Text für Webseite

Hier erfährt Ihr Tipps und Tricks und auch das nötige Grundwissen um eine eigene Webseite zu basteln.....
Antworten
Benutzeravatar
fraences
Admina
Admina
Beiträge: 7315
Registriert: 07.09.2009, 04:52
Wohnort: Frankfurt a. Main Hessen
Ich bin: Keine Angabe

Text für Webseite

#1

Beitrag von fraences »

Ich habe da ein Problem und bitte um Tipps, wie ich eigenständig meine Texte verfasse.

Seit Wochen kriege ich einfach die Kurve nicht für den Webmaster meinen Text zu verfassen.
War auch die letzten Wochen viel unterwegs und dann 3 Wochen krank, das ich kein Power hatte es in Angriff zu nehmen.

Aber ich weiß einfach nicht, wie ich da den Anfang machen soll- Bin wahrscheinlich zu blond, zu mal es mir eh schwer fällt kreativ einen Text zu verfassen und das es noch gut und klar formuliert ist.

Habe mir viele anderen Webseiten angeschaut aber da Laufe ich Gefahr, dann zu kopieren, was ich nicht will.
Bitte um Tipps.

Liebe Grüsse, Fraences
Wer glaubt ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich.Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht. (Albert Schweitzer)

*****
Fakten und Infos über Prostitution

Alice
hat was zu sagen
hat was zu sagen
Beiträge: 80
Registriert: 08.02.2011, 15:55
Wohnort: Köln
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von Alice »

Hallo Fraences,

ja, das mit dem Texte basteln-Problem kenne ich gut, manchmal fällt einem gar nix ein!
Ich habe mir auch erstmal einiges an Websites von Kolleginnen angeschaut, wie die sich so beschreiben. Dann habe ich mir überlegt, wie ich rüberkommen und wirken möchte.
Dabei habe ich mir dann eine Liste mit Wörtern gemacht, die mir gefallen, die passen und die ich gerne verwenden würde, habe die bunt auf Zettel gemalt, auf dem Boden verteilt, mich in die Mitte gesetzt und dann angefangen Sätze zu basteln, die auch erstmal nur für sich standen und untereinander keinen Zusammenhang hatten.
Der nächste Schritt war dann alles zusammen zu friemeln. Manche Sätze flogen raus, andere hab ich umgeändert und Schritt für Schritt ist ein neuer Text entstanden.
Als ich dann einen Text hatte, der mir gefiel, hab ich alles zur Seite gelegt , drüber geschlafen und am nächsten Tag geschaut, ob mir das immer noch gefällt.
Für mich ist der wichtigste Grundsatz beim Schreiben: "Kein Satz ist so gut, dass er sich nicht noch verbessern lässt."

Meine "Methode" ist zwar etwas aufwändig, aber ich hab so immer großen Spass dabei - die spielerischen Schritte helfen mir oft gegen Schreib- und Ideenblockaden.
(merkt man, dass ich auf einer sehr alternativen Grundschule war? "Wörterwolken" waren da mein täglich Brot :D)

Viel Spass noch beim Basteln!
Alles liebe
Alice

Benutzeravatar
fraences
Admina
Admina
Beiträge: 7315
Registriert: 07.09.2009, 04:52
Wohnort: Frankfurt a. Main Hessen
Ich bin: Keine Angabe

#3

Beitrag von fraences »

Danke Alice,

das ist ein tolle Tipp und einfach in der Praxis umzusetzen.

Schreiben fällt mir so schwer, und dann noch sich selbst authentisch darzustellen, ist bei mir voll eine Blockade entstanden.

"Wörterwolken" was für ein Superbegriff. Was man Alles so noch von der Grundschulzeit im Leben gut bebrauchen kann. Klasse

Liebe Grüsse, Fraences
Wer glaubt ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich.Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht. (Albert Schweitzer)

*****
Fakten und Infos über Prostitution

Alice
hat was zu sagen
hat was zu sagen
Beiträge: 80
Registriert: 08.02.2011, 15:55
Wohnort: Köln
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

#4

Beitrag von Alice »

Schön, dass dir mein Tipp gefällt *g*

Ich mach es oft auch so, dass ich Wörter sammel und überlege was man stattdessen noch sagen könnte, die schreibe ich dann dazu. So sammelt man sich ganz viele Varianten, die man benutzen kann (man sollte natürlich gucken, dass es nicht zu extravagant wird) und man hat etwas Abwechslung im Text.
Der Thesaurus ist mein bester Freund :)

Hach, ich kriege gerade Lust, meine Texte zu überarbeiten... Vielleicht schreib ich aber lieber erstmal meinen Blog weiter, DA hab ich nämlich gerade eine totale Blockade...

Alles liebe
Alice

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 17692
Registriert: 15.06.2006, 19:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

#5

Beitrag von Zwerg »

Hm.... nicht leicht die Frage....

Von Seiten Google ist es auf alle Fälle sinnvoll, wenn man auf seiner Webseite nicht unbedingt mit Begrüßungen wie zum Beispiel

Willkommen auf meiner Webseite!

beginnt... Es sei denn, man möchte mit diesen Worten im Netz auch gefunden werden (aber da ist die Chance relativ klein, da genau diese Wortwahl am Häufigsten vorkommt)

Ich würde den Kurs, der bereits mit der Wahl der Domain eingeschlagen wurde (auf Grund Dessen, wahrscheinlich Dein Gast/Kunde Dich gefunden hat) fortsetzen

Wenn ich als Beispiel die Domain (keywords) automechanik-muenchen.de mein Eigen nenne - würde ich als Begrüßung die Thematik fortsetzen -> Also

Automechanik in München - christian der Experte informiert

Wichtig ist, dass speziell auf der Starseite (aber nicht übertreiben) Deine wichtigsten Wörter entsprechend unterschiedlich zu finden sind (in dem Beispiel "Automechanik München) - Suche Dir auch einen Leitsatz mit diesen Keywords und bringe den auf jeder Unterseite im Fußbereich (Footer) unter... So ist es möglich, dass auch Kombinationen Deiner Begriffe erfolgreich sind.

Achte darauf, dass die Unterseite nicht Seite1 oder so heißen... - die Seite Service sollte unter automechanik-muenchen.de/service zu finden sein.

Auch die Texte der Unterseite sollten am Anfang wieder die Grundsätze befolgen...

Auf der Unterseite steht dann (IMHO) als Einleitung

Service - Automechanik München

usw.....

Das was ich da gerade von mir gebe ist natürlich nur auf Suchmaschinen bezogen - und hilft nicht wirklich weiter den Text zu bilden. Wobei es könnte durchaus hilfreich sein, wenn ich am Anfang meiner Gedanken zum Thema doch die Keyword stelle. Denn dann weiß man - mein Text muss jetzt in Richtung "Service - Automechanik München" gehen - dies also zum Inhalt haben.

Achte darauf, dass die wichtigen Dinge (Telefonnummer!!!) immer und überall aufscheinen - kein Mensch sucht gerne - und viele suchen gar nicht. Wenn die Info zu versteckt ist (das geschieht sehr oft) dann sind, meines Erachtens, die Besucher eher bereit wegzuklicken...

Grundsätzlich denke bei der Gestaltung Deines Textes auch daran, was Dein Kunde gerne lesen möchte.... Das ist oft nicht das Selbe, wie man selbst über sich schreiben würde. Was sucht er - ist es mit mir vereinbar - na dann mache ich es ihm leicht.

Ich weiß jetzt nicht, ob Dir das wirklich hilft - aber vielleicht ein Ansatz den Text von der anderen Seite anzudenken.

Liebe Grüße

christian

Benutzeravatar
fraences
Admina
Admina
Beiträge: 7315
Registriert: 07.09.2009, 04:52
Wohnort: Frankfurt a. Main Hessen
Ich bin: Keine Angabe

#6

Beitrag von fraences »

Danke Christian,

doch das hilft mir sehr weiter. Vor allen Dingen war mir das gar nicht bewusst, wie das so mit google abläuft.

Liebe Grüsse, Fraences
Wer glaubt ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich.Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht. (Albert Schweitzer)

*****
Fakten und Infos über Prostitution

Benutzeravatar
Adultus-IT
Fachmoderator(in)
Beiträge: 1151
Registriert: 23.08.2010, 15:38
Wohnort: Palma (Islas Baleares) / Santa Ponsa - Calviá / Berlin
Ich bin: BetreiberIn
Kontaktdaten:

RE: Text für Webseite

#7

Beitrag von Adultus-IT »

Sich selbst zu beschreiben ist was anderes wie SEO - Arbeit.
Zuerst einen ganz normal Text schreiben...was will ich dem Kunden/Gast/Besucher vermitteln und was bekommte er bei mir und in welchem Gebiet erbringe ich meine Dienstleistungen.

Dabei auch drauf achten ...wie man den Besucher der Webseite ansprechen will....es geht mit "du" aber auch mit "sie" ... aber man sollte aufpassen das man einen Stil geht...denn es passiert ganz schnell und man auf einmal beide Anreden verbaut hat.

Im Text sind die ueblichen Fehler zu vermeiden.
... z. B.
Ich heisse Name. Ich bin Alter. Ich komme aus Ort. Ich mache. Ich mache nicht.
Das ICH also nicht in jedem zweiten Satz verwenden aber auch das passiert schnell.

Ob man Superlative verwendet oder doch eher auf dem Boden bleibt muss man selbst abschaetzen...

Jetzt hat man einen normalen Text und dieser wird in die Webseite eingepflegt. Nun kommt die Arbeit um in den Suchmaschinen gefunden zu werden. Dafuer hast aber einen Webmaster und der wird nun wissen was zu tun ist und wird dich auf vordere Plaetze bringen. SEO - Arbeit ist keine einmalige Sache... sondern sie muss permanet ausgebaut werden und nicht selten muss man sie auch ueberarbeiten bzw. erneuern. Mit welchen Begriffen man gefunden wird... ist leider nicht immer das was man moechte.
Man kann auch nicht mit allen Begriffen auf der ersten Seite stehen und das ist auch nicht notwendig. Ein gesundes Mittel ist aber meist machbar.

Ich bin auch gerne bereit beim optimieren zu helfen (ohne Geld ) wenn kein anderer an der Webseite arbeitet und die Webseite nicht auf CMS oder Press aufgebaut ist. CMS kann jede/r selbst bearbeiten und versuchen was draus zu machen...dafuer ist es ja gedacht.;-)
Das gilt fuer jede Seite einer Dienstleisterin ... jedoch geht das nicht anonym ohne Zugriff.

Gruss Adultus -IT Micha

SEO = Search Engine Optimization...die Suchmaschinenoptimierung

Benutzeravatar
fraences
Admina
Admina
Beiträge: 7315
Registriert: 07.09.2009, 04:52
Wohnort: Frankfurt a. Main Hessen
Ich bin: Keine Angabe

#8

Beitrag von fraences »

Danke Micha,

auch sehr Aufschlußreich. Jetzt kriege ich hier voll den Motivationsschub mich an dieser für mich so verdrängte Aufgabe ranzutasten.

Liebe Grüsse, Fraences
Wer glaubt ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich.Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht. (Albert Schweitzer)

*****
Fakten und Infos über Prostitution

Benutzeravatar
Jupiter
verifizierte UserIn
verifizierte UserIn
Beiträge: 878
Registriert: 13.08.2010, 09:30
Wohnort: Südbaden
Ich bin: Keine Angabe

RE: Text für Webseite

#9

Beitrag von Jupiter »

Fraences, es ist zwar indirekt angesprochen, aber du solltest auch etwaige Vorstellungen von deiner "Zielgruppe" haben.

Über einen Textentwurf eine Nacht schlafen und am nächsten Tag fällt dir mit Sicherheit einiges auf. Wenn es dann in deinen Augen passt, jemand Anderes um Kommentar bitten.

Gruß Jupiter
Wenn du fühlst, dass in deinem Herzen etwas fehlt, dann kannst du, auch wenn du im Luxus lebst, nicht glücklich sein.

(Tenzin Gyatso, 14. Dalai Lama)

Benutzeravatar
fraences
Admina
Admina
Beiträge: 7315
Registriert: 07.09.2009, 04:52
Wohnort: Frankfurt a. Main Hessen
Ich bin: Keine Angabe

#10

Beitrag von fraences »

Danke Jupiter,

auch für deinen Hinweis.
Man oh man da sind ja wahnsinnig viel zu beachten. Da werde ich einige Tage was zu tun haben, naja da es hier im Forum als Beispiel dienen soll, wie eine Webseite entsteht, werdet ihr ja das Ergebnis sehen und hoffe dann auf Kritik um dann dem ganzen einen Feinschliff zu geben.

Lieben Grüsse, Fraences
Wer glaubt ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich.Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht. (Albert Schweitzer)

*****
Fakten und Infos über Prostitution

Dawn
unverzichtbar
unverzichtbar
Beiträge: 176
Registriert: 27.01.2012, 16:22
Wohnort: Berlin
Ich bin: Keine Angabe

#11

Beitrag von Dawn »

Und bei der Zielgruppen-Frage, die Jupiter aufgeworfen hat, geht es meines Erachtens um zwei Dinge, um's Locken und um's Filtern.

Locken: Um die "richtige" Kundschaft anzuziehen frage ich mich: Wer sind meine absoluten Lieblingskunden? Welche Wünsche und Bedürfnisse haben die? Und auf welche Weise kann ich sie erfüllen, und kommunizieren, dass ich sie erfüllen werde?

Filtern: Um die "falschen" fernzuhalten: Welche Kunden gehen mir auf den Sack, rauben mir Energie, sind mir unlieb? Welche Wünsche und Bedürfnisse haben sie - und wie vermeide ich so zu wirken, als würde ich sie erfüllen?

Das Locken sollte natürlich im Vordergrund stehen, aber es lohnt, zumindest einen kurzen Blick auch auf die andere Seite zu werfen. Vor allem für Frauen, die bisher viel anstrengende Kundschaft haben und das ändern wollen - wovon ich jetzt bei Dir, fraences, irgendwie nicht ausgehe, aber es lesen ja jetzt und in Zukunft mit Sicherheit noch andere mit.

Ich bin im übrigen ausgeprägte Wort- und Formulierungsfetischistin und gebe KollegInnen gerne Feedback zu Texten oder helfe beim Erstellen. Ich brauche manchmal 'ne Weile, aber ich mach's wirklich gerne. Man kann mich da einfach per PN anfragen.

Liebe Grüße,
Dawn

Benutzeravatar
fraences
Admina
Admina
Beiträge: 7315
Registriert: 07.09.2009, 04:52
Wohnort: Frankfurt a. Main Hessen
Ich bin: Keine Angabe

#12

Beitrag von fraences »

Hallo Dawn,

danke das mit dem Locken und Filtern ist auch ein gute Aspekt in der Überlegung bei der Texterstellung.

Hier im Süddeutschland im Vergleich zum Rheinland empfinde ich die überwiegende Anteil der regionale Kundschaft als sehr stressfrei, nicht anstrengend und sehr angenehm.

Aber da ich öfters bundesweit auf Tour bin, ist das auch ein wichtige Überlegung um negative Erfahrungen beim Dates zu vermeiden.

Ja, Pay6 hat sich verändert, früher war "Augen zu" und "Geld" einstecken, heute hat sich ein gesundes Selbstbewusstsein bei vielen SW entwickelt, was ich als sehr positiv sehe, das sie sich sehr wohl überlegen, ob es das Geld wert ist, sich seinen Nerven rauben zu lassen.
Und im Vorfeld entsprechenden ihre Marketingstrategie so gestalten um sich selber besser zu schützen.

Liebe Grüsse, Fraences
Wer glaubt ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich.Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht. (Albert Schweitzer)

*****
Fakten und Infos über Prostitution

Benutzeravatar
fraences
Admina
Admina
Beiträge: 7315
Registriert: 07.09.2009, 04:52
Wohnort: Frankfurt a. Main Hessen
Ich bin: Keine Angabe

#13

Beitrag von fraences »

Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, sind keywords, die Begriffe die google am Schnellsten findet.

Je häufiger ein keywort vorkommt(Willkommen auf meine Webseite) um so schlechter die Platzierung ist????

Ein Gast sucht im Internet ein Escort im Schwarzwald, dann muss ich doch folgende Wörter benutzen:

Escortlady-Hausbesuche-Hotelbesuche-Schwarzwald-Begleitservice-Begleitung-Escortservice usw.

Liebe Grüsse, Fraences
Wer glaubt ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich.Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht. (Albert Schweitzer)

*****
Fakten und Infos über Prostitution

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 17692
Registriert: 15.06.2006, 19:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

#14

Beitrag von Zwerg »

Für die Suchmaschine ist es wichtig, dass die Keywords drauf sind - aber bitte nicht zu oft! Ich würde einmal sagen 3 bis 4 Wiederholungen (nur nicht übertreiben) wenn sonst auch ausreichend Text auf der Seite drauf ist.

Das Beispiel mit Willkommen auf meiner Webseite meinte ich so, dass man dann genau mit diesen Worten gefunden werden könnte -> was wahrscheinlich Keiner will. Also Besser Hausbesuch Hotelbesuch Schwarzwald als Überschrift

Es ist auch nicht gut, wenn man zu viele Keywords auf eine Seite draufpackt - ich gehe von maximal 4 aus (pro Seite)

Auf der Startseite die Wichtigsten - auf den Unterseiten passend. Also auf der Seite "Service" ruhig die Worte "Service bei einem Hausbesuch - Hotelbesuch im Schwarzwald" nehmen

Google muss man "erklären" worum es geht - da hilft auch die Fettschreibung bzw. Überschriften ganz viel....

Um jetzt auch noch andere Keywords unterzubringen, könnte man eine Unterseite mit (Beispiel) Escort im Schwarzwald machen usw.... - nur auch hier bitte darauf achten - es sollte auch Text auf die Seite drauf. Google bewertet sogar das Verhältnis Bild und Text! Mehr Text ist besser

Keines Falls auf Tricks wie "weiße Schrift auf weißem Grund" zurück greifen. Die Suchmaschinen sind mittlerweile allergisch auf fast alle Versuche sie derart zu manipulieren.

Man sollte irgendwie ein Mittelding zwischen "wie stelle ich mich dar" - "was will der Kunde sehen" und auch "wie sieht mich die Suchmaschine" finden

Liebe Grüße

christian

Benutzeravatar
fraences
Admina
Admina
Beiträge: 7315
Registriert: 07.09.2009, 04:52
Wohnort: Frankfurt a. Main Hessen
Ich bin: Keine Angabe

#15

Beitrag von fraences »

Danke, Christian.


"Mehr Text ist besser"

Da ich die Einschätzung hab, das die meisten Gäste garnicht viel Text lesen. Also mir geht es, so das ich eine Seite die voll Text ist, schnell wieder schließe.

Also muss ich ein "Mittelding" finden, damit es mit SEO passt.

Bild + Text in welchen Verhältnis prozentual gesehen??
Ist das flächenmässig ?

Liebe Grüsse, Fraences
Wer glaubt ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich.Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht. (Albert Schweitzer)

*****
Fakten und Infos über Prostitution

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 17692
Registriert: 15.06.2006, 19:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

#16

Beitrag von Zwerg »

Leider nicht - Google misst die Größe in Bits und Bytes....

Aber mache Dir nicht zu viel Kopf deswegen - es ist eine Mischung, bei der man SEO nicht aus den Augen verlieren soll - Aber die Optimierung soll nicht wirklich die wichtigste Komponente sein...

Vielleicht einmal anders rum -> suche selbst "Deine Suchebegriffe" und schau Dir die Seiten an - ältere Seiten haben es leichter - aber in manchen Fällen ist es gar nicht so schwer vorne mit dabei zu sein. Natürlich nicht mit Begriffen, wie "Escort Deutschland"

Achte darauf, dass Deine Keywords auf der Seite drauf sind - Achte, dass die Überschriften auch für Google in Deinem Sinne sind - und schau, dass Du nicht nur Keywords drauf hast (die Gefahr sehe ich aber ohnehin nicht)

Liebe Grüße

christian

Dawn
unverzichtbar
unverzichtbar
Beiträge: 176
Registriert: 27.01.2012, 16:22
Wohnort: Berlin
Ich bin: Keine Angabe

#17

Beitrag von Dawn »

Da ich die Einschätzung hab, das die meisten Gäste garnicht viel Text lesen. Also mir geht es, so das ich eine Seite die voll Text ist, schnell wieder schließe.
Die wichtigsten Infos sollten für den schnellen Überblick (siehe oben: keiner sucht gerne) leicht auf einen Blick zu finden sein. Niemand soll den Eindruck haben, er müsse sich durch lange Texte oder tausend Unterseiten durchfriemeln, um zu erfahren, was ihm am meisten auf der Seele brennt.

Ob dann zusätzlich viel Text gut ankommt, das ist m.E. typabhängig - mehr (guter) Text zieht andere (nicht weniger) Kundschaft an als weniger Text. Beides kann funktionieren, wenn gut gemacht.

Ich habe auf unserer Studio-Webseite das allerlängste Profil und werde häufig und durchgehend positiv darauf angesprochen. Ich werde häufig auf Grund meiner Texte gebucht und kann mich über die Auftragslage wahrlich nicht beklagen. Andererseits: auch bei einigen Kolleginnen mit sehr kurzen Texten läuft der Laden. Das sind eben Gäste, denen ein kurzer Text lieber ist, oder die z.B. mehr auf Bilder achten. (Und bei einigen Kolleginnen läuft es auch schlechter: es liegt also nicht nur daran, dass das Studio so gut geht).

Kurz: der Text sollte so lang sein, das alles reinpasst, was gesagt werden muss, nicht künstlich gelängt, aber eben auch nicht kürzer. Wichtiger als die Länge ist, wie er präsentiert wird und wie spannend er sich lesen lässt.

Bei längeren Texten ist gute Gliederung in Absätze mit Zwischenüberschriften wichtig. Das macht es leichter zu überfliegen und zu entscheiden, welche Absätze ich lesen will und welche ich getrost ignorieren kann. Zusätzlicher Text sollte immer ein Angebot sein, kein Muss. Wer mehr über Dich erfahren will, kann das durch mehr Text tun, wer nur kurz die "Fakten" will, schaut ins Profil und kann den Text links liegen lassen.

Bei viel Text auf einer Seite ist auch die Gestaltung wichtig: es sollte genug "leerer Platz" auf der Seite zu sehen sein, sonst wirkt es schnell erdrückend. Gerade auf der allerersten Seite, die ein Kunde sieht, sollte er nicht gleich mit einer Textwüste erschlagen werden. Andererseits schadet es m.E. nicht, Unterseiten mit mehr Text/Infos anzubieten, für diejenigen, die vor einer nicht unerheblichen finanziellen Investition etwas mehr über ihre Geschäftspartnerin erfahren wollen.

Liebe Grüße,
Dawn

Dawn
unverzichtbar
unverzichtbar
Beiträge: 176
Registriert: 27.01.2012, 16:22
Wohnort: Berlin
Ich bin: Keine Angabe

#18

Beitrag von Dawn »

Ohwei... es geht mit mir durch :003 . Ich glaube, ich habe heute morgen einen Ratgeberfrosch verfrühstückt... noch eine Anregung, zugegebenermaßen etwas fortgeschritten, aber eine tolle Möglichkeit, sich aus einem breiten Angebot hervorzuheben:

Show, don't tell.

"Ich bin humorvoll" ist nur ein begrenzt glaubhaftes Statement - besser ist, der Humor scheint durch witzige Formulierungen von selbst durch.

"Ich bin leidenschaftlich" wirkt nicht halb so überzeugend wie ein mitreißend geschriebenes Loblied auf das, was in Dir die größten Leidenschaften weckt.

"Ich bin für Dich immer perfekt und bis ins letzte Detail herausgeputzt" kommt besser, wenn auch an der Gestaltung der Webseite Perfektionismus bis ins Detail abzulesen ist.

...lässt sich natürlich beliebig auf andere Eigenschaften ausdehnen. Wie bei gesprochener Sprache auch: der Inhalt macht nur einen Bruchteil von dem aus, wie wir wahrgenommen werden. Das Wie ist mindestens genauso relevant.

Liebe Grüße,
Dawn

Benutzeravatar
Ariane
PlatinStern
PlatinStern
Beiträge: 1317
Registriert: 14.03.2008, 12:01
Wohnort: Berlin
Ich bin: ehemalige SexarbeiterIn
Kontaktdaten:

RE: Text für Webseite

#19

Beitrag von Ariane »

Ich darf kurz an diesen Thread zum Thema erinnern?

viewtopic.php?t=6189&highlight=werbetexte

lg ariane
love people, use things - not the other way round

Benutzeravatar
fraences
Admina
Admina
Beiträge: 7315
Registriert: 07.09.2009, 04:52
Wohnort: Frankfurt a. Main Hessen
Ich bin: Keine Angabe

#20

Beitrag von fraences »

Liebe Dawn,

da bin ich Dir sehr dankbar für, das Du den "Ratgeberfrosch" verschluckst hast.Im Moment hab ich den "Stockfisch im Hals".

Hab den Faden noch nicht gefunden, aber ich arbeite fleißig dran.

Vollen Respekt, wie Du das mit dem Texten drauf hast.

Lieben, lieben Dank
Fraences
Wer glaubt ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich.Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht. (Albert Schweitzer)

*****
Fakten und Infos über Prostitution

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag