Erotik Massage

Du suchst eine nette Kollegin oder möchtest selbst gefunden werden? Hier ist der Platz, um dein Inserat aufzugeben
Benutzeravatar
Glorialoa
hat was zu sagen
hat was zu sagen
Beiträge: 86
Registriert: 07.06.2013, 21:58
Wohnort: Zürich
Ich bin: Keine Angabe

Erotik Massage

#1

Beitrag von Glorialoa »

Hallo

wasnimmt man denn in Wiwn für eine Stunde Erotikmassage z. B? Bin mich gerade am erkundigen und finde keine Preise im Netz.

Liebe Grüsse
I do not judge, I don't compare, and I delete the need to understand.

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 17727
Registriert: 15.06.2006, 19:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

Re: Erotik Massage

#2

Beitrag von Zwerg »

Ich frage bei meinen Gesprächen nicht nach Service - passt irgendwie nicht. Jedoch habe ich bereits einige Webseiten zum Thema bereits (kostenlos) gemacht und kenne auch SexarbeiterInnen welche betonen, dass sie im Bereich Tantra oder sonstige erotischen Massagen arbeiten.

Deshalb meine Einschätzung (ohne Gewähr) - die Stunde schlägt mit 100 - 130 zu Buche. Ich kenne auch SexarbeiterInnen welche 90 Minuten Angebote um 150 - 200, machen. Leider hört man immer wieder, dass Kunden (ich meine jetzt tatsächlich nur Männliche) leicht "übergriffig" sind, oder zumindest zu "mehr" überreden möchten. Der Kreis der Jenigen welche "nur" Entspannung nach Gutdünken der SexarbeiterIn suchen ist eher überschaubar. Man hat manchmal das Gefühl, dass Manche Annoncen prinzipiell nicht lesen oder auch nicht verstehen wollen.

Achtung bitte: Nach dem ProstGesetz in AT ist die Geschichte eindeutig Prostitution - auch wenn es nur Handentspannung sein sollte.... wobei ich hier bei Hausbesuch eher kein Problem sehe. Jedoch falls man "besuchbar" ist (und jetzt meine ich nicht in einem Bordell), sondern in einer Wohnung, ist das heikel (Agent Provocateur). Hier speziell wenn man bei Locanto annonciert aufpassen.

Aber ich betone nochmals: Ich bin kein wirklicher Experte bei dem Thema.

Liebe Grüße (aus Wien)

christian

Benutzeravatar
hapebe
meinungsbildend
meinungsbildend
Beiträge: 237
Registriert: 15.09.2010, 18:29
Wohnort: Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)

Re: Erotik Massage

#3

Beitrag von hapebe »

Ich kann Zwerg bestätigen. 100-130€/Stunde für „normale“ erotische Massage sind die Preise, die ich erfahren habe.
Für „echte“ Tantra Massage auch höher (130-180€). Da ist das Drumherum entsprechend aufwendiger (auch zeitmässig dann eher 90min)
Liebe Grüsse sendet Hans-Peter
„Ein Atom ist leichter zu zertrümmern als ein Vorurteil“ (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Glorialoa
hat was zu sagen
hat was zu sagen
Beiträge: 86
Registriert: 07.06.2013, 21:58
Wohnort: Zürich
Ich bin: Keine Angabe

Re: Erotik Massage

#4

Beitrag von Glorialoa »

Dankeschön!
I do not judge, I don't compare, and I delete the need to understand.

Benutzeravatar
Masseur
interessiert
interessiert
Beiträge: 9
Registriert: 17.11.2011, 10:36
Ich bin: Keine Angabe

Re: Erotik Massage

#5

Beitrag von Masseur »

Da muss ich auch mal was dazuschreiben: um den Preis für 100-130€ pro Stunde bekommt man eigentlich schon alles! Und "echte" Tantramassagen gibt es nicht. Dieses Wort- den die meisten Masseurinnen nur von anderen übernommen haben und gar nicht wissen was das ist-wird dazu benutzt, um irgendwelche "Fähigkeiten und Wissen" vorzugaukeln, um den Preis in die Höhe zu treiben. In Wahrheit tut die nix anderes als Edit by Zwerg ursprüngliche Aussage mit "im Intimbereich" ersetzt EDITENDE massieren (um es beim Namen zu nennen). Ich kenn mich in dem Bereich ziemlich gut aus und kenne so einige (Tantra)- Masseurinnen. Aber gut, wenn der Preis bezahlt wird, warum nicht.

Benutzeravatar
Masseur
interessiert
interessiert
Beiträge: 9
Registriert: 17.11.2011, 10:36
Ich bin: Keine Angabe

Re: Erotik Massage

#6

Beitrag von Masseur »

Zwerg hat geschrieben:
01.12.2018, 22:51


.. wobei ich hier bei Hausbesuch eher kein Problem sehe.

Aber ich betone nochmals: Ich bin kein wirklicher Experte bei dem Thema.

Liebe Grüße (aus Wien)

christian
Ist das so? Wieso sollten Hausbesuche kein Problem sein? Das fällt genauso unter Prostitution....klar wird man vielleicht nicht so schnell erwischt, ich kenne aber eine, die ist eben grad bei einem Hausbesuch erwischt worden....

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 17727
Registriert: 15.06.2006, 19:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

Re: Erotik Massage

#7

Beitrag von Zwerg »

@masseur
Und Du definierst jetzt, was Tantra ist? Ich gratuliere Dir zu Deinem umfassenden und vor allem allgemeingültigen Wissen.... Auch im Bezug auf Preisgestaltung dürftest Du Deutungshoheit haben.

Jede SexarbeiterIn sollte selbst entscheiden was sie wofür anbietet. Ich hoffe, dass dies in Deinem Studio auch so ist. Wenn nicht, so wäre das ein Eingriff in die sexuelle Selbstbestimmung.... Gerade Du als Zimmervermieter, ich denke, dass Du von der gesetzlichen Lage her, das bist, solltest Dich sehr bedeckt halten, wenn es um Vorgaben (auch was ist Tantra) geht.

Das Du als Studiobetreiber mit Begriffen wie Hausbesuch so Dein Problem hast, liegt auf der Hand. Beachte aber: Das oberste Posting, auf das sich meine Aussage bezieht, stammt aus 2018.

christian

Benutzeravatar
Thorja
ModeratorIn
ModeratorIn
Beiträge: 266
Registriert: 23.11.2019, 01:02
Wohnort: Wien
Ich bin: SexarbeiterIn
Kontaktdaten:

Re: Erotik Massage

#8

Beitrag von Thorja »

Masseur hat geschrieben:
20.01.2016, 08:26
Ich such noch 2 Masseurinnen für mein Studio (Eröffnung Anfang Februar). Du solltest schon Massagekenntnisse haben und Tantramassagen nicht abgeneigt sein. Es gibt NUR Massagen, nicht mehr!
Bezahlung, Arbeitszeit persönlich!
Masseur hat geschrieben:
31.05.2020, 10:56
Und "echte" Tantramassagen gibt es nicht. Dieses Wort- den die meisten Masseurinnen nur von anderen übernommen haben und gar nicht wissen was das ist-wird dazu benutzt, um irgendwelche "Fähigkeiten und Wissen" vorzugaukeln,
Schon spannend, wie sich die Dinge ändern, je nachdem, wie man sie gerade braucht, nicht wahr? Erst suchst du Masseurinnen, die Tantra anbieten, weil du für dein Studio davon einen Vorteil hast, und dann stellst du in Abrede, dass es Tantramassagen überhaupt gibt und machst die AnbieterInnen obendrein noch als unwissend lächerlich bzw unterstellst ihnen durch die Blume betrügerische Absichten, um mittels "Vorgaukeln" den Preis zu erhöhen. Dein neidvolles "wenn's wer zahlt" spricht Bände. Aber DU weißt natürlich, was angemessene Preise sind, und nur DU weißt wahrscheinlich auch, was Tantra ist. Ach nein, Tantra gibt es ja gar nicht. Oder doch? Wie jetzt? Ach egal. Hauptsache, über SW herziehen.
Und zum x-tausendsten Mal: Nein, Prostitution ist NICHT verboten. Es ist nur das Erfüllen von Auflagen verunmöglicht, die nur noch im diesbezüglich rückständigen Österreich existieren und für sich höchst kritikwürdig sind. Es gilt höchstens ein Betretungsverbot für dein Studio. Hausbesuche sind ebenfalls NICHT verboten - auf welcher gesetzlichen Grundlage willst du Leuten verbieten, sich zuhause zu treffen? Was sie dort machen ist Gegenstand privater Entscheidungen die Intimsphäre betreffend, deren Schutz sogar gesetzlich garantiert ist. Wenn jemand bei einem Hausbesuch "erwischt" wird, dann war das ein Akt der Polizeigewalt in Form einer Agent Provocateur Aktion. DAS ist anzuprangern, anstatt hier davon schadenfroh zu berichten.
Ich verstehe dein Problem mit der Konkurrenz durch mobile AnbieterInnen, aber ihnen verbotenes Tun zu unterstellen, ist in hohem Maße anmaßend und unlauter. Aber auch für dich wird sehr bald die Zeit kommen, in der du dein Studio wieder betreiben kannst. Hoffe doch mit uns, dass die AnbieterInnen gut durch diese Krise kommen, davon profitierst schlussendlich dann auch DU wieder. Das wäre ein schönerer Zugang, als alle schlecht zu machen, die jetzt ihr Angebot so umbauen, dass es mit den Verordnungen kompatibel ist.
It's a business doing pleasure with you.

Benutzeravatar
Rose
unverzichtbar
unverzichtbar
Beiträge: 157
Registriert: 19.08.2008, 19:06
Wohnort: Wien und Umgebung
Ich bin: SexarbeiterIn

Re: Erotik Massage

#9

Beitrag von Rose »

@Thorja
Kann Dir nur beipflichten.

Es gibt gute Gründe, warum ich nicht mehr will, dass wer an mir mitverdient. Ich arbeite ohne Betreber bzw. Betreiberin, da es immer wieder derartige übergriffige Äußerungen gab. Für mich ist jegliche Einschränkung oder Bevormundung meines Services ein Übergriff, der genau dem am wenigsten zusteht, der an meiner Dienstleistung mitverdient.

Das ein Kunde erklärt, was er mag, steht ihm zu. Ob ich es mache, oder eben nicht, ist alleine mein Entscheid! Und nicht der, des Herren Zimmervermieters!

Rose
we demand our rights

Benutzeravatar
Masseur
interessiert
interessiert
Beiträge: 9
Registriert: 17.11.2011, 10:36
Ich bin: Keine Angabe

Re: Erotik Massage

#10

Beitrag von Masseur »

Zwerg hat geschrieben:
31.05.2020, 12:04
@masseur
Und Du definierst jetzt, was Tantra ist?
Tantra hat mit den Massagen nix zu tun! Es gibt auch keine Tantramassagen, das hat einfach jemand erfunden,...um mit Kursen Geld zu verdienen.
Jede SexarbeiterIn sollte selbst entscheiden was sie wofür anbietet. Ich hoffe, dass dies in Deinem Studio auch so ist. Wenn nicht, so wäre das ein Eingriff in die sexuelle Selbstbestimmung.... Gerade Du als Zimmervermieter, ich denke, dass Du von der gesetzlichen Lage her, das bist, solltest Dich sehr bedeckt halten, wenn es um Vorgaben (auch was ist Tantra) geht.

Das Du als Studiobetreiber mit Begriffen wie Hausbesuch so Dein Problem hast, liegt auf der Hand. Beachte aber: Das oberste Posting, auf das sich meine Aussage bezieht, stammt aus 2018.
Ich habe kein Studio mehr, nur mehr Escort. Überleg aber wieder ein Studio zu eröffnen. In einem Studio gibt es Richtlinien, wobei nicht nur die Sexarbeiterin was zu sagen hat, denn wenn ich nur Massagen anbieten will, dann soll das auch so sein, sonst ist sie eben falsch bei mir. Sie kann ja jederzeit gehen. Ich hab noch nie jemanden aufgehalten. Klar könnte es mir egal sein, was sie im Zimmer tatsächlich macht, jedoch hab ich Gründe, dass ich eben nicht mehr als Massagen anbieten möchte. Was die Vorgaben über Tantra betrifft, kann ich sehr wohl sagen, was Tantra wirklich ist und dass dieses Wort nur dafür herhalten muss für EDIT BY ZWERG - zum 2. Male hier im Thread - Achte auf Deine Wortwahl EDITENDE (ich bin manchmal eben deutlich und hoffe, es hat niemand Probleme damit). Im wahren Tantra gibt es keine Massageform!
Ich hab absolut keine Probleme mit Hausbesuchen, da ich damit auch mitverdient habe. Und wenn eine das selbstständig ohne Studio machen will, dann soll sie das machen. Wer will sie aufhalten? Ja...2018...ich hab spontan reagiert...

Benutzeravatar
Masseur
interessiert
interessiert
Beiträge: 9
Registriert: 17.11.2011, 10:36
Ich bin: Keine Angabe

Re: Erotik Massage

#11

Beitrag von Masseur »

Thorja hat geschrieben:
31.05.2020, 14:04
Masseur hat geschrieben:
20.01.2016, 08:26
Ich such noch 2 Masseurinnen für mein Studio (Eröffnung Anfang Februar). Du solltest schon Massagekenntnisse haben und Tantramassagen nicht abgeneigt sein. Es gibt NUR Massagen, nicht mehr!
Bezahlung, Arbeitszeit persönlich!
Masseur hat geschrieben:
31.05.2020, 10:56
Und "echte" Tantramassagen gibt es nicht. Dieses Wort- den die meisten Masseurinnen nur von anderen übernommen haben und gar nicht wissen was das ist-wird dazu benutzt, um irgendwelche "Fähigkeiten und Wissen" vorzugaukeln,
Schon spannend, wie sich die Dinge ändern, je nachdem, wie man sie gerade braucht, nicht wahr? Erst suchst du Masseurinnen, die Tantra anbieten, weil du für dein Studio davon einen Vorteil hast, und dann stellst du in Abrede, dass es Tantramassagen überhaupt gibt und machst die AnbieterInnen obendrein noch als unwissend lächerlich bzw unterstellst ihnen durch die Blume betrügerische Absichten, um mittels "Vorgaukeln" den Preis zu erhöhen. Dein neidvolles "wenn's wer zahlt" spricht Bände. Aber DU weißt natürlich, was angemessene Preise sind, und nur DU weißt wahrscheinlich auch, was Tantra ist. Ach nein, Tantra gibt es ja gar nicht. Oder doch? Wie jetzt? Ach egal. Hauptsache, über SW herziehen.
Und zum x-tausendsten Mal: Nein, Prostitution ist NICHT verboten. Es ist nur das Erfüllen von Auflagen verunmöglicht, die nur noch im diesbezüglich rückständigen Österreich existieren und für sich höchst kritikwürdig sind. Es gilt höchstens ein Betretungsverbot für dein Studio. Hausbesuche sind ebenfalls NICHT verboten - auf welcher gesetzlichen Grundlage willst du Leuten verbieten, sich zuhause zu treffen? Was sie dort machen ist Gegenstand privater Entscheidungen die Intimsphäre betreffend, deren Schutz sogar gesetzlich garantiert ist. Wenn jemand bei einem Hausbesuch "erwischt" wird, dann war das ein Akt der Polizeigewalt in Form einer Agent Provocateur Aktion. DAS ist anzuprangern, anstatt hier davon schadenfroh zu berichten.
Ich verstehe dein Problem mit der Konkurrenz durch mobile AnbieterInnen, aber ihnen verbotenes Tun zu unterstellen, ist in hohem Maße anmaßend und unlauter. Aber auch für dich wird sehr bald die Zeit kommen, in der du dein Studio wieder betreiben kannst. Hoffe doch mit uns, dass die AnbieterInnen gut durch diese Krise kommen, davon profitierst schlussendlich dann auch DU wieder. Das wäre ein schönerer Zugang, als alle schlecht zu machen, die jetzt ihr Angebot so umbauen, dass es mit den Verordnungen kompatibel ist.
Ich hatte damals auch nicht wirklich viel Ahnung, Meinungen ändern sich eben. Worauf ich aber Wert gelegt habe, war, dass die Damen auch massieren konnten, egal ob man das jetzt Tantra nennet oder sonstwas. Und genau das kritisiere ich eben, dass eine glaubt, sie kann für ein bisschen streicheln und dann HE 130 € verlangen und kann aber nix. Ich mein, es regelt sich von selbst, da diejenige eh keine Stammkunden haben wird. Und manche haben tatsächlich betrügerische Absichten. Ich kenne die Branche sehr gut! Zudem ziehe ich über keine SW her, da ich ja damit verdiene...wär ja unlogisch. Ich verabschiede mich nur von jeder, die glaubt, ohne Können reich zu werden.
Und hab ich irgendwo geschrieben, dass Prostitution verboten ist?? Du musst es falsch verstanden haben, ich bin keinesfalls schadenfroh, ich will nur eventuell mitlesende Frauen warnen, die die Falschinfo bekommen, dass Hausbesuche sooo sicher sind. Ich gehe davon aus, dass- zumindest kann man beim Posting von Christian daraus schließen- dass die Frauen ohne grüner Karte HB machen. Mit Karte je eh kein Problem.
Wie gesagt, ich habe derzeit kein Studio und hab auch kein Konkurrenzdenken. Ich nage nicht am Hungertuch, dass ich über jemanden schlecht herziehen will/ muss. Im Gegenteil, ich möchte den SW´s mitteilen, dass sie mal was lernen sollen, wenn sie gut verdienen möchten, egal wieviel Konkurrenz es gibt, sie verkauft sich immer selbst und das ist in jeder Branche so. Ich hab das alle hautnah mitbekommen, wenn eine keine Einschulung will und glaubt, sie macht halt irgendwas und sammelt so Stammkunden (ich sprech jetzt nur von Massage). Und dass Österreich nachhinkt, da geb ich dir schon recht....mit Vielem sogar, nicht nur in der Erotikbranche. Ich glaub es gibt selten so dämliche Gesetze und Bestimmungen wie in Ö.

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 17727
Registriert: 15.06.2006, 19:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

Re: Erotik Massage

#12

Beitrag von Zwerg »

Masseur hat geschrieben:
31.05.2020, 22:40

Tantra hat mit den Massagen nix zu tun! Es gibt auch keine Tantramassagen, das hat einfach jemand erfunden,...um mit Kursen Geld zu verdienen.
.
.
.
Im wahren Tantra gibt es keine Massageform!
Und wer bestimmt jetzt, was das wahre Tantra ist und was das Unwahre...? Ich lerne so gerne und deshalb interessiere ich mich für die Quelle der Aussage. Ich habe da wirklich wenig Ahnung und schon gar keine Erfahrung. Habe aber Begriffe wie Yoni- und Lingammassage im Zuge meiner Tätigkeit schon gehört.

Wie auch immer: Du möchtest also ein Studio aufmachen - mit Prostitutionsbewilligung - und dort dürfen dann nur Prostituierte, also SexarbeiterInnen arbeiten - die sich aber nicht prostituieren dürfen. Und wie kontrollierst Du das bitte? Schreibst Du die Werbung vor? Oder etwa reicht ein Kunden bzw. Kundinnenhinweis?

Und da wir gerade bei dem Wort Massage sind... ich kann mich täuschen, aber gibt es da nicht eine Innung die ganz allergisch auf das Wort reagiert? Darf man das einfach so? Ich meine Massagen anbieten? Oder braucht man da eine Ausbildung? Und die sind dann einverstanden, dass man in einem Prostitutionslokal Massagen anbietet?

Ich muss noch viel lernen.....

Wie auch immer: In diesem Thread gibt es bereits zwei von Dir erstellte Postings, die ich auf Grund der Wortwahl editieren musste. Wäre irgendwie einfacher, wenn Du von vorneherein eine Wortwahl triffst, welche dies erübrigt.

Und dann noch etwas:
Masseur hat geschrieben:
31.05.2020, 22:58
im Gegenteil, ich möchte den SW´s mitteilen, dass sie mal was lernen sollen, wenn sie gut verdienen möchten,
Noch so ein Satz, dann ist Dein Account hier Geschichte - Du bist hier nicht in der Position Derartiges von Dir zu geben.

christian

Benutzeravatar
Rose
unverzichtbar
unverzichtbar
Beiträge: 157
Registriert: 19.08.2008, 19:06
Wohnort: Wien und Umgebung
Ich bin: SexarbeiterIn

Re: Erotik Massage

#13

Beitrag von Rose »

Wer keine sexuelle Handlung am Körper des Anderen ausführt oder am eigenen Körper "erduldet" braucht doch keinen Deckel (Gesundheitsbuch oder wie auch immer man das Ding nennt) - steht doch so ähnlich im Wr. Prostitutionsgesetz drin.

Warum sollte sich eine SexarbeiterIn bei Dir im Studio aufhalten wollen, wenn Du Sexarbeit "verbietest"?

Oder anders gesehen: Warum soll ich, wenn ich nur massiere, eine Karte machen?

Rose
we demand our rights

Benutzeravatar
violet
unverzichtbar
unverzichtbar
Beiträge: 164
Registriert: 27.08.2018, 23:21
Ich bin: SexarbeiterIn

Re: Erotik Massage

#14

Beitrag von violet »

Masseur hat geschrieben:
31.05.2020, 22:58
[gekürzt]
Ich nage nicht am Hungertuch, dass ich über jemanden schlecht herziehen will/ muss. Im Gegenteil, ich möchte den SW´s mitteilen, dass sie mal was lernen sollen, wenn sie gut verdienen möchten, egal wieviel Konkurrenz es gibt, sie verkauft sich immer selbst und das ist in jeder Branche so. Ich hab das alle hautnah mitbekommen, wenn eine keine Einschulung will und glaubt, sie macht halt irgendwas und sammelt so Stammkunden (ich sprech jetzt nur von Massage). Und dass Österreich nachhinkt, da geb ich dir schon recht....mit Vielem sogar, nicht nur in der Erotikbranche. Ich glaub es gibt selten so dämliche Gesetze und Bestimmungen wie in Ö.
Mal eine konkrete Frage dazu, weil ich das nicht verstehe: Wenn man also keine Massageausbildung hat dann bekommt man die in Form einer Einschulung im Studio vom Studioleiter. Wie kann man sich so eine Einschulung dann vorstellen? Werden da bestimmte Massagetechniken gezeigt und ist die Einschulung kostenlos?

Einen Massagekurs hab ich auch schon mal privat gemacht, das war aber dann doch mehr als nur eine Einschulung und die Kursdauer war auch über mehrere Wochen verteilt und es gab am Ende eine Kursbestätigung. Ich finde das Angebot durchaus verlockend. Immerhin bekommt man eine gratis Massageausbildung in Form einer Einschulung und kann diese dann ja auch später nutzen bzw. damit werben. Bekommt man dafür dann auch eine Bestätigung als Nachweis?

LG,
violet
~~~ Am Rande des Abgrunds ist die Aussicht sehr gut ~~~

Benutzeravatar
Masseur
interessiert
interessiert
Beiträge: 9
Registriert: 17.11.2011, 10:36
Ich bin: Keine Angabe

Re: Erotik Massage

#15

Beitrag von Masseur »

Rose hat geschrieben:
31.05.2020, 17:35
@Thorja
Kann Dir nur beipflichten.

Es gibt gute Gründe, warum ich nicht mehr will, dass wer an mir mitverdient. Ich arbeite ohne Betreber bzw. Betreiberin, da es immer wieder derartige übergriffige Äußerungen gab. Für mich ist jegliche Einschränkung oder Bevormundung meines Services ein Übergriff, der genau dem am wenigsten zusteht, der an meiner Dienstleistung mitverdient.

Rose
Das kann jede für sich entscheiden. Nur hab ich die Erfahrung gemacht, dass grad Frauen im Erotikbereich oft nicht die Klügsten sind (gilt natürlich nicht für alle). Warum? Weil sie einerseits nichts abgeben wollen, andererseits alleine selbst nichts zustande bringen. Und was das abgeben betrifft, muss jedem/jeder bewusst sein, dass man IMMER abgibt. Falls hier ein/ eine StudiobetreiberIn ist, kann sie bestätigen, dass man mehr Arbeit, Stress usw hat als die Sexarbeiterin. Man muss sich um alles kümmern, darf vom Gesetz her aber kaum Vorgaben machen. Auch ein Betreiber gibt ab: Miete, Strom und Gas( Heiz)-Kosten, Sozialversicherung, Steuern.....Zuerst muss man das Studio einrichten, ev. Ablöse und/oder Maklergebühr bezahlen, die ganzen extremen Vorgaben einhalten....
Egal bei welcher Arbeit, man gibt IMMER wem anderen was und das kann man nicht vermeiden. Ich hatte Frauen, die auch glaubten, dass ihnen sooo viel mehr bleiben wird, wenn sie nicht mehr in einem Studio arbeiten,...nun ja, wenn sie fast alles schwarz macht und selbst kein Studio betreibt sondern nur Escort macht, dann ja. Die Zeiten, wo sich ein Betreiber eine goldene Nase verdient, sind vorbei! Es war für mich ein 24 Stundenjob ohne dass ich reich geworden bin. Aber warum wird jemand der ein Studio betreibt so angeprangert? Immerhin stellt er/ sie alles zur Verfügung, macht meist auch die Werbung noch für die Damen. Das alleine nimmt schin so viel Zeit in Anspruch.
Es müssten dann alle die was zur Verfügung stellen verurteilt werden, quasi also jede Firma. Ich zB bezahle einen Steuerberater, da könnte man auch sagen, ich könnte das selber machen (tat ich auch eine zeitlang), nur, die Zeit die dabei draufgeht und das Wissen das fehlt, darf man nicht unterschätzen! Und ein Unselbstständiger gibt auch ca 38% von seinem Bruttolohn ab. Es kommt halt drauf an, wie sehr man sich selber engagieren will und kann. Wird jetzt ein Bäcker ausgenutzt, weil er für einen Betrieb um 12 Euro Stundenlohn arbeitet? Ich sag nein, denn er braucht sich um nichts kümmern, nur seine Arbeit verrichten und falls er das nicht will, kann er sich ja selbstständig machen als Bäckerbetrieb, muss aber viel investieren (Prüfung, Geschäftsaufbau,Risiko usw...). Es verdient also IMMER jemand anderer mit, es sei denn man arbeitet schwarz (und selbst da braucht man meist Material, Sprit usw).

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 17727
Registriert: 15.06.2006, 19:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

Re: Erotik Massage

#16

Beitrag von Zwerg »

Masseur hat geschrieben:
31.05.2020, 23:20
Nur hab ich die Erfahrung gemacht, dass grad Frauen im Erotikbereich oft nicht die Klügsten sind (gilt natürlich nicht für alle). Warum? Weil sie einerseits nichts abgeben wollen, andererseits alleine selbst nichts zustande bringen.
Womit sich Dein Account auf sexworker.at nun endgültig erledigt hat.

christian

Benutzeravatar
Thorja
ModeratorIn
ModeratorIn
Beiträge: 266
Registriert: 23.11.2019, 01:02
Wohnort: Wien
Ich bin: SexarbeiterIn
Kontaktdaten:

Re: Erotik Massage

#17

Beitrag von Thorja »

...das war jetzt aber ganz schön dumm von uns, da hätten wir noch so viel lernen können! Besonders von jemandem, der trotz rund um die Uhr Arbeitens "nicht reich wird" :043
Wir kleinen Dummerchens aber auch. Jetzt müssen wir uns unsere hübschen Köpfchen wieder ganz allein zerbrechen.... :022
It's a business doing pleasure with you.

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 17727
Registriert: 15.06.2006, 19:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

Re: Erotik Massage

#18

Beitrag von Zwerg »

Thorja hat geschrieben:
31.05.2020, 23:56
Wir kleinen Dummerchens aber auch. Jetzt müssen wir uns unsere hübschen Köpfchen wieder ganz allein zerbrechen.... :022
Hast ja gehört: Die Gescheiten geben ab - nur die Dummen behalten sich ihr Geld selbst :-)

Liebe Grüße

christian

Benutzeravatar
Thorja
ModeratorIn
ModeratorIn
Beiträge: 266
Registriert: 23.11.2019, 01:02
Wohnort: Wien
Ich bin: SexarbeiterIn
Kontaktdaten:

Re: Erotik Massage

#19

Beitrag von Thorja »

Masseur hat geschrieben:
31.05.2020, 23:20
Es war für mich ein 24 Stundenjob ohne dass ich reich geworden bin.
Marketingkurs statt Massagekurs? :023 Vielleicht findet sich ja mal eine erfolgreiche Sexarbeiterin, die ihn unter ihre Fittiche nimmt. (Aber nur wenn er ordentlich "abgibt".) Ich überleg schon ein Didaktikkonzept für verkrachte Betreiber. :)
It's a business doing pleasure with you.

Benutzeravatar
hapebe
meinungsbildend
meinungsbildend
Beiträge: 237
Registriert: 15.09.2010, 18:29
Wohnort: Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)

Re: Erotik Massage

#20

Beitrag von hapebe »

Zur Behauptung "Tantra Massage hat nichts mit Massagen zu tun" möchte ich hier eine schöne Definition bzw. Zitat meines Tantra Lehrers weitergeben:

"Die Tantramassage ist eine liebevolle, verehrende, entspannende, zärtliche, lustvolle, kraftvolle Massage, in der dein Körper in vollkommener Achtsamkeit berührt wird. In keiner anderen Massage wird der Mensch in seinem göttlichen sexuellen Sein so geehrt und berührt.

Durch liebevolle Berührungen, die mit Achtsamkeit, Respekt und Wertschätzung ausgeführt werden, kannst du dich geborgen, entspannt, aber auch stimuliert fühlen. Du wirst Berührungen auf eine neue, unbekannte Art erleben, die dich in einem sinnlichen Wohlgefühl entschweben lassen.

Das tantrische Verehrungsritual ist deine persönliche, sinnliche Reise. Ich bin nur dein Reisebegleiter, der dir den Weg oder mögliche Wege zeigt auf neuen Pfaden zu deinem Selbst. Bei der Massage stehst ausschließlich du im Mittelpunkt. Die Tantramassage ist die Verehrung der Göttin, die du bist. Du bestimmst, wie weit du gehen möchtest, und bist mit allen Bedürfnissen und Gefühlen willkommen. Du setzt auch die Grenzen, die ich absolut respektieren werde.

Keine Tantramassage verläuft gleich. Du kannst Geborgenheit, Sinnlichkeit oder Erregung erleben, es können Emotionen hochkommen, oder es wäre möglich, dass du dich auf eine Entdeckungsreise begibst und völlig neue Erfahrungen machst.

Ganz wichtig bei allen Tantra-Massagen ist das Thema “absichtslose Berührung“. Alle Berührungen erfolgen sanft und liebevoll, ohne Absicht und Ziel."


Grundsätzlich müssen wir zwischen den verschiedenen Arten von Massagen entscheiden:
1. Direkte, klassische oder medizinische Massagen (Heilmassagen)
2. Esoterische Massagen
3. Erotische Massagen

Tantra Massage fällt hier sicher nicht in die Gruppe 1.

Das zu meiner Sichtweise der Tantra Massage.


Mit einem herzlichen Namaste euer Hans-Peter
„Ein Atom ist leichter zu zertrümmern als ein Vorurteil“ (Albert Einstein)

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag