Menschenrechte und die Würde der Sexworker

Wo melde ich meinen Beruf an, mit welcher Steuerlast muss ich rechnen, womit ist zu rechnen, wenn ich die Anmeldung verabsäume, ... Fragen über Fragen. Hier sollen sie Antworten finden.
Klaus Fricke
Nicht mehr aktiv
Beiträge: 1121
Registriert: 05.11.2010, 16:16
Wohnort: Bremen / Sougia - Kreta
Ich bin: Keine Angabe

RE: Menschenrechte und die Würde der Sexworker

#181

Beitrag von Klaus Fricke »

Vielen Dank

- für den Beitrag
- für den Link

jedoch:

Wenn ich das richtig recherchiert habe hat Luxemburg ca 500.000 Wahlberechtigte, Deutschland aber mehr als 60 Milllionen. Auf eine Wahlberchtigte Person in Luxemburg kommen also ca hundertundzwanzig deutsche. Ihrem Vetorecht unter den derzeitigen konstitutionellen Bedingungen in der EU stimme ich selbstverständlich zu.

Benutzeravatar
Tilopa
Silberstern
Silberstern
Beiträge: 440
Registriert: 17.02.2013, 12:50
Ich bin: SexarbeiterIn

#182

Beitrag von Tilopa »

Hallo Klaus,

danke für das Lob!

Zur Stimmgewichtung habe ich auf Folgendes angespielt:
https://de.wikipedia.org/wiki/Degressiv ... _Parlament

Bürger pro Abgeordnete (Vertrag von Lissabon):
- Luxemburg: 83.666
- Deutschland: 852.083
Daraus leite ich einen Vorteil beim Stimmgewicht von etwa Faktor Zehn für den Luxemburger Bürger ab.
Aber das war ohnehin nur ein halb-ernsthafter Seitenhieb und nicht zentral für meine Argumentation... :-)

Schöne Grüße!

Klaus Fricke
Nicht mehr aktiv
Beiträge: 1121
Registriert: 05.11.2010, 16:16
Wohnort: Bremen / Sougia - Kreta
Ich bin: Keine Angabe

RE: Menschenrechte und die Würde der Sexworker

#183

Beitrag von Klaus Fricke »

jetzt verstehe ich das Verhältnis 1 : 10 in Deinem Beitrag

Danke, wieder etwas gelernt.

Antworten