nach italien...

Alle Beiträge die nicht wahrscheinlich Niemand mehr wirklich interessieren (weil sie einfach keine Gültigkeit mehr haben)
Antworten
Benutzeravatar
ritaboit
UserIn
UserIn
Beiträge: 43
Registriert: 2006-10-22, 11:49
Ich bin: Keine Angabe

nach italien...

#1

Beitrag von ritaboit » 2006-10-29, 14:24

sollte jemandem die idee gefallen hier nach italien zum arbeiten zu kommen kann ich gerne mit rat und infos zur seite stehen.es ist auch 'ne tolle idee hier nu ueber die sommermonate zu kommen,wie sagt man so schoen "das angenehme mit dem nuetzlichen verbinden".

WICHTIG:dies ist einfach ein freundschaftliches angebot und nicht mit irgentwelchen anderen interessen verbunden.das selbe haben fuer mich freundinen in ganz europa gemacht,so bleibt uns der aerger mit maennern aus dem milieu oder anderen superschlauen ersparrt.wir vor ort wissen schon wie das ablaeuft in unseren verschiedenen laendern.
kein mensch ist einsamer als welcher der nur sich selbst liebt!
ritaboit
lebenskunst ist die kunst der richtigen weglassens!

Benutzeravatar
Elisabeth
leider nicht mehr aktiv
leider nicht mehr aktiv
Beiträge: 856
Registriert: 2005-02-25, 16:04
Wohnort: Wien
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von Elisabeth » 2006-10-29, 20:01

Das ist eine großartige Idee, Rita. Oft ist das ja mit einer der Gründe, warum man einen Job im Ausland nicht in Betracht zieht. Dort vollkommen auf sich alleine gestellt zu sein, ohne Hilfe oder Ahnung bei Behördenwegen, ohne zu wissen, was auf einen zukommt... Ist im Sexbusiness wie in allen anderen Berufen. Für Auswanderer gibt es ja auch Agenturen, die den Einstieg erleichtern. Die haben aber eben von diesem Geschäft keine Ahnung.

*thumbsup*
Sobald der Geist auf ein Ziel gerichtet ist, kommt ihm vieles entgegen.
Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

Benutzeravatar
ellemme
UserIn
UserIn
Beiträge: 31
Registriert: 2017-08-13, 02:45
Ich bin: SexarbeiterIn

Re: nach italien...

#3

Beitrag von ellemme » 2019-03-18, 23:43

it is an old post but I saw it just now and I'm still laughing out load reading at it...it is very difficult to discover a piece of soil to put your feet for working...expecially if you are alone...I have to thanks my friends from south america that allow me to work for my transition surgeries...there is a sideral distance between the law and the street's law...for now the second is winning...theorically noone is the owner of a pubblic street...but...it is not like in Germany, a northern country where the prostitution is inside the brothels and you you got to follow the law and rules and to pay for a room and your taxes...here, the country of the sun, everything is in the street...an asphalt jungle...for me it was: "or I start my transition surgeries or I die".so,since I like to be a sexworker I started but it has been very hard...very....I'm one of the few italian trans girl working in the street and in the worst place of Rome and in the nightime...LOL...take care...

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag