Fragen zum Thema "Webseite erstellen"

Hier erfährt Ihr Tipps und Tricks und auch das nötige Grundwissen um eine eigene Webseite zu basteln.....
Benutzeravatar
Adultus-IT
Fachmoderator(in)
Beiträge: 1146
Registriert: 2010-08-23, 15:38
Wohnort: Palma (Islas Baleares) / Santa Ponsa - Calviá / Berlin
Ich bin: BetreiberIn
Kontaktdaten:

RE: Fragen zum Thema "Webseite erstellen"

#21

Beitrag von Adultus-IT » 2012-07-02, 21:51

Am besten sind eingehende Links... denn die bringen deiner Seite etwas. Je mehr adaequate Links im Netz auf die betreffende ...also deine Webseite verweisen... desto besser wird sie eingestuft. Die Links im Footer bringen dir nichts sondern nur dem Betreiber der gelinkten Seite. Wenn das ganze auf Basis Linktausch gemacht ist... dann hat jeder was davon. Linktausch ist aber nur sinnvoll im System A zu B und B zu C... usw. wobei jeder Buchstabe fuer eine Domain steht. (auch Unterseiten sind moeglich)
Ich gehe davon aus das du nur eine Webseite (Domain) besitzt mit einem kleinen inneren Netzwerk und dadurch eh nur A zu B und B zu A tauschen kannst... was nicht so sinnvol ist... aber nun auch besser als nichts ist.
Ein gute SEO-Arbeit ist aber mehr als nur Links zu setzen.
Wenn du moechtest dann sende mir mal den Link zu deiner Seite per PN und ich schaue mal was noch zu verbessern ist.
Viele Moeglichkeiten hat man bei kleinen (internen) Netzwerken eh nicht aber man kann das zumindest optimieren. Wunder in den SERP's (Search Engine Result Pages ) sind aber nicht zu erwarten.



Gruss Adultus - IT Micha

Benutzeravatar
nelly
verifizierte UserIn
verifizierte UserIn
Beiträge: 13
Registriert: 2012-11-11, 03:36
Wohnort: Freiburg
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

#22

Beitrag von nelly » 2013-02-12, 00:02

Hallo,

ich habe mal versucht mich hier durchzulesen bin aber noch etwas unsicher..:-(

Ich arbeite als Sexdienstleisterin und habe mir im Dezember eine eigene Homepage erstellt.

www.liebexxxxxxxxort.de

www.gluxxxxxxxxxxx.de


Leider musste ich jetzt feststellen, dass die Domain nicht sicher ist und mein Impressum fehlerhaft.

Ich benötige eine Anonymes Impressum und eine Anonyme Domain.

Da meine Inhalte ab 16 Jahren sind benötige ich wohl auch die Stellungsnahme eines Jugendschutzbeauftragten ?

Oder ist das hinfällig wenn der Domain nicht in Deutschland regestriert ist? Ich arbeite ja in Deutschland?

Ich habe niemanden der auf seinen Namen für mich im Imp. stehen kann..

Bin auf zwei Seiten gestoßen und weiß nicht ob diese Seriös sind-

anonym-hosting.com

und anonymes-impressum.de

Kennt jemand zufällig die Seiten oder kann mit helfen was ich jetzt machen soll?

Bin dankbar für jede Hilfe..

LG
***Jeder Mensch ist ein Mond und hat eine dunkle Seite, die er niemandem zeigt***

Benutzeravatar
Adultus-IT
Fachmoderator(in)
Beiträge: 1146
Registriert: 2010-08-23, 15:38
Wohnort: Palma (Islas Baleares) / Santa Ponsa - Calviá / Berlin
Ich bin: BetreiberIn
Kontaktdaten:

RE: Fragen zum Thema "Webseite erstellen"

#23

Beitrag von Adultus-IT » 2013-02-12, 22:15

Im Moment habe ich nicht die Zeit dir zu helfen aber in 3 oder 4 Tagen bin ich wieder in Deutschland und dann werde ich dir alle Fragen beantworten und ... wenn gewuenscht... auch helfen.

Ich habe in deinem Beitrag mal die Domains unkenntlich gemacht.
Der Name auf den die Domains registriert sind stimmt ja nicht... was schon mal eh nicht gut ist... aber was mit der Adresse ist weiss ich nicht. Also nur zu deinem persoenlichen Schutz.

Gruss Adultus - IT Micha
Fachmoderator im Spezialgebiet:
Telefonmehrwertdienste Bereich Erotik (Telefonsex/Hotline/Anbieter/Agenturen)
weitere Themengebiete: Grundlagen im Bereich der Online-Erotik
(Webseiten/Marketing/Domain/Amateurbereich/Foto/Film)

Zuggerschnegge
interessiert
interessiert
Beiträge: 4
Registriert: 2013-02-10, 21:10
Ich bin: Keine Angabe

#24

Beitrag von Zuggerschnegge » 2013-02-13, 10:05

An den antworten bin ich auch interessiert.

Benutzeravatar
Marc of Frankfurt
SW Analyst
SW Analyst
Beiträge: 14097
Registriert: 2006-08-01, 14:30
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

Forum Fundstellen Finden

#25

Beitrag von Marc of Frankfurt » 2013-02-14, 06:33

Schau doch mal unter DOMAIN PROTECT nach evt hilft Euch das ja weiter?

www.google.de/search?q=domain%2Bprotect ... wtopic.php

Benutzeravatar
nelly
verifizierte UserIn
verifizierte UserIn
Beiträge: 13
Registriert: 2012-11-11, 03:36
Wohnort: Freiburg
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

#26

Beitrag von nelly » 2013-02-17, 01:16

bin auch noch nicht viel weiter , habe meine hp erst mal abgestellt :-(
schlage mich gerade mit wordpress rum und hole infos von anwälten wegen impressumservice etc.
***Jeder Mensch ist ein Mond und hat eine dunkle Seite, die er niemandem zeigt***

Benutzeravatar
Adultus-IT
Fachmoderator(in)
Beiträge: 1146
Registriert: 2010-08-23, 15:38
Wohnort: Palma (Islas Baleares) / Santa Ponsa - Calviá / Berlin
Ich bin: BetreiberIn
Kontaktdaten:

RE: Fragen zum Thema "Webseite erstellen"

#27

Beitrag von Adultus-IT » 2013-02-17, 20:41

Zum Thema Impressum und Jugendschutzbeauftragter  hatte ich schon was geschrieben, dazu bitte den Link unten anklicken.

Wer einen Rechtsanwalt befragt, der wird zwar eine rechtssichere Auskunft bekommen aber diese lässt kaum ein Schlupfloch zu was es aber durchaus in der Praxis gibt. 

Es ist fast unmöglich, ein richtiges Impressum für eine Erotikseite zur Verfügung zu stellen, wenn diese in Deutschland geführt wird. 
Die "Geier" kreisen immer in der Luft und suchen nach Unregelmäßigkeiten.

Auf keinen Fall sollte man unbeteiligte in das Impressum setzen, wie z.B. die Oma den besten Kumpel, wenn diese nichts davon wissen oder ihre Zustimmung auf Unwissenheit basiert, weil man sie auch nicht über ein gewisses Risiko aufgeklärt hat, weil man selbst nicht weiss was richtig oder falsch ist.
Nun werden einige von Euch fragen... "Wer macht denn so was" ? Das kommt öfter vor als man sich das vorstellen kann und dabei wird auch mit realen Namen und Adressen gearbeitet.
So was zu machen ist kein Schutz sondern nur Dummheit.

Nun kann man auch einen Dienstleister für ein Impressum nehmen.
Ich persoenlich halte von Dienstleistern, die einen Impressumservice bieten nichts. In der Vergangenheit hat sich da auch die eine oder andere Sicherheits -  bzw. Vertrauenslücke gezeigt, besonders bei Firmen mit Sitz in Ländern,  von denen man selbst zum ersten mal hört.  :-)

Es gibt aber auch noch ehrliche Anbieter, dass möchte ich mal betonen... aber die ganze Sache hat ein Problem. Bestellt man eine . de Domain auf einen anderen Namen,  dann gehört sie auch dem anderen und man selbst hat keine Rechte daran.
Bestellt man sie auf den eigenen Namen, dann kann im Impressum stehen was oder wer will,  denn der eigentliche Domaininhaber ist in der Registrierung immer eingetragen und der ist dann auch der rechtlich Verantwortliche und das bedeutet... er steht für Inhalte mit allen Rechten  und Pflichten gerade. 
Auch bei einem Impressumservice wird nicht der Service für evtl. rechtliche Konsequenzen angeboten bzw. übernommen und schon gar nicht wenn der durch eine deutsche Firma angeboten wird.

Bitte nicht den Inhaber mit dem s.g Admin C verwechseln.

Domains auf Fantasienamen zu bestellen ist nicht ratsam. Im Falle eines Streites,  kann es dabei auch zum totalen Verlust der Domain kommen und das kann dann evtl. zu  Umsatzverlusten führen.
Man verstösst damit auch klar gegen die Bestimmungen der Registrare und auch gegen Bestimmungen der ausgebenden Stellen.
Wenn man die .de Domain allerdings nur zur Sicherung des eigenen Namens registriert, wozu ich in jedem Fall rate, wird da nicht viel passieren.
Das bedeutet, die Domain ist registriert hat aber keinen Inhalt.


Ich rate jedem zu .com oder gleichwertigen TLD -  Domains. Diese .com kann man mit  s.g. "Whois Protection" bestellen. Damit ist man zumindest eine Sorge los und kann mehr oder weniger anonym im Netz unterwegs sein.

Internet.bs wäre da als Beispiel zu nennen und zum ablegen der Webseite wäre sicher bplaced.net eine kostenfreie und wirklich sehr gute Alternative.  Bitte bei letzterem genau die AGB lesen.

Eine gute Escortseite muss keine Inhalte haben, die in die "Pornoecke -  bzw. frei ab 18 " rücken und daher muss man auch keine "geschlossene Benutzergruppe"  bilden.  Was es mit Begriffen wie "Altersverifikationssysteme"', "geschlossene Benutzergruppen"' oder 
"Sendezeitbegrenzung" auf sich hat, bitte mal im Netz suchen, denn das hier zu erklären ginge zu weit.
Aber gerade hier könnte es Angriffspunkte geben, die man aber mit einfachen Inhalten abschwächen kann.

Wie man das nun mit dem Impressum regeln kann,  welche Schlupflöcher man nutzen kann, darüber gebe ich nur in persönlichen Gesprächen Auskunft und bitte dafür um Verständnis.  

Wer meint im Netz zu 100% anonym unterwegs sein zu können, der unterliegt einem Irrtum und das gilt besonders für Seiten, die im gewerblichen Bereich betrieben werden.

Meine Aussagen hier,  beziehen sich auf Deutschland.

Ich hoffe, dass ich etwas helfen konnte und für weitere Fragen kann man mich auch persönlich kontaktieren.
Ab Mitte April ist es auch wieder möglich, Webseiten auf einem unseren Server abzulegen, was die Sache mit dem Impressum noch einfacher macht. Gilt aber nur für verifizierte User des Sexworkerforums und auch nur für reine Escortseiten im normalen Rahmen ohne Hardcore-Inhalte und ohne Datenbanken, was dann auch kostenfrei ist.


Gruss Adultus - IT Micha

LINK - HIER LESEN
Fachmoderator im Spezialgebiet:
Telefonmehrwertdienste Bereich Erotik (Telefonsex/Hotline/Anbieter/Agenturen)
weitere Themengebiete: Grundlagen im Bereich der Online-Erotik
(Webseiten/Marketing/Domain/Amateurbereich/Foto/Film)

Benutzeravatar
nelly
verifizierte UserIn
verifizierte UserIn
Beiträge: 13
Registriert: 2012-11-11, 03:36
Wohnort: Freiburg
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

#28

Beitrag von nelly » 2013-02-19, 01:12

hallo,

danke dir für deine ausführliche antwort..

habe jetzt bei kolido zwei domaine mit trust serve angelegt...

jetzt muss ich schauen ob ich meine bestehende hp (die übrings keine inhalte ab 18 hat) überspielen kann ..oder die neuen domaine extern aufschalten...


werde dich sonst nochmal privat wegen dem impressum anschreiben, erst mal muss ich das irgendwie hinbekommen ...

lg
***Jeder Mensch ist ein Mond und hat eine dunkle Seite, die er niemandem zeigt***

Axl
aufstrebend
aufstrebend
Beiträge: 20
Registriert: 2012-05-29, 16:16
Ich bin: Keine Angabe

Re: RE: Fragen zum Thema "Webseite erstellen"

#29

Beitrag von Axl » 2013-02-19, 15:08

          Bild
Adultus-IT hat geschrieben: Ich rate jedem zu .com oder gleichwertigen TLD -  Domains. Diese .com kann man mit  s.g. "Whois Protection" bestellen. Damit ist man zumindest eine Sorge los und kann mehr oder weniger anonym im Netz unterwegs sein.

LINK - HIER LESEN
Interessanter Beitrag.

Meinst du denn, dass eine Whois-Schutz wirklich Sicherheit bietet? Ich habe da mal gehört, dass man diese recht leicht deaktivieren kann, indem man mehr oder weniger einfach einen Brief an den schreibt, der den Whois-Schutz anbietet. Stimmt das? Und weißt du in welchen berechtigten Fällen der Anbieter des Whois-Schutzes dazu gezwungen ist, den Whois-Schutz fallen zu lassen, bzw. mit Namen rauszurücken? Und kennst du vielleicht gute Anbieter bzgl. eine Whois-Schutzes?
Fragen über Fragen. :)

Wegen einem Anbieter: in letzter Zeit habe ich auch oft Seiten gesehen, wo dann die RTO GmbH (die wo ladies.de machen) im Impressum drinstanden. Und als Jugendschutzbeauftrager Marko Dörre. Wäre das vielleicht auch eine Idee? Oder wie sind die Erfahrungen mit RTO und Dörre?

Benutzeravatar
Adultus-IT
Fachmoderator(in)
Beiträge: 1146
Registriert: 2010-08-23, 15:38
Wohnort: Palma (Islas Baleares) / Santa Ponsa - Calviá / Berlin
Ich bin: BetreiberIn
Kontaktdaten:

RE: Fragen zum Thema "Webseite erstellen"

#30

Beitrag von Adultus-IT » 2013-02-19, 21:23

Wer meint, im Internet zu 100% anonym zu sein, der muss zwangsläufig auch an den real existierenden Weihnachtsmann glauben.
das habe ich auch so ähnlich im oberen Beitrag auch schon geschrieben.

Zu deiner ersten Frage, wer, wann wozu verpflichtet ist, werde ich nichts schreiben, da ich nicht weiss wohin die Frage führen soll.

RA Dörre, sicher ein guter Anwalt und ich kenne viele aus der Branche die schwärmen für Ihn und seine gute Arbeit aber er hat für seinen Dienst als Jugendschutzbeauftragter auch anwaltliche Preise...
aber dafür hat man auch ein hohes Maß an Sicherheit und anwaltliche Arbeit gibt es nicht zum minimalen Tarif.


Unsere Firma bevorzugt andere Anwälte.

Gruss Adultus - IT Micha
Fachmoderator im Spezialgebiet:
Telefonmehrwertdienste Bereich Erotik (Telefonsex/Hotline/Anbieter/Agenturen)
weitere Themengebiete: Grundlagen im Bereich der Online-Erotik
(Webseiten/Marketing/Domain/Amateurbereich/Foto/Film)

Benutzeravatar
Adultus-IT
Fachmoderator(in)
Beiträge: 1146
Registriert: 2010-08-23, 15:38
Wohnort: Palma (Islas Baleares) / Santa Ponsa - Calviá / Berlin
Ich bin: BetreiberIn
Kontaktdaten:

RE: Fragen zum Thema "Webseite erstellen"

#31

Beitrag von Adultus-IT » 2013-02-21, 11:24

Nur zur Information.

Wer Erotikseiten bei MediaOn hostet, der sollte evtl. handeln.
MediaOn hat seine AGB geändert bzw. konkretisiert und fängt nun damit an einige Angebote mit erotischen (pornografischen) Hintergrund zu entfernen. Da der Grad zwischen Pornografie und erlaubter Erotik ein schmaler sein kann und noch nicht gewiss ist wie die Auslegung der AGB gehandhabt wird, sollte man das zumindest im Auge behalten.

Gruss Adultus - IT Micha

(Informationsstand 21.02.2013)
Fachmoderator im Spezialgebiet:
Telefonmehrwertdienste Bereich Erotik (Telefonsex/Hotline/Anbieter/Agenturen)
weitere Themengebiete: Grundlagen im Bereich der Online-Erotik
(Webseiten/Marketing/Domain/Amateurbereich/Foto/Film)

Axl
aufstrebend
aufstrebend
Beiträge: 20
Registriert: 2012-05-29, 16:16
Ich bin: Keine Angabe

Re: RE: Fragen zum Thema "Webseite erstellen"

#32

Beitrag von Axl » 2013-02-21, 15:12

          Bild
Adultus-IT hat geschrieben:
Zu deiner ersten Frage, wer, wann wozu verpflichtet ist, werde ich nichts schreiben, da ich nicht weiss wohin die Frage führen soll.
Naja, was bringt es einem, eine Website zu haben, die mit einem Whois-Guard vermeintlich geschützt ist, dieser aber durch auch noch so ein unberechtigtes Schreiben deaktiviert werden kann?
Ich weiß nicht ob es solche Anbieter gibt, die quasi im vorauseilenden Gehorsam den Whois-Guard deaktivieren, jedoch habe ich davon schon gelesen und wollte nachfragen ob das wirklich so ist. Mehr nicht.

Benutzeravatar
S-exclusive
verifizierte UserIn
verifizierte UserIn
Beiträge: 40
Registriert: 2010-03-16, 11:07
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

#33

Beitrag von S-exclusive » 2013-02-21, 17:34

Hallo Adultus IT,

ich war früher selbst bei MediaOn, bevor der Sitz des Unternehmens in die Türkei verlagert wurde und alle IP's umgeleitet wurden.

Meine Erfahrungen mit MediaOn waren absolut nicht positiv, erst recht nicht als ich letztendlich feststellen musste, dass die Registrierung der Domain durch ein Subunternehmen geschah mit Sitz in Deutschland war. Mit ein wenig Recherche, der IP habe ich mit wenigen Schritten den tätsächlich Verantwortlichen herausgefunden, welcher mir zudem sehr freudig Auskunft erteilte.

Das kann bei mir ein Einzelfall gewesen sein, wobei ich dies nicht glaube, denn der Subunternehmer wusste nicht das ich der Inhaber der Domain bin zu dem Zeitpunkt der Auskunft.

Ich habe nach dieser Erfahrung sofort den Provider gewechselt.

Als Provider kann ich Alfahosting empfehlen, bei welchen ich nun nach einiger Zeit gelandet bin. In deren AGB steht explizit das bei diesem Anbieter Homepages mit erotischem Inhalt gehostet werden darf.

Da ich selbst früher, als ich noch Indi war, das Problem mit meiner Anonymität hatte, ich nach Gründung meiner Firma mit Klarnamen auftreten muss, wir einen eigenen Server unterhalten und Webdesign für Erotikdienstleister verwalten, entwerfen etc. ist es möglich bei uns auch ein anonymes Impressum zu erhalten.
Natürlich ist es dafür nötig, dass die Domain über uns läuft, in den Vertragsvereinbarungen ist jedoch ganz klar vereinbart, dass bei Kündigung die Domain an die Auftraggeberin zurück geht.
Dieser Impressumsservice wird jährlich abgerechnet.

Mein Posting bitte nicht als Werbung ansehen, ich wollte meine Erfahrung mit Mediaon mitteilen und den Damen noch eine zusätzliche Möglichkeit aufzeigen.

Beste Grüße
Sina
... erfrischend anders www.escort-sexclusive.de

Benutzeravatar
violet
UserIn
UserIn
Beiträge: 43
Registriert: 2018-08-27, 23:21
Ich bin: SexarbeiterIn

Re: Fragen zum Thema "Webseite erstellen"

#34

Beitrag von violet » 2018-11-16, 12:23

Hallo liebe Community,

Nachdem ein grosser Stolperstein (Impressum & WhoIs-Abfrage) für mich ausgeräumt wurde (Danke an Zwerg!), hab ich in den letzten Tagen an meiner Webseite gebastelt und hab mir gedacht ich schildere kurz wie ich es gemacht habe. Prinzipiell wollte ich nicht sonderlich viel dafür investieren, nicht weil ich geizig bin, sondern weil ich mir erstmal nicht allzu viel davon erwarte und mich deswegen auch nicht unbedingt für eine bestimmte Laufzeit zu monatlichen Zahlungen verpflichten wollte, und upgraden kann ich ja immer noch. Ich hab auch keine Adult-Inhalte auf der Seite, es soll zur Info dienen um mit mir in Kontakt zu treten und um zu sehen wo und wie ich erreichbar bin, also in etwa so wie ein ausführlicheres Inserat. Und die Seite soll auf keinen Fall billig oder schlecht gemacht wirken, in dem Fall wäre es mir lieber auf eine eigene Webseite zu verzichten.

Die Domain hab ich für 1 Jahr bei www.hostinger.com gekauft (einmalige Zahlung) und die Seite dann bei einem Free-Hosting-Service (http://www.xtreemhost.com/) gehostet. Die Domain hab ich online bestellt und mittels Paypal bezahlt, dann eine Nacht gewartet, den Nameserver auf den Free-Hosting-Server geändert, und die Seite war online. Es gibt auch andere Anbieter, ich hab mich halt für diese entschieden, das soll keinesfalls als Werbung gesehen werden (andernfalls bitte die Links entfernen).

Die Seite selbst besteht aus einem kostenlosen Bootstrap-Template (https://startbootstrap.com/template-categories/all/), und ist momentan eine One-Page-Seite ohne Unterseiten.

Das Template hab ich heruntergeladen, entpackt und dann mit einem Texteditor entsprechend angepasst (Text & Bilder geändert). Grundkenntnisse in HTML sind dafür sicher von Vorteil. Ich hab versucht die Seite möglichst übersichtlich (und jugendfrei) zu gestalten und auch nicht zu groß wg. der Ladezeiten. Die Seite ist dank Bootstrap im Responsive-Design (heisst das so?) und sieht damit auch am Handy ganz gut aus (subjektiver Eindruck). Änderungen bzw. Uploads mache ich über FTP mit Filezilla.

Soweit scheint alles zu funktionieren und sieht (wie ich finde) ganz hübsch aus, ich hab zwar aufgrund meiner bisherigen Berufslaufbahn ein paar Grundkenntnisse erworben, allerdings bin ich jetzt auch keine richtige Webdesignerin. Insofern wäre ich sehr dankbar wenn sich jemand finden würde (Diskretion vorausgesetzt) um die Seite auf eventuelle grobe Fehler zu prüfen und für Verbesserungsvorschläge bin ich immer offen.

Auch bin ich mir nicht sicher ob es Möglichkeiten gibt und ob es überhaupt sinnvoll ist die eigene Webseite über andere Plattformen bekannt zu machen, oder ob man auf seiner Seite auch Links bspw. zu diversen Betreiberseiten haben soll/kann/darf.

LG,
Violet

Benutzeravatar
Adultus-IT
Fachmoderator(in)
Beiträge: 1146
Registriert: 2010-08-23, 15:38
Wohnort: Palma (Islas Baleares) / Santa Ponsa - Calviá / Berlin
Ich bin: BetreiberIn
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Thema "Webseite erstellen"

#35

Beitrag von Adultus-IT » 2018-11-16, 16:23

Kleine Webauftritte dieser Art, sollten organisch wachsen und es ist auch heute nicht ganz nutzlos, wenn gewisse Schlüsselbegriffe schon im Domainnamen enthalten sind.
Linkpopularität (eingehende Links) ist zwar immer noch ein Thema, jedoch nicht mehr so aktuell wie noch vor 10 Jahren.
Wichtig sind gute Texte geworden und da sollte man schon auf Qualität achten. In Quantität sollen es aber nicht nur Dreizeiler sein.
Ausgehende Links bringen Dir nichts, wenn es keine eingehenden gibt. Der Linktausch ist aber nicht so einfach zu erklären und wenn auch dieser organisch wächst, dann ist das schon gut. Wer natürlich über ein eigenes Netzwerk an Webseiten verfügt, der kann da auch ganz anders agieren.

Wer sich mit html / php und ähnlichen Anwendungen nicht auskennt, dem empfehle ich immer WordPress zu verwenden.
Das ist in den letzten Jahren so gut und geworden und es wird immer innovativer. Die Plugins - Zusatzprogramme werden auch immer zuverlässiger und umfangreicher. Damit könnte sogar meine Oma ne Webseite erstellen. Noch vor 6 Jahren habe ich das nicht empfohlen, aber heute ist das wirklich eine Empfehlung wert...

Bei Fragen ...gerne fragen über PN.

Gruss
Fachmoderator im Spezialgebiet:
Telefonmehrwertdienste Bereich Erotik (Telefonsex/Hotline/Anbieter/Agenturen)
weitere Themengebiete: Grundlagen im Bereich der Online-Erotik
(Webseiten/Marketing/Domain/Amateurbereich/Foto/Film)

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag