Bundestag debattiert über Trisomie-Bluttests

Hier findet Ihr aktuelle Pressemeldungen, die nicht unbedingt etwas mit dem Thema Sexwork zu tun haben.
Antworten
Kasharius
ModeratorIn
ModeratorIn
Beiträge: 2331
Registriert: 2012-07-08, 23:16
Wohnort: Berlin
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)

Bundestag debattiert über Trisomie-Bluttests

#1

Beitrag von Kasharius » 2019-04-11, 21:37

Der Deutsche Bundestag hat heute über die Einführung von Bluttest zur Erkennung von Trisomien als gesetzliche Kassenleistung debattiert. Ein sehr wichtiges Thema, was aber gerade bei Menschen mit Down-Syndrom auch Ängste auslöst.
https://www.deutschlandfunk.de/debatte- ... _id=446036


Und hier die doch recht niveauvolle und auch einfühlsame Plenardebatte, eröffnet von einem Rolli-Fahrer :002




Ich ganz persönlich bin dagegen, verstehe aber die allermeisten Argumente sehr wohl...

Freue mich auf Eure Anregungen.

Kasharius grüßt

Benutzeravatar
Adultus-IT
Fachmoderator(in)
Beiträge: 1138
Registriert: 2010-08-23, 15:38
Wohnort: Palma (Islas Baleares) / Santa Ponsa - Calviá / Berlin
Ich bin: BetreiberIn
Kontaktdaten:

Re: Bundestag debattiert über Trisomie-Bluttests

#2

Beitrag von Adultus-IT » 2019-04-12, 23:18

Es geht doch nicht um den Test an sich, sondern darum, ob die GKV die Kosten übernehmen muss.
Den Bluttest kann jede schwangere Frau jetzt schon machen, nur muss sie diesen selber bezahlen. Einige private Krankenkassen übernehmen diese Kosten in Einzelfällen. Ein Test kostet inkl. Beratung zwischen ca. 250 und 650 Euro. Dabei ist wohl ausschlaggebend, wie umfangreich getestet wird. Die gesetzlichen Kassen zahlen ja jetzt schon die Fruchtwasser-Untersuchung, die laut Meinung großer Teile der Ärzteschaft, ein hohes Risiko besitzt. Das Ziel beider Untersuchungen ist jedoch das gleiche.
Wenn eine schwangere Frau, diesen Test machen will, dann ist es also nur die Frage, wie er gemacht wird und wer die Kosten übernimmt, nicht jedoch, ob der Test überhaupt gemacht wird.

Die Frage aller Fragen war, ist und wird auch in Zukunft sein... wie gehen betroffene Frauen mit einem positiven Testergebnis um und welche Hilfen und Unterstützungen bekommen sie. Dabei meine ich nicht nur die medizinischen Aspekte, sondern auch die seelischen Zuwendungen.

Gruss
Fachmoderator im Spezialgebiet:
Telefonmehrwertdienste Bereich Erotik (Telefonsex/Hotline/Anbieter/Agenturen)
weitere Themengebiete: Grundlagen im Bereich der Online-Erotik
(Webseiten/Marketing/Domain/Amateurbereich/Foto/Film)

Kasharius
ModeratorIn
ModeratorIn
Beiträge: 2331
Registriert: 2012-07-08, 23:16
Wohnort: Berlin
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)

Re: Bundestag debattiert über Trisomie-Bluttests

#3

Beitrag von Kasharius » 2019-04-13, 22:45

@Adultus-IT

danke für Deinen Beitrag. Ich lasse ihn zunächst noch unkommentiert und freue mich auf weitere...

Kashariius grüßt

Benutzeravatar
Ursa Minor
meinungsbildend
meinungsbildend
Beiträge: 236
Registriert: 2016-01-08, 22:18
Wohnort: Schweiz
Ich bin: Außenstehende(r)

Re: Bundestag debattiert über Trisomie-Bluttests

#4

Beitrag von Ursa Minor » 2019-04-16, 14:49

Ich denke grundsätzlich sollte der Zugang zu der Untersuchung allen Frauen offen stehen, was für die Aufnahme in die GKV spricht. In der Schweiz werden die Bluttests seit 2015 von der obligatorischen Grundversicherung übernommen.

Als der Test neu heraus kam, hatte sich die Nachfrage hier verdreifacht. Ich weiss nicht wie die aktuellen Zahlen genau aussehen. 2015 wurde beschlossen den Test in die Grundversicherung aufzunehmen. Obwohl ich grundsätzlich kritisch bin für Neuaufnahmen in den Grundleistungskatalog, und die Bedenken verstehen kann, überwiegen in dieser konkreten Frage die positiven Aspekte einer Übernahme.

Was Adultus angesprochen hat finde ich entscheidend, den seelischen Aspekt. Zuwendung, Beratung und Unterstützung der betroffenen Frauen bei einem positiven Ergebnis.


Grüsse

Kasharius
ModeratorIn
ModeratorIn
Beiträge: 2331
Registriert: 2012-07-08, 23:16
Wohnort: Berlin
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)

Re: Bundestag debattiert über Trisomie-Bluttests

#5

Beitrag von Kasharius » 2019-04-16, 20:57

Danke lieber @Ursa auch für Deinen Beitrag.

Ich will noch weitere Meinungsäußerungen abwarten, bevor ich mich inhaltlich einlasse.

Kasharius grüßt

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag