

Beitrag von Marc of Frankfurt » 2008-02-22, 07:10

"Empowering Sex Workers to Ensure Safety, Health and the Protection of Human Rights"
United Nations Commission on the Status of Women
52nd Session
Parallel Event Sponsored by
Sex Workers Project, Urban Justice Center &
International Women's Health Coalition

February 27, 2008
Time: 1:30 PM - 3:00 PM
Church Center
(Across the street from United Nations, 44th and 1st)
Hardin Room (11th Fl.)
777 United Nations Plaza
NY, NY 10017

As leaders in the fight against HIV/AIDS and trafficking, sex workers are integral to educating their clients, their communities and the public about safe sex practices and to helping prevent forced sex work. Panelists will discuss how sex workers rights must be protected to ensure access to health, legal, educational and social services.
Taking the Pledge, a short film about USAID funding restrictions in regards to sex workers, will also be shown.
Moderator:
Supriya Pillai, Program Officer, International Women's Health Coalition
Panelists:
Sapna Patel, Staff Attorney, Sex Workers Project at the Urban Justice Center
Elaine Pearson, Deputy Director, Asia Division, Human Rights Watch
Melissa Ditmore, Ph.D., Coordinator, Network of Sex Work Projects
Editor, Encyclopedia of Prostitution and Sex Work
Video:
Taking the Pledge





.

anita
interessiert
interessiert
Beiträge: 11
Registriert: 2005-04-15, 14:35
Wohnort: Bremen / Deutschland
Ich bin: Keine Angabe

Hurenkalender

#84

Beitrag von anita » 2008-02-23, 14:53

Von der DAH ist jetzt kürzlich der neue Hurenkalender erschienen.
Mit Kalendarium für 2008 - aber selbiges ist austauschbar für folgende Jahre. :014

Benutzeravatar
Marc of Frankfurt
SW Analyst
SW Analyst
Beiträge: 14097
Registriert: 2006-08-01, 14:30
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

Sex Worker Rights Day

#85

Beitrag von Marc of Frankfurt » 2008-02-26, 14:06

International Sex Worker Rights Day

3. Mai



The 3rd of March is International Sex Worker Rights Day. The day
originated in 2001 when over 25.000 sex workers gathered in India for
a sex worker festival. The organizers, Durbar Mahila Samanwaya
Committee (DMSC)
www.durbar.org
a Calcutta based group whose membership consists of
somewhere upwards of 50.000 sex workers and members of their
communities.

Sex worker groups across the world have subsequently
celebrated 3 March as International Sex Workers' Rights Day.

Durbar Mahila Samanwaya Committee (2002): "We felt strongly that that
we should have a day what need to be observed by the sex workers
community globally. Keeping in view the large mobilization of all
types of global sexworkers [Female, Male, Transgender], we proposed to
observe 3rd March as THE SEX WORKERS RIGHTS DAY. Knowing the usual
response of international bodies and views of academicians and
intellectuals of the 1st world [many of them consider that sex workers
of third world are different from 1st world and can’t take their
decision] a call coming from a third world country would be more
appropriate at this juncture, we believe. It will be a great pleasure
to us if all of you observe the day in your own countries too...

We need your inspiration and support to turn our dreams into reality.





Background: DMSC
The founding members of Durbar Mahila Samanwaya
Committee had come together
through their active involvement as peer educators in a STD/HIV
prevention intervention program, widely known as the Sonagachi
Project, which has been running since 1992. Since then we have been
successfully networking among sex workers in India and some other
countries, particularly in South and South-East Asia, to foreground
the demands for promotion and protection of our rights. Our political
objectives are decriminalization of adult prostitution, securing
social recognition of sex work as a valid profession and establishing
sex workers right to self-determination. We [brought] together 80.000
or more delegates for this seminal meet, the first of its kind in this
part of the world. Although our resources are limited, our dreams are
unbounded and our enthusiasm is high and commitment unwavering. With
your support, we are determined to make this event a grand success. We
believe ONLY RIGHTS CAN STOP THE WRONGS.



Mehr:
mit vielen Bildern

www.swopusa.org/March3





Wie wollen wir von SEXWORKER.AT diesen Tag begehen und uns mit den anderen Organisationen vernetzen?





.

KonTom
Vertrauensperson
Vertrauensperson
Beiträge: 2962
Registriert: 2006-03-20, 11:54
Ich bin: Keine Angabe

Rechtliche Gleichstellung für SexarbeiterInnen

#86

Beitrag von KonTom » 2008-02-26, 21:36

Vom 28. Februar bis 1. März 2008 findet in Wien - im Rahmen des internationalen Forschungs- und Interventionsnetzwerkes TAMPEP 8 - ein General Meeting statt. Bei diesem General Meeting werden über 60 Vertreterinnen von MigrantInnen- und Prostituiertenberatungsstellen, SexarbeiterInnen und andere ExpertInnen aus dem europäischen Raum die aktuellen europäischen Veränderungen und Herausforderungen im Bezug auf Sexarbeit diskutieren.

Die internationale Präsenz von ExpertInnen im Bereich Sexarbeit nützt Lefö, um öffentlich für die Rechte von SexarbeiterInnen aufzutreten. Es geht im besonderen um die volle rechtliche Gleichstellung mit anderen Erwerbstätigen und die Entkoppelung des Regelungsbereichs der Prostitution aus den Anstands- und Sittennormen.

Am Samstag, den 1. März findet eine Kundgebung vor dem Parlament in Wien statt:
"SexarbeiterInnen haben Lust auf ihre Rechte"
15.00 Uhr
Vor dem Parlament (bei der Justizia-Statue)

Quelle

Benutzeravatar
Marc of Frankfurt
SW Analyst
SW Analyst
Beiträge: 14097
Registriert: 2006-08-01, 14:30
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

Kostenfreie Fortbildung

#87

Beitrag von Marc of Frankfurt » 2008-02-27, 12:35

Deutsche Aidshilfe, Berlin
Seminarankündigung 2008

HIV/Aids in der Beratung für Sexarbeiterinnen

12.06.-14.06.2008

Fohrde, bei Brandenburg a.d. Havel



Zielgruppe:

Berater/innen und Streetworker/innen aus Aidshilfen und Gesundheitsämtern sowie Kolleg(inn)en aus Migranten-Beratungsstellen, die sich mit dem Thema Sexarbeit befassen.

Seminar- und Reisekosten werden bezahlt.
Dateianhänge
DAH-Seminar Forde Juni08.pdf
Seminarankündigung und Anmeldeformular. PDF - 3 Seiten
(60.86 KiB) 687-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Marc of Frankfurt
SW Analyst
SW Analyst
Beiträge: 14097
Registriert: 2006-08-01, 14:30
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

Parade

#88

Beitrag von Marc of Frankfurt » 2008-02-28, 15:08

Sydney:

Mardy Gras Parade mit Sexworker Block
Australischer CSD feiert 30jähriges


Hi everyone,

this is very specific information for those of you in Sydney intending to
march with the sex workers and supporters group at Mardi Gras tomorrow
night. For those others of you - be very jealous!

It's gonna be a night to
remember and we'll be dancing in the street (oxford st) with the best of
them!



* This is the biggest parade EVER. They are at ABSOLUTE CAPACITY with 10,000 people marching! Holy cow!
* This is the world's largest nighttime parade
* If you lined up all the entrants (150) it would be about 4.6km in length!
* Although the parade starts at 8.00pm the floats at the end of the parade won't leave their position in "Start" until 10.00pm! (don't worry we're not at the end!)
* The audience will be over 150,000 people.

Now, the sex worker float is in Block E. Block A departs at 7.45pm so, if all goes to plan we should start marching around 8.30 - 9.00pm.
Parade route <- schaut mal was google maps alles kann!

...

New Mardi Gras are doing the parade a little differently this year. Since it is impossible to see when you are marching, here's a little outline.

- The Dykes on Bikes will kick off as usual, but then they will go to the
back of the parade and ride through again.
- Usually they begin the parade with the biggest float. This year they are
kicking it off with the '78ers', those who were there for the first Mardi
Gras (in 1978 hence the 78'ers). Then the floats will gradually get bigger
and bigger, capping off with an absolute spectacular!
- Margaret Cho is the Chief of Parade this year!

...

www.scarletalliance.org.au/events/2006/mardigras/

Hier die aktuellen Bilder
http://www.scarletalliance.org.au/event ... digras_08/ :048





Mehr:
http://de.wikipedia.org/wiki/Mardi_Gras mehr Bilder bei Englisch:
http://en.wikipedia.org/wiki/Mardi_gras
http://en.wikipedia.org/wiki/Sydney_Gay ... Mardi_Gras
www.mardigras.org.au

Kölner CSD-Parade wollte keine Sexworker:
viewtopic.php?p=19502#19502
Dateianhänge
SexWorkerMardiGrasSydney2006.jpg
SexWorkerMardiGrasSydney2006.jpg (7.42 KiB) 18956 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Marc of Frankfurt am 2008-05-03, 02:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Marc of Frankfurt
SW Analyst
SW Analyst
Beiträge: 14097
Registriert: 2006-08-01, 14:30
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

Wien: Rote-Schirme-Parade

#89

Beitrag von Marc of Frankfurt » 2008-02-28, 22:59

Liebe FreundInnen und UnterstützerInnen von LEFÖ,



Vom 28. Februar bis 1. März 2008 findet in Wien - im Rahmen von TAMPEP*) 8

- ein General Meeting statt. Bei diesem General Meeting werden über 60

Vertreterinnen von MigrantInnen- und Prostituiertenberatungsstellen,

SexarbeiterInnen und andere ExpertInnen aus dem europäischen Raum die

aktuellen europäischen Veränderungen und Herausforderungen im Bezug auf

Sexarbeit diskutieren.



Die internationale Präsenz von ExpertInnen im Bereich Sexarbeit werden wir

nützen um öffentlich für die Rechte von SexarbeiterInnen aufzutreten. Es

geht im besonderen um die volle rechtliche Gleichstellung mit anderen

Erwerbstätigen und die Entkoppelung des Regelungsbereichs der Prostitution

aus den Anstands- und Sittennormen.





Bild





Wir laden Euch ganz herzlich ein zur:



KUNDGEBUNG "SexarbeiterInnen haben Lust... auf ihre Rechte!"


WANN:
Samstag, 1. März 2008, 15.00 Uhr

WO:
Vor dem Parlament (bei der Justizia-Statue)


Die Sichtbarkeit und Öffentlichkeit der Kundgebung soll durch Transparente,
rote Regenschirme (als Symbol für Schönheit und Widerstand), u.a. verstärkt
werden!


Wir freuen uns auf viele UnterstützerInnen!
Denn: je mehr wir sind - desto besser!



Mit herzlichen Grüßen
Die LEFÖ-Frauen


Bild

Mehr Bilder...






(* TAMPEP ist ein pan-europäisches Forschungs- und Interventionsnetzwerk zur
Informations-, Beratungs- und Gesundheitspräventionsarbeit für Migrantinnen
in der Sexarbeit)




_________________________





~ ~ ~ Kampagne 2008 ~ ~ ~

SexarbeiterInnen haben Lust... auf ihre Rechte!


[bundesweite Kampagne für die Rechte von SexarbeiterInnen]

8. März 2008 | Internationaler Frauentag

bis
2. Juni 2008 | Internationaler Hurentag

verlängert bis
29. Juni 2008 | begleitend zur Fußball-EM

Information und Programm:
www.lustaufrechte.at




_________________________





LEFÖ Beratung, Bildung und Begleitung für Migrantinnen
LEFÖ Information, Education and Support for Migrant Women

ZVR-Zahl: 893710788
Kettenbrückengasse 15/II/4
1050 Wien, Austria
tel: +43.1.581 18 81
fax: +43.1.581 18 82
mail: info [at] lefoe.at
www.lefoe.at





.
Zuletzt geändert von Marc of Frankfurt am 2008-04-24, 20:27, insgesamt 1-mal geändert.

infoladen_wels

15.4.@wels: Buchpräsentation "Ware Frau"

#90

Beitrag von infoladen_wels » 2008-04-03, 18:48

Buchpräsentation "Ware Frau" mit den Autorinnen Mary Kreutzer und Corinna Milborn

am Dienstag, 15. April 2008, ab 19 Uhr im Kulturzentrum Alter Schlachthof, Dragonerstr. 22

Zum Buchinhalt: Joy, 19, vermietet ihren Körper für zehn Euro pro Kunde in Wien: Sie muss 45.000 Euro an die Frauenhandels-Mafia abzahlen. Blessing, 24, hat die Prostitution verweigert, nun wurde ihr Bruder zu Hause niedergeschossen. Florence, 22, hat in einem monatelangen Marsch zu Fuß die Wüste durchquert - und endet am Rand einer Ausfallstraße. Drei von 40.000 Frauen aus Nigeria, die in Europa als Zwangsprostituierte auf der Straße stehen: bestellt, verkauft, ausgeliefert.
Mary Kreutzer und Corinna Milborn liefern nicht nur einen fundierten Bericht über Frauenhandel - sie sind auch Dutzenden solcher Schicksale nachgegangen. Gemeinsam mit Joana Adesuwa Reiterer aus Nigeria, die Betroffene berät, berichten sie aus dem Alltag afrikanischer Zwangsprostituierter in Wien, Frankfurt, Berlin. Ihre Recherchen führten sie bis nach Lagos und in nigerianische Dörfer, wo junge Frauen mit falschen Versprechungen nach Europa gelockt werden und ganze Familien von ihren Geldsendungen abhängen. In riskanten Undercover-Recherchen und Gesprächen mit Menschenhändlern decken sie die Methoden der Frauenhändler auf, gehen der Rolle von Polizei und Behörden nach und sprechen mit den Freiern in Europa.
Ein packender und einfühlsamer Bericht über Ausbeutung, Rassismus und die Hintergründe des größten kriminellen Wirtschaftszweiges der Welt.
Trailer zum Buch http://www.youtube.com/watch?v=et5XoPs8q0k

veranstaltet von Kulturverein Infoladen Wels und Leeza.

Corinna Milborn/Kreutzer Mary
Ware Frau
Auf den Spuren moderner Sklaverei von Afrika nach Europa
ISBN: 978-3-902404-57-2
Gebunden, ca. 240 Seiten
Euro: 19,95
1. Aufl. 28.03.2008

Buch auch hier erhältlich (kostenlose Hauszustellung per Post): info@infoladen-wels.at

KonTom
Vertrauensperson
Vertrauensperson
Beiträge: 2962
Registriert: 2006-03-20, 11:54
Ich bin: Keine Angabe

Beratung von Prostituierten im Wandel

#91

Beitrag von KonTom » 2008-04-18, 10:27

Beratung von Prostituierten im Wandel
Eine Standortbestimmung nach dem Prostitutionsgesetz
Beschreibung Das Prostitutionsgesetz hat die Prostitution legalisiert und damit rechtliche Voraussetzungen für die Gleichstellung der Prostitution mit anderen Erwerbstätigkeiten geschaffen. Ziel des Seminars ist, das Spannungsfeld zwischen der Sozialen Arbeit für eine Randgruppe und der quasi gewerkschaftlichen oder politischen Unterstützung einer Gruppe von Erwerbstätigen neu auszuloten und Standards für die Beratung neu zu bestimmen.
Bemerkung
Eine Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft Recht/Prostitution NRW, c.o. MADONNA e.V. Bochum, LAGRecht@madonna-ev.de



Gebühr: 90 Euro, inkl. Ü/VP
V-Nummer: 1302-08
Koordination: Hildegard Krautwald

Veranstalter Heinrich-Böll-Stiftung NRW
Veranstaltungsort Ökumenische Werkstatt
Adresse 42285 Wuppertal, Missionsstraße 9
Wegbeschreibung Tel: 0202 - 89004-810 E-mail: oewe-wup@vermission.org Mit dem Zug: Wuppertal Hauptbahnhof, Buslinie 643, Richtung Kirchliche Hochschule bis Endstation
Dauer (Datum) von Dienstag, 22. 4. 2008, 10:00 Uhr
bis Mittwoch, 23. 4. 2008, 15:00 Uhr

Benutzeravatar
Marc of Frankfurt
SW Analyst
SW Analyst
Beiträge: 14097
Registriert: 2006-08-01, 14:30
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

Frankfurt

#92

Beitrag von Marc of Frankfurt » 2008-04-29, 20:46

Einladung zur SexarbeiterInnen-Kundgebung

gegen die Verleihung des Börne-Preises an die FundamentalFeministin Alice Schwarzer


Bild


Sonntag, 4. Mai 2008
10 Uhr
Paulsplatz, Frankfurt am Main

http://de.wikipedia.org/wiki/Ludwig-B%C3%B6rne-Preis





Hier die Argumente:

http://www.donacarmen.de/?p=240

Lügen, Märchen, Vorurteile:
22 Zitate von Alice Schwarzer bzw. EMMA
und warum diese falsch sind und Prostitution und SexarbeiterInnen
auf nicht akzeptable Weise stigmatisieren und kriminalisieren:
http://www.donacarmen.de/?p=248



Wir demonstrieren mit weißen T-Shirts "willig & billig" und die SexarbeiterInnen schützenden Augenmasken. Plakate bringen wir viele für jeden zur Auswahl mit. Kommt mit weißen/schwarzen Klamotten.

Trillerpfeifen und rote Schirme bitte mitbringen ...





.
Zuletzt geändert von Marc of Frankfurt am 2010-08-04, 14:07, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Marc of Frankfurt
SW Analyst
SW Analyst
Beiträge: 14097
Registriert: 2006-08-01, 14:30
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

Kundgebungs-Plakate Paulskirche

#93

Beitrag von Marc of Frankfurt » 2008-05-01, 02:14

Hier ein paar Plakat-Spüche mit denen wir Alice begrüßen:
Dateianhänge
Frankfurter Rundschau 03.05.08.jpg
DemoPlakate1 - 17donaCarmen.pdf
(77.56 KiB) 706-mal heruntergeladen
DemoPlakat2 - 13sexworker.pdf
(67.86 KiB) 615-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Marc of Frankfurt
SW Analyst
SW Analyst
Beiträge: 14097
Registriert: 2006-08-01, 14:30
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

Dona Carmen-Demo vor der Paulskirche Frankfurt

#94

Beitrag von Marc of Frankfurt » 2008-05-05, 11:42

Pressenachlese




ZDF.de - heute.de: "Zieht Prostituierte in den Dreck"

Vor der Paulskirche demonstrierten rund 20 Anhänger eines "Vereins für soziale und politische Rechte von Prostituierten" gegen die Preisträgerin. Sie ziehe das Bild der Prostituierten durch die ständige Verbindung mit Gewalt und Kriminalität in den Dreck, erklärte die Organisation.

Ganzer Artikel:
http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/3/0 ... 63,00.html





Hessischer Rundfunk: Huren demonstrieren vor der Paulskirche

Die Prostituierten-Organisation Dona Carmen demonstrierte vor der Paulskirche gegen die Auszeichnung für Schwarzer. (Bild: picture-alliance/dpa)
Dona Carmen demonstriert.

Vor Beginn der Preisverleihung hatte auf dem Platz vor der Paulskirche die Frankfurter Huren-Organisation "Dona Carmen" gegen die Ehrung protestiert. Schwarzer missbrauche ihre Position, um Frauen in der Prostitution gezielt herabzuwürdigen. Schwarzer hatte wiederholt die seit 2002 geltenden Prostituierten-Gesetze kritisiert, weil die Verfolgung von Zuhältern und Menschenhändlern dadurch erschwert werde. Eine Rednerin von Dona Carmen bezeichnete Schwarzers Stil als "Lumpenjournalismus". Schwarzer zeichne sich wie der Vatikan durch einen hemmungslosen Hass gegen Frauen aus, findet Dona Carmen, und betreibe "Polizeifeminismus".

ganz:
http://www.hr-online.de/website/rubrike ... t_33792726





Focus: Prostest von Prostituierten-Verein

http://www.focus.de/kultur/medien/tid-9 ... 99455.html





AntennenWest.de: Ludwig-Börne-Preis - Proteste


Bild


Mit Transparenten protestieren maskierte Prostituierte am Sonntag (04.05.2008) vor der Paulskirche in Frankfurt am Main gegen die Verleihung des Ludwig-Börne-Preises an Alice Schwarzer. Die Prostituierten wehren sich gegen die ihrer Meinung nach zu einseitige Darstellung ihres Berufes in Schwarzers Zeitschrift “Emma”. Foto: Boris Roessler dpa/lhe

http://www.antennewest.de/2008/05/04/lu ... -proteste/





FreiePresse.de:

Vor Beginn der Preiszeremonie hatte auf dem Platz vor der Paulskirche die Frankfurter Hurenorganisation Dona Carmen gegen die Ehrung Schwarzers protestiert. Die "Emma"-Gründerin missbrauche ihre Position, um Frauen in der Prostitution gezielt herabzuwürdigen. Schwarzer hatte wiederholt die seit 2002 geltenden Prostituiertengesetze kritisiert, weil die Verfolgung von Zuhältern und Menschenhändlern dadurch erschwert werde. Eine Rednerin von Dona Carmen bezeichnete Schwarzers Stil als "Lumpenjournalismus".
(ddp)

ganz:
http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/K ... 82640.html





Junge Welt: Gegen Schwarzers Hurenhatz

Mit einer Kundgebung vor der Frankfurter Paulskirche protestiert die Prostituiertenorganisation Doña Carmen am Sonntag gegen die Verleihung des Börne-Preises an die konservative Feministin Alice Schwarzer. Begründung: »Mit Schwarzer wird eine Frau geehrt, die ihre journalistischen Möglichkeiten seit Jahr und Tag dazu mißbraucht, die rechtlich nach wie vor diskriminierte und gesellschaftlich immer noch ausgegrenzte Berufsgruppe der Prostituierten gezielt herabzuwürdigen, zu stigmatisieren und dadurch deren Bild in der Öffentlichkeit in den Dreck zu ziehen. Prostitutionsmigrantinnen tituliert sie regelmäßig als ›billige und willige Ausländerinnen‹, denen jedes ›Opferempfinden‹ abhanden gekommen sei. Prostituierte sind für sie generell ›emanzipationsfreie Ware‹ und Prostitutionskunden stellt sie auf eine Stufe mit notorischen Gewaltverbrechern (...)« Mit der Preisverleihung an Schwarzer würden »Polizeifeminismus und primitive Prostituiertenhatz« salonfähig gemacht. (jW)

http://www.jungewelt.de/2008/05-03/020.php





Weitere Meldungen:

http://www.welt.de/kultur/article196353 ... =4&pbpnr=0

http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 56,00.html

http://www.abendzeitung.de/kultur/medien/25824

http://www.pr-inside.com/de/boerne-prei ... 570814.htm

http://www.rundschau-online.de/html/art ... 0431.shtml





Zur Kontroverse über die Argumente von Alice Schwarzer "Frauen seien Opfer wie die Juden im NS-Staat"

viewtopic.php?p=36569#36569
Dateianhänge
Sexuelle Selbstbestimmung - sexworker at.png
Demo für SexworkerRechte.jpg
Zuletzt geändert von Marc of Frankfurt am 2008-05-10, 14:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Marc of Frankfurt
SW Analyst
SW Analyst
Beiträge: 14097
Registriert: 2006-08-01, 14:30
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

Initiativkreis Prostitution Frankfurt

#95

Beitrag von Marc of Frankfurt » 2008-05-08, 01:26

Frankfurt

Do 8. Mai
19:30

Initiativkreis Prostitution



In der Beratungsstelle:
www.donaCarmen.de

Elbestr. 41
Frankfurt/M

Themen u.a.:
Updates zu Düsseldorfer Modell, Steuern, Reiseberichte, Fachtagung Prostitution, Presseaktionen, Alice Schwarzer u.a.

Lockeres Beisammensein von Aktivisten in kleiner Runde.
Wir freuen uns über interessierte Mitbürger.





.
Zuletzt geändert von Marc of Frankfurt am 2008-05-08, 15:29, insgesamt 1-mal geändert.

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 16634
Registriert: 2006-06-15, 19:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

#96

Beitrag von Zwerg » 2008-05-08, 02:13

Ich wäre gerne dabei gewesen - drücke bitte den Beteiligten meinen Respekt aus! Auch Hamburger Zeitungen haben berichtet (Norbert hat mich darauf hingewiesen)!

Die Aktion war berechtigt - notwendig - und wie es scheint auch erfolgreich!

Mit tiefer Verneigung

Christian

Benutzeravatar
Marc of Frankfurt
SW Analyst
SW Analyst
Beiträge: 14097
Registriert: 2006-08-01, 14:30
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

Ruhrgebiet

#97

Beitrag von Marc of Frankfurt » 2008-05-09, 12:48

HURENGOTTESDIENST
am
Internationalen Hurentag
Montag, 2. Juni 2008, um 18.00 Uhr
in der Christuskirche Bochum
Dateianhänge
Einladung zum 2. Juni.pdf
(99.04 KiB) 688-mal heruntergeladen

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 16634
Registriert: 2006-06-15, 19:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

Re: Dona Carmen-Demo vor der Paulskirche Frankfurt

#98

Beitrag von Zwerg » 2008-05-14, 09:11

Marc of Frankfurt hat geschrieben:Pressenachlese

Huren demonstrieren vor der Paulskirche
Hier ein Bericht aus einer Hamburger Zeitung - die Sache ist definitiv ein Erfolg gewesen! Gratuliere!


Besonders freu ich mich über das Plakat, welches auf dem Ausschnitt zu sehen ist (sexworker.at in einer Hamburger Zeitung!)
Bild

Benutzeravatar
Marc of Frankfurt
SW Analyst
SW Analyst
Beiträge: 14097
Registriert: 2006-08-01, 14:30
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

SW-Party?

#99

Beitrag von Marc of Frankfurt » 2008-05-14, 14:32

Wien

17. Mai 2008



Bild


www.lifeball.org





.

Benutzeravatar
Marc of Frankfurt
SW Analyst
SW Analyst
Beiträge: 14097
Registriert: 2006-08-01, 14:30
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

!! 90-jährige Sexworker-Hilfe !?!

#100

Beitrag von Marc of Frankfurt » 2008-05-16, 23:17

Jubiläum der Mitternachtsmission Dortmund

Die Mitternachtsmission feierte am 25. April ihr 90jähriges Bestehen mit einem Empfang
im Rathaus Dortmund. Am darauffolgenden Sonntag fand ein Gottesdienst statt.

Informationen zur Geschichte und Arbeit der Mitternachtsmission sind zu finden unter:
http://www.standort-dortmund.de/mitternachtsmission/
Zuletzt geändert von Marc of Frankfurt am 2008-05-17, 00:02, insgesamt 3-mal geändert.

Antworten