Grundrechte statt faule Kompromisse: „Öffnung der Bordelle“ als Mogelpackung? – Nicht mit uns!

Beiträge betreffend SW im Hinblick auf Gesellschaft bzw. politische Reaktionen
Antworten
Benutzeravatar
fraences
Admina
Admina
Beiträge: 7345
Registriert: 07.09.2009, 04:52
Wohnort: Frankfurt a. Main Hessen
Ich bin: Keine Angabe

Grundrechte statt faule Kompromisse: „Öffnung der Bordelle“ als Mogelpackung? – Nicht mit uns!

#1

Beitrag von fraences »

Seit Mitte März 2020 ist über das gesamte Prostitutionsgewerbe ein mit Corona-Bedrohung begründeter Lockdown verhängt worden. Er betraf vor allem die konzessionierten Einrichtungen des Prostitutionsgewerbes: Prostitutionsstätten, Prostitutionsfahrzeuge sowie Prostitutionsvermittlungen und Prostitutionsveranstaltungen.

Sexuelle Dienstleistungen außerhalb von Prostitutionsstätten blieben von diesem Lockdown weitgehend, aber nicht gänzlich verschont: In sechs Bundesländern gab es ein vollständiges Verbot sexueller Dienstleistungen: Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, NRW, Saarland und Schleswig-Holstein.

Hier weiterlesen: https://www.donacarmen.de/grundrechte-s ... mpromisse/
Wer glaubt ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich.Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht. (Albert Schweitzer)

*****
Fakten und Infos über Prostitution

Benutzeravatar
Kasharius
ModeratorIn
ModeratorIn
Beiträge: 3339
Registriert: 08.07.2012, 23:16
Wohnort: Berlin
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)

Re: Grundrechte statt faule Kompromisse: „Öffnung der Bordelle“ als Mogelpackung? – Nicht mit uns!

#2

Beitrag von Kasharius »

Hier das gleiche Lob....DANKE

Kasharius grüßt

Antworten