Teil 1: Womit fange ich bei einer neuer Webseite an?

Hier erfährt Ihr Tipps und Tricks und auch das nötige Grundwissen um eine eigene Webseite zu basteln.....
Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 17691
Registriert: 15.06.2006, 19:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

Teil 1: Womit fange ich bei einer neuer Webseite an?

#1

Beitrag von Zwerg »

Beachtet bitte: Was ich hier so von mir gebe sind meine Erfahrungen - nicht mehr, aber auch nicht weniger. Ich versuche so weit wie möglich die Dinge zu beschreiben wie ich sie sehe (ohne Anspruch auf Richtigkeit - ich sehe es so - meine Erfahrung hat mich das gelehrt - und, ich stelle es auch zur Diskussion) - wenn ich zu fachchinesisch werde - meldet Euch bitte sofort - wenn Ausdrücke auftauchen, die fremdländisch wirken fragt nach - dann hat dieses Interforum auch einen Sinn..... :-)

Es ist endlich so weit - man entschließt sich, seinen Internetauftritt zu planen - nur worauf soll man dabei achten?

Ich selbst würde an der ersten Stelle den Domainnamen ins Auge fassen... - wie soll mein Internetauftritt heißen? Welche www-Adresse sollte ich mir sichern (auf mich registrieren)?

Hier gibt es grundsätzlich folgende Überlegung: Will ich meine eigene Marke gründen - oder geht es mir hauptsächlich darum gefunden zu werden.

Es gibt 2 Möglichkeiten eine Webseite zu gestalten - man schafft gewissermaßen eine Visitenkarte - oder man versucht schon einen Teil des Marketings mit der richtigen Namenswahl abzudecken.

Beispiel: www.liebeselfen.at ist ein absolut toller Markenname! Wer bereits mit dem Begriff "Liebeselfen" etwas anfangen kann, wird die Seite auch im Internet schnell finden. Nur, wer die "Marke" nicht kennt, wird wahrscheinlich nicht auf die Idee kommen, bei Google "Liebeselfen" zu suchen.... für den Namen spricht aber die leichte Merkbarkeit.... es ist ein für und wider

MERKSATZ - Der Name der Domain (www.xxxxx.at oder .de oder was auch immer) ist für Google und die anderen Suchmaschinen der vorrangige Hinweis was auf diesem Webauftritt geboten wird!

Es spricht Nichts dagegen seinen Künstlernamen als Domainnamen zu verwenden - Beispiel: www.ellena.at oder www.amandine.at - aber man könnte auch sein Service (einen Suchbegriff = Keyword) bei der Domainauswahl einfließen lassen.

Beispiel: www.hausbesuch-hotelbesuch.at oder www.domina-wien.at

Also: Entweder darauf verzichten und sagen: Ich annonciere meine Domain in diversen Zeitschriften, auf Internetportalen usw. - oder man wählt einen Namen, der auch gut bei Suchmaschinen gefunden werden wird.

Ob eine Internetadresse frei ist, oder nicht ist relativ leicht herauszufinden: Es gibt verschiedene Tools im Netz, wo man domainnamen hinterfragen kann (whois-Abfragen = wem gehört eine Domain) - und wenn hier erscheint, dass keine Domain gefunden wurde - ist sie noch nicht gelöst, also könnte von Euch registriert werden. Nur bitte (!) - ordert nicht gleich irgendwelche Domainnamen! Es wird von den Suchmaschinen nicht gerne gesehen, wenn eine Webseite über mehrere verschiedene Domains erreichbar ist!

Ein solches Tool findet Ihr unter
http://whois.domaintools.com
Damit kann man auch IP-Adressen hinterfragen.....

Ihr könntet auch bei http://www.issp.eu/ nachsehen - dort reicht es, wenn man nur den Hauptteil eines Domainnamens eintippt "sexworker" zum Beispiel - und man erfährt, welche Endungen (.at .de usw.) schon vergeben sind.

Wenn Ihr Fragen zu dem Thema habt bitte ich um Postings!

Liebe Grüße

Christian
Zuletzt geändert von Zwerg am 17.08.2007, 10:10, insgesamt 1-mal geändert.

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 17691
Registriert: 15.06.2006, 19:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

Welche Domain ist zu bevorzugen?

#2

Beitrag von Zwerg »

Die Frage taucht immer wieder auf:

Macht es einen Unterschied, ob ich eine .at Domain oder eine .de oder .com habe?

JA - Alle Suchmaschinen sind nationalistisch gesinnt! Man wird mit einer deutschen Domain (.de) bei einer österreichischen Suchmaschinen gegenüber einer (.at) Domain benachteiligt!

Das soll jetzt nicht heißen, dass man mit einer .de Domain keine Chance auf einen vorderen Platz bei google.at und Co hat - aber leichter macht es einem die Sache auf gar keinen Fall! Google liefert aus unterschiedlichen Ländern unterschiedliche Ergebnisse! google.at ist nicht gleich google.de! Denkt daran, wo Eure Kunden suchen werden...

Mittlerweile ist aus den Newslettern der Suchmaschinen sogar herauszulesen, dass sogar der Serverstandort (wo steht der Computer auf dem meine Webseite liegt - wo ist der Provider) berücksichtigt wird.

Eine .com Adresse hat es am Schwersten..... international gesehen hat sie aber die besseren Durchschnittchancen nur national sieht es traurig aus.

Ich würde deshalb empfehlen eine Domain mit der eigenen Landesendung zu lösen - also .de für Deutschland und .at für Österreich.

Bitte verwendet wenn möglich keine Exotendomains: .cc (Cocos Island) .tv (Tuvalu) aber auch .eu sind keine "Reißer" - Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel....

Welche Domainendungen es schon gibt erfahrt Ihr hier:

http://www.hostweb.de/domain/cctld.php

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 17691
Registriert: 15.06.2006, 19:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

#3

Beitrag von Zwerg »

Nun, da die grundsätzlichen Fragen "wie fange ich an" geklärt sind, machen wir uns daran den richtigen Provider auszusuchen...

viewtopic.php?t=1722

Benutzeravatar
Marc of Frankfurt
SW Analyst
SW Analyst
Beiträge: 14097
Registriert: 01.08.2006, 14:30
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

Internet

#4

Beitrag von Marc of Frankfurt »

Frage: Wieviele Firmen sind im Internet?

Antwort: Dreiviertel!



Bild

Benutzeravatar
Marc of Frankfurt
SW Analyst
SW Analyst
Beiträge: 14097
Registriert: 01.08.2006, 14:30
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

Neue Domain-Namen bei der ICANN

#5

Beitrag von Marc of Frankfurt »

.de .at und erstrecht dot com sind out


in sind: .sexworker .tanja .marc etc.


http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/27/ ... 99,00.html





.

Benutzeravatar
LiebesLust
hat was zu sagen
hat was zu sagen
Beiträge: 76
Registriert: 30.01.2012, 14:54
Ich bin: Keine Angabe

#6

Beitrag von LiebesLust »

Ich weiß nicht ob ich hier was Fragen / Rein schreiben darf , wenn nicht bitte verschieben oder löschen .

Also Marc du sagst .de ist auch out....also ich möchte auf dem Deutschen markt "entdeckt" werden also wäre .de für mich ja am einfachsten oder nicht ??


Dein Link ist leider nicht mehr aktuell ;

Seite nicht mehr online
Die von Ihnen gewünschten Inhalte sind unter der aufgerufenen Adresse nicht oder auch nicht mehr vorhanden.
This is what you want , this is what you get

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 17691
Registriert: 15.06.2006, 19:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

#7

Beitrag von Zwerg »

Hi

Ich würde Dir eine .de-Domain empfehlen - Google ist nach wie vor sehr nationalistisch gesinnt. Mit einer -.de Endung hast Du meines Erachtens bessere Chancen.

Ich würde eine Domain, die etwas mit Deiner Arbeitsweise zu tun hat nehmen - eventuell in Verbindung mit dem Stadtnamen....

Als frei gewähltes Beispiel: hausbesuch-berlin.de - Deine Chancen mit der Domain bei Google mit den Begriffen "Hausbesuch+Berlin" gefunden zu werden, wären besser als zum Beispiel mit susi.de

Natürlich sollten dann die übrigen Texte auf der Webseite auch dazu passen - aber das könnten wir uns ja ansehen :-)

Liebe Grüße

christian

Benutzeravatar
Adultus-IT
Fachmoderator(in)
Beiträge: 1151
Registriert: 23.08.2010, 15:38
Wohnort: Palma (Islas Baleares) / Santa Ponsa - Calviá / Berlin
Ich bin: BetreiberIn
Kontaktdaten:

RE: Teil 1: Womit fange ich bei einer neuer Webseite an?

#8

Beitrag von Adultus-IT »

Aber bitte immer an die rechtlichen Grundlagen denken.... besonders im Zusammenhang mit einer .de Domain... und der eigenen deutschen Staatsbuergerschaft.
Obwohl dieses Thema in den letzten Jahren bis auf das kleinste "zerkaut" wurde... gibt es damit immer noch Probleme in der Anwendung.

Fragen?.... fragen!

Gruss Adultus - IT Micha

Benutzeravatar
LiebesLust
hat was zu sagen
hat was zu sagen
Beiträge: 76
Registriert: 30.01.2012, 14:54
Ich bin: Keine Angabe

#9

Beitrag von LiebesLust »

Adultus ; Genau das ist ein's meiner Probleme alles sagen immer pass auf wegen den rechtlichen Grundlagen und so aber bis jetzt konnt mir noch keiner sagen was ich nicht darf und was ja .

zB. auch Was ist bei erotischen Wesits erlaubt und was nicht ??

Bin zwar nur noch am googeln aber bis jetzt noch nicht viel weiter gekommen :(

Werd wohl erstmal über SW ne HP auf machen und mich dann weiter schlau machen und vllt. hab ich ja bald Hilfe aus dem SW für meine eigene WS ;)
This is what you want , this is what you get

Benutzeravatar
Adultus-IT
Fachmoderator(in)
Beiträge: 1151
Registriert: 23.08.2010, 15:38
Wohnort: Palma (Islas Baleares) / Santa Ponsa - Calviá / Berlin
Ich bin: BetreiberIn
Kontaktdaten:

RE: Teil 1: Womit fange ich bei einer neuer Webseite an?

#10

Beitrag von Adultus-IT »

Stimmt... zum Thema findet nicht sofort etwas zusammenhängendes ... im Netz.
Hat aber auch gute Gründe und eigentlich gibt es nur einige Eckpunkte... die man beachten muss... damit man nicht auf die "Nase" fällt.

Wer richtige Erotikseiten in Deutschland betreiben will... der hat es dagegen schon weit schwerer und muss sich mit den Vorgaben der Gesetze...den Umsetzungen durch KJM und JS.net befassen und dabei sind die s.g. Sendezeitbegrenzungen und das AVS noch die geringsten Probleme.
Das Problem ist aber immer... wann muss was zum Einsatz kommen und dabei helfen auch die Werte der Erfahrungen.

Bei Fragen einfach fragen... Kontaktdaten zu mir findet man.


Gruss Adultus - IT Micha

alfder
verifizierte UserIn
verifizierte UserIn
Beiträge: 39
Registriert: 16.07.2009, 01:28
Ich bin: Keine Angabe

RE: Teil 1: Womit fange ich bei einer neuer Webseite an?

#11

Beitrag von alfder »

Da der Jugendschutz (wer schützt die Jugend vor den Jugendschützern) und der Abmahnwahn wütet und die neuen Bestimmungen 2010 gekippt wurden, befindet man sich in einer totalen Grauzone.
Deshalb kann ich aus Erfahrung derzeit von .de domains nur abraten.
Lösungen?
Z.B. Rechtsanwalt, der treuhänderisch eine .com domain anmeldet oder whois-protect anbieter und hosting z.B. in den Niederlanden.

Vorsicht aber z.B. vor GoDaddy. Dort kannst du wenn du mal eine domain loseisen willst gegen Windmühlen kämpfen (fast aussichtslos)

Etwas weniger Risiko z.B. bei http://www.domaintrustee.de/index.html mit Niederlassung in Deutschland

Benutzeravatar
Adultus-IT
Fachmoderator(in)
Beiträge: 1151
Registriert: 23.08.2010, 15:38
Wohnort: Palma (Islas Baleares) / Santa Ponsa - Calviá / Berlin
Ich bin: BetreiberIn
Kontaktdaten:

RE: Teil 1: Womit fange ich bei einer neuer Webseite an?

#12

Beitrag von Adultus-IT »

Sicher gibt es auch einige Grauzonen und diese clever zu nutzen geht nur mit den Erfahrungswerten.
Allerdings gibt es auch klare Regeln und diese lassen kaum Spielräume zu.
Das nun alles in einer Grauzone liegt ist also so sicher nicht richtig.

GoDaddy...da kann ich aus persönlichen Erfahrungen auch keine Empfehlung geben... aber ich kenne auch sehr viele Webmaster die da voll und ganz zufrieden sind und drauf schwören.
Ich streue meine Domains bei vielen Registraren... da ich ein paar mehr habe und mir das als sicherer erscheint.
Aus alten Zeiten halte ich auch noch .de Domains und für einige Einsatzgebiete sind die auch sehr gut. Es kommt halt immer drauf an wofür ich die TLD .de einsetzen möchte.
Für den reinen Erotikbereich mit deutschem Impressum würde ich das auch nicht mehr tun.
Für den erotischen Bereich mit meinem Firmenimpressum nutze ich die aber immer noch.

Es gibt gute Registrare die kostenloses Whois Protection anbieten... für Preise die sich jeder leisten kann.(Link auf Anfrage)
Wer keinen eigenen Server hat oder benötigt... der findet auch ein Stück sichere Festplatte bei guten Hostern.
Kleiner Tipp : Nie die Domain bei Hoster bestellen. Das kann in der Katastrophe enden... einer der jüngsten Fälle (2010) in den USA hat das gezeigt.


Ich habe mir gerade mal die Seite "domaintrustee" angesehen... sorry... was soll das sein???
Ich erspare mir mal einen Kommentar dazu.


Gruss Adultus - IT Micha

Benutzeravatar
Emy
hat was zu sagen
hat was zu sagen
Beiträge: 56
Registriert: 13.12.2011, 22:29
Wohnort: Berlin
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

#13

Beitrag von Emy »

Heij
Ohweh ist das alles komplizitiert für ne totalcomputerdummi wie mich! Konkret: Ich bastel grade meine Webseite. Ist in Deutschland. Nur: Was für'n Server nehm ich denn da am sinnigsten. Irgendwie check ichs nicht. Also Impressum will ich nicht (Hab keine Firma oder sowas , Ist mir zu kompliziertund sprengt meinen Rahmen)und natürlich auch keinen Stress mit den üblichen Jugendschutzkrims. Ach ja, und nen Vermögen will ich auch nicht latzen, will erstma schaun, wieviel Kunden mir das so bringt.
Würd mich riiiiesig über einfache und verständliche Tipps freun, ist echt überfällig meine Seite....
LG Emy :001

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 17691
Registriert: 15.06.2006, 19:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

#14

Beitrag von Zwerg »

@Emi
Ist nicht so kompliziert und wir helfen Dir gerne weiter... Du bastelst an Deiner Webseite bedeutet, dass Du schon Eine im Netz hast? Oder eher bisher theoretische Bastelei?

In Bezug auf "Server" -> Du brauchst einen Provider, der Erotik erlaubt. Zum Beispiel: world4you.at (nur ein Beispiel und wir kriegen dort keine Provisionen :-))

Die haben gerade ein überdimensioniertes Angebot: http://www.world4you.com/Webhosting/Dom ... -/cms.html welches nicht die Welt kostet.

Dann musst Du Dich entscheiden "auf wem" die Seite gehen soll - also ob Dein Name aufscheint oder nicht.

Natürlich kannst Du Dir auch einen Provider suchen, der gleich "anonymisierte" Accounts erlaubt - die sind ein wenig teurer, aber kosten auch nicht die Welt

Poste einfach hier, was Du genau wissen möchtest

Liebe Grüße

christian

Benutzeravatar
Adultus-IT
Fachmoderator(in)
Beiträge: 1151
Registriert: 23.08.2010, 15:38
Wohnort: Palma (Islas Baleares) / Santa Ponsa - Calviá / Berlin
Ich bin: BetreiberIn
Kontaktdaten:

RE: Teil 1: Womit fange ich bei einer neuer Webseite an?

#15

Beitrag von Adultus-IT »

@Emy... hast du denn schon angefangen was zu erstellen oder ist das alles noch in den gedanklichen Gaengen ?

Hast du eine Vorstellung wie die Seite aussehen soll... was sie beinhalten sollte ? Soll die Seite einer einfachen V Card aehnlich sein oder welche realistischen oder auch andere Vorstellungen hast du ?

Man schaut ja auch mal bei den Mitbewerbern und findet die eine oder andere Idee ganz gut.

Wenn du moechtest... dann lasse es mich wissen....denn ich glaube ich kann da nur praktisch helfen...denn eigentlich sind alle muendlichen und schriftlichen Tipps... hier im Forum... schon gegeben worden.


Gruss Adultus - IT Micha

Benutzeravatar
Emy
hat was zu sagen
hat was zu sagen
Beiträge: 56
Registriert: 13.12.2011, 22:29
Wohnort: Berlin
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

#16

Beitrag von Emy »

Heij Ihrs
Also, der Seitenbausatz ist soweit (bis auf die englische Übersetzung) schon fertig. Halt ne "ganz normale" Sexworkseite. Über Inhalte und so hab ich mich schon mit Kolleginnen beraten und Fotos sind auch schon fertig. Bin etwas überfordert mit den Tipps, da ich keine Computerfachfrau bin. Durch die "world4you" Seite werde ich mich dann mal durchknabbern. Frag mich, wie ernst ich die AGB's nehmen soll. Ab wann ist was "pornographisch" oder "Sittenwiedrig", oder ignorier ich sowas?

Grüße und ThanXXX für die Antworten
Emily

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 17691
Registriert: 15.06.2006, 19:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

#17

Beitrag von Zwerg »

@Emy

Gynäkologische Einblicke - oder auch erigierte Geschlechtsteile bzw. Abbildungen von Geschlechtsakten sind eindeutig pornografisch.

Im Zweifelsfall ist eher "Weniger" angesagt. Das Problem ist, dass falls Du die AGB ignorierst der Provider Dir die Webseite sperren kann.

Uns selbst ist es einmal passiert, dass ein Provider sexworker.at als "pornografisch" eingestuft und ohne Nachricht an einem Freitag das Forum vom Netz genommen hat.

Auch Abbildungen von Tieren in Verbindung mit Erotik, oder Minderjährigen ist meist verboten. Wobei auch da einige wenige Provider (leider) nachlässig sind.

Liebe Grüße

christian

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 17691
Registriert: 15.06.2006, 19:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

#18

Beitrag von Zwerg »

@emy

Das Formular im Sexworker Forum erreicht mich.... Da Du aber Micha schreiben möchtest (entnehme ich der Anrede), ist es besser, wenn Du ihn selbst anschreibst privmsg.php?mode=post&u=5695

Die jetzt vorliegende Botschaft leite ich an ihn weiter, brauchst also nicht nochmals tippen.

Liebe Grüße

christian

Benutzeravatar
Emy
hat was zu sagen
hat was zu sagen
Beiträge: 56
Registriert: 13.12.2011, 22:29
Wohnort: Berlin
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

#19

Beitrag von Emy »

Heij

Das mit den Abbildungen war mir klar.( Geht bei mir noch klar). Aber ich hatte mal gegoogelt und da stand, das pornagraphie auf sexuelle Erregung abziehlt und das tun meine Texte (hoffentlich) zumindest. In den AGB's die ich gelesen hatte, bezogen sich die Leuts auf "pornographische Inhalte" die sie nicht wollten.

Gar nicht so einfach das alles...

Emy

Benutzeravatar
Adultus-IT
Fachmoderator(in)
Beiträge: 1151
Registriert: 23.08.2010, 15:38
Wohnort: Palma (Islas Baleares) / Santa Ponsa - Calviá / Berlin
Ich bin: BetreiberIn
Kontaktdaten:

RE: Teil 1: Womit fange ich bei einer neuer Webseite an?

#20

Beitrag von Adultus-IT »

Alles was rechtlich relevant sein koennte wird nun schon gar nicht ignoriert. Ausserdem sind pornografische Darstellungen auf einer solchen Seite nicht notwendig.
Das ein Provider eine Seite wegen fehlender AGB sperrt habe ich persoenlich noch nie gehoert. Beim fehlenden Impressum und jugendschutzrelavanten Dingen kann das schon anders sein. Da gibt es Provider die doch recht schnell die " Hosen voll haben" wenn ein Rechtsanwalt oder gar JS.net schreibt... wenn ich das mal auf Deutschland beziehe. Nochmal... ignoriert wird da aber trotzdem nichts.

Ich kann nicht mehr machen als praktische Hilfe zu leisten..
Auch was einen Seiten - Host betrifft.

Gruss Adultus - IT Micha

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag