Ich verstehe nicht was das zwischen uns ist/war

Ein nahezu unerschöpfliches Thema: Psychologische Betrachtungsweise der Sexarbeit
Antworten
bekomme
interessiert
interessiert
Beiträge: 2
Registriert: 26.07.2020, 15:41
Ich bin: KundIn

Ich verstehe nicht was das zwischen uns ist/war

#1

Beitrag von bekomme »

Hallo liebe Gemeinschaft und vor allem liebe SDLs,

ich habe da so ein paar Sachen die mich irgendwie nicht in Ruhe lassen da ich sie nicht einordnen kann. Zuerst einmal zu mir ich bin 27 und seit ein paar Jahren regelmäßig im Paysex unterwegs. Für mich war das immer eine klare Sache und ich denke so sollte es auch sein, ich habe eine Dame besucht bin wenn es gut war mit einem Lächeln nach Hause gefahren und das Thema war für mich durch.

Vor etwas mehr als einem Jahr war ich dann bei einer Dame etwa in meinem Alter und es hat richtig Spaß gemacht, aber es war halt wie sonst auch ich bin nach Hause gegangen mit einem Lächeln und alles war wie immer. Sie war immer nur alle paar Monate für 2 Wochen in meiner Stadt sodass die Treffen immer recht weit auseinander waren. Ich glaube so langsam fing es beim dritten Treffen an als ich wie sonst auch für eine Stunde bezahlt habe aber diesmal 1:45 Std. bei ihr war weil wir uns noch lange unterhalten haben. Ich habe mir da noch nichts dabei gedacht, wir haben uns halt verquatscht.

Das nächste Treffen war dann wieder ein paar Monate später und diesmal war ich trotz einer bezahlten Stunde 2 Std. bei ihr. Sie hat nie Hektik gemacht das ich jetzt gehen müsste sondern immer noch wie bei den späteren Treffen auch lass uns noch schnell eine Rauchen wenn ich gesagt hab das ich wohl langsam mal gehen muss.

Ich bin dann schon auch häufiger zu ihr gegangen und die Zeit wurde immer länger die ich bei ihr war die letzten 3-4 male war ich 4-5 Std. bei ihr obwohl ich immer nur für eine Stunde bezahlt habe.
Die Gespräche in der Zeit wurden immer persönlicher sie hat mir ihren richtigen Namen erzählt. Sie hat mit Fotos von ihren Brüdern und ihrer Mutter gezeigt wieso sie das ganze macht und das sie wenn ihr "Hurepass" abläuft mit dem Job aufhört. Ihren "Hurenpass" hat sie mir übrigens auch gezeigt.
Der Sex wurde mit den Treffen auch immer intensiver und ich glaube es hat ihr auch gefallen und das sage ich jetzt nicht weil ich denke das ich ein Superstecher bin sondern weil ich denke es hat zwischen uns einfach gepasst. Zumindest hatte ich das Gefühl das sie es die letzten Treffen zugelassen hat auch Spaß dran zu haben und sie hat Sachen richtig eingefordert und sich auch mal meine Hand da hin platziert wo sie gerne anfasst werden möchte.

Zusätzlich zu dem ganzen kamen von ihr immer so Sachen die ich nicht einordnen konnte einmal, nachdem ich ein paar Tage vorher da war hat sie mir erzählt sie hätte von mir geträumt und wir waren bei meinen Eltern und ich habe sie als meine neue Freundin vorgestellt. Ich habe glaube ich nur mit einem OK geantwortet weil ich in diesem Moment überlegt habe ob sie das ernst meint. Ein anderes Mal hat sie mit einmal Partnerhoroskope von unseren Sternzeichen vorgelesen und wie gut wir zusammen passen. Genau so war es in der Zeit um unsere letzten Treffen so das wir auch sehr viel über WhatsApp geschrieben haben also fast täglich.

Das letzte Treffen war kurz vor der Corona Pandemie in einer etwas weiter entfernten Stadt und eigentlich wollte sie dann wieder in meine Stadt kommen und ich hatte mir fest vorgenommen sie zu fragen was das zwischen uns ist weil aus rein geschäftlichen Gründen kann es ja nicht sein wenn sie immer nur eine Stunde bezahlt kriegt und in der Zeit in der ich da bin und schon voll über der Zeit Kunden wegdrückt bzw. ihnen bei WhatsApp antwortet das sie keine Zeit mehr hat.

Eigentlich wollte ich das klärende Gespräch jetzt nach Corona mit ihr führen. Jetzt habe ich aber vor ein paar Wochen auf Facebook völlig unverhofft auf der Seite einer Lokalzeitung unserer Stadt in den Kommentaren ein Profil gesehen bei dem sie mit auf dem Bild war und habe drauf geklickt. Es war das Profil ihres Verlobten der auch aus meiner Stadt kommt und es waren mehrere Bilder der beiden dort. Ich wollte nie in ihre Privatsphäre eindringen wenn sie was persönliches erzählt hat ging das immer von ihr aus. Ich habe ihr dann geschrieben das ich es gesehen habe. Sie hat es abgestritten und danach mit mir ganz normal geschrieben als wenn nichts gewesen wäre.

Lange Rede kurzer Sinn ich verstehe das irgendwie nicht wieso hat sie mit mir so viel Zeit verbracht wenn ihr Freund/Verlobter in der selben Stadt wohnt, sie hätten dann doch auch früher Feierabend machen können und den Abend mit ihm verbringen.
Es geht auch überhaupt nicht darum das sie Verlobt ist ich mag sie echt gerne und freue mich wenn sie jemanden hat mit dem sie glücklich ist.
Ich verstehe dann zum Teil nur ihre Handlungen und Aussagen nicht. Ich weiß auch das sie die einzige ist die es mir beantworten kann aber ich bin mir nicht mal sicher ob es mir überhaupt zusteht mit ihr so ein Gespräch zu führen.

Benutzeravatar
Kasharius
ModeratorIn
ModeratorIn
Beiträge: 3279
Registriert: 08.07.2012, 23:16
Wohnort: Berlin
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)

Re: Ich verstehe nicht was das zwischen uns ist/war

#2

Beitrag von Kasharius »

@bekomme

zunächst Danke für Deine sehr offene Vorstellung und sei herzlich Willkommen.

Ich hoffe Du findest hier Antworten. Wir freuen uns aber auch auf Deine weiteren Beiträge. Denn Dieses Forum lebt vom gegenseitigem Erfahrungsaustausch.

Kasharius grüßt

Benutzeravatar
certik
Vertrauensperson
Vertrauensperson
Beiträge: 1144
Registriert: 12.01.2007, 20:05
Ich bin: Angehörige(r) von SexarbeiterIn

Re: Ich verstehe nicht was das zwischen uns ist/war

#3

Beitrag von certik »

Hallo und auch von mir ein herzliches Willkommen.
...Ich verstehe nicht was das zwischen uns ist/war...
...Ich verstehe dann zum Teil nur ihre Handlungen und Aussagen nicht...
Verstehen kommt von Verstand - glücklicherweise sind wir aber nicht nur ratio, daher manchmal auch einfach nicht zu verstehen.
Antworten kann ich dir leider keine geben; denke, dass das auch niemand anderes als die Betreffende kann.

Aber einen Tipp: solltest du ihr zufällig auf der Straße, in einem Café oder sonst wo begegnen, dann warte bitte auf ihre Reaktion und passe dich entsprechend an.

Viel Glück :001

certik
* bleibt gesund und übersteht die Zeit der Einschränkungen *

Benutzeravatar
Wattspöker
UserIn
UserIn
Beiträge: 33
Registriert: 05.02.2020, 21:51
Wohnort: Berlin
Ich bin: Angehörige(r) von SexarbeiterIn

Re: Ich verstehe nicht was das zwischen uns ist/war

#4

Beitrag von Wattspöker »

Hallo,

als Freund einer ehemaligen SDL, durch Corona arbeitet sie wieder in ihrem alten Lernberuf, kann ich dich, als auch ihr Verhalten zum Teil verstehen.

Bei uns fing es auch so an. Anfangs mit immer mehr reden als eigentlich Sex. Und je weniger Sex im Spiel war, desto weiter hat sie sich geöffnet. Wir sind sehr gute Freunde geworden, haben aber keinen Sex mehr.

Bezogen auf deine Situation vermute ich mal, sie war auf der Suche nach einem Freund, bei dem sich sich mal aussprechen kann und du hast dich in sie verliebt. Im Grunde kannst du jetzt gar nichts machen, außer zu warten, das sie sich bei dir meldet.
Corona hat alles verändert. Viele SDL sind an der Rand ihrer finanziellen Möglichkeiten gestoßen, teilweise geht es um das nackte Überleben. Das verändert einen Menschen.

Versuche auch damit klar zu kommen, das sie sich gar nicht mehr meldet.
Open your mind for a different view

bekomme
interessiert
interessiert
Beiträge: 2
Registriert: 26.07.2020, 15:41
Ich bin: KundIn

Re: Ich verstehe nicht was das zwischen uns ist/war

#5

Beitrag von bekomme »

Erstmal vielen Dank für das nette Willkommen heißen und für die antworten,

Es ist aber zum Beispiel so gewesen das der Sex nicht weniger wurde sondern viel länger und viel intensiver mit ewig langem Vorspiel z.B. oder ewig langem Küssen. Ich hatte wirklich das Gefühl das sie sich voll hingegeben hat. Zum anderen muss ich noch sagen das ich mich nicht in sie verliebt habe ich empfinde absolut keinen Liebeskummer, ja es war eine Grundlage da aus der vielleicht, hätte man sich neben dem Paysex kennengelernt etwas hätte werden können.

Das sie jemandem zum reden oder anlehnen gebraucht hat habe ich mir auch schon gedacht aber es wundert mich halt das sie das dann alles mit mir macht wenn ihr Freund doch in der selben Stadt lebt.

Wieso mich das ganze überhaupt so beschäftigt liegt wahrscheinlich daran das wenn ich mir Sachen nicht logisch erklären kann ich mir immer ewig den Kopf darüber zerbreche. Vielleicht sollte ich mich einfach damit abfinden das ich es wohl nie genau erfahren werde.

Benutzeravatar
Wattspöker
UserIn
UserIn
Beiträge: 33
Registriert: 05.02.2020, 21:51
Wohnort: Berlin
Ich bin: Angehörige(r) von SexarbeiterIn

Re: Ich verstehe nicht was das zwischen uns ist/war

#6

Beitrag von Wattspöker »

Hallo bekomme,

mit Logik an die Sache gehen ist von daher schwierig, weil jeder Mensch seine eigene Logik besitzt.

Wenn der Sex gut war, dann behalte das so in Erinnerung. Du warst vielleicht eine Zeit lang ihr Lieblingskunde, jeder kannte den anderen soweit, das es auf Anhieb klappte. Du musstest dich nicht erklären und sie wußte, was du gern hast.

Und letztendlich ist es ja eine Dienstleistung. Verglichen mit anderen Dienstleistungen, z.b. Frisör ist es ja auch praktisch, wenn der Frisör weiss, wie du es haben willst. Damit Frauen diesen Beruf ausüben können, brauchen sie meistens eine gewisse Distanz zum Kunden. Der Sex findet ja losgelöst von Liebe statt. Zuviel emotionale Beziehung ist da meistens nicht erwünscht.
Open your mind for a different view

Antworten