Kundenwerbung

Wieviel Werbung ist nötig? Welche Strategien wirken und welche erzielen einen gegenteiligen Effekt? Positiv- und Negativ-Beispiele, Tips und Tricks und eine offene Diskussion mit denen, um die es geht: den Kunden - hier ist der Platz dafür.
Benutzeravatar
floggy
verifizierte UserIn
verifizierte UserIn
Beiträge: 185
Registriert: 15.09.2013, 19:28
Wohnort: 85716 Unterschleissheim
Ich bin: KundIn
Kontaktdaten:

Kundenwerbung

#61

Beitrag von floggy »

Hallo zusammen, simple Frage, die vielleicht alles erklärt:
gibt es in A und CH einen Berufsverband?
Wäre ein Berufsverband das geeignete Mittel, um
Standards mit Betreibern auszuhandeln, die gegenüber
den Verbandsmitgliedern verbindlich sind, und darüber
hinaus für alle anderen als Empfehlung gelten?
Handelt der BesD in D Standards aus, oder ist er nur mit
der Politik beschäftigt?
Wo Schatten ist, muß auch Licht sein.

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 17807
Registriert: 15.06.2006, 19:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

Re: Kundenwerbung

#62

Beitrag von Zwerg »

Ich kann nur für hier sprechen: In AT ist ein Berufsverband nahezu ausgeschlossen (aufgrund der gesetzlichen Gegebenheiten).

Wenn Wohnungsprostitution verboten ist - Escort ein Graubereich - und Betreiber eindeutig von der Behörde Kontrollrechte gegenüber SW eingeräumt werden ist es nicht wirklich möglich frei und offen über seine Belange zu reden.

Ich schätze vorsichtig: Mehr als die Hälfte der in AT tätigen SW arbeiten in einem Graubereich - oft nicht freiwillig. Sie wollen sich nicht abfinden, dass sie mit einem Betreiber zusammenarbeiten müssen - Zwangsuntersuchungen usw. Das ist nicht das Klima, in dem man so einfach sagt "da bin ich". Selbstbestimmte Sexarbeit (dies beinhaltet ein "ich arbeite für mich, wenn ich das will" ist hier im Land nur in einigen Bundesländern ansatzweise möglich - In anderen heißt es "Du brauchst einen Betreiber, sonst kriegst Du keine Kontrollkarte und damit bist Du illegal(isiert).

Standards zu entwickeln ist unter den Voraussetzungen auch nicht durchführbar.

christian

Antworten