Das Sexworker Team braucht Input fürs -> SexWorkerLexikon

Hier versuchen wir Euch die Bedienung des Forums zu erleichtern. Wie funktioniert das Ding überhaupt..... Ihr könnt auch Fragen zu den Funktionen posten!
Benutzeravatar
nina777
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 5025
Registriert: 2008-05-08, 14:31
Wohnort: OWL
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

#21

Beitrag von nina777 » 2008-11-18, 20:04

Kolibri-Sexstellung

(hummingbird sex position)

Die Kolibristellung besteht darin, dass man beim Oralverkehr summt; die dabei erzeugten Vibrationen steigern angeblich die Lust.

http://www.20min.ch/life/lifeguide/stor ... r-10354277
I wouldn't say I have super-powers so much as I live in a world where no one seems to be able to do normal things.

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 16563
Registriert: 2006-06-15, 18:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

#22

Beitrag von Zwerg » 2008-11-18, 20:15

Hi Nina!

Vielen Dank! :-)

Die Kolibri Stellung wurde in unserem Sexworker Lexikon aufgenommen: lexicon.php?letter=Kolibri%20Stellung

Wenn noch Jemand Vorschläge hat..... wir sind wissenshungrig :-)

Christian

Benutzeravatar
Marc of Frankfurt
SW Analyst
SW Analyst
Beiträge: 14097
Registriert: 2006-08-01, 13:30
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

#23

Beitrag von Marc of Frankfurt » 2009-04-10, 11:13

wieder viele neue einträge - wieder was gelernt - danke.


zu coitus interfemora:

= Schenkelverkehr.
Es kann als Verhütungsmethode interpretiert werden (Empfängnis) und wäre heutzutage auch eine Präventionsmethode (safer sex).
Es war wohl die gesellschaftlich akzeptierte Sexpraxis im antiken Griechenland der Knabenliebe zwischen dem älteren Erastes und dem jüngeren Eromenos. Anale Penetration (>> atergo) galt hier als ein Tabu obgleich es auch im heterosexuellen Kontakt häufig praktiziert wurde, wie aus zahlreichen Vasendarstellungen hervorgeht. Die Tabugrenze war also für den heranwachsenden Mann das passive rezeptive sich Hingeben, welches als weiblich galt und seinem gesellschaftlichen Ansehen schadete.






Bei unsafen sexpraktiken (snowballing...) sollte das benannt werden.

Melanie
verifizierte UserIn
verifizierte UserIn
Beiträge: 1924
Registriert: 2008-07-31, 22:06
Wohnort: OVP
Ich bin: Keine Angabe

#24

Beitrag von Melanie » 2009-04-10, 12:51

Ich finde :

- die Körperbesammung
- Handentspannung
- unter Massagen = die erotische und Trantra-Massage

nicht.
Ist sehr umfangreich - weiß nicht, ob das wo anders steht ???

LG Melly
„Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.“
Johann Wolfgang von Goethe

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 16563
Registriert: 2006-06-15, 18:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

#25

Beitrag von Zwerg » 2009-04-10, 23:59

Ich habe die Vorschläge so weit umgesetzt

Gibt es noch Begriffe die wir bisher nicht berücksichtigt haben?

Liebe Grüße und Danke

Christian

Melanie
verifizierte UserIn
verifizierte UserIn
Beiträge: 1924
Registriert: 2008-07-31, 22:06
Wohnort: OVP
Ich bin: Keine Angabe

#26

Beitrag von Melanie » 2009-04-11, 00:03

Viele im Bereich von SM .
da wollte ich morgen bzw. heute abend nach schauen.

LG Melly
„Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.“
Johann Wolfgang von Goethe

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 16563
Registriert: 2006-06-15, 18:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

#27

Beitrag von Zwerg » 2009-04-11, 00:04

Wenn möglich: Begriff hier posten und eventuell auch eine Erklärung dazu :-)

Melanie
verifizierte UserIn
verifizierte UserIn
Beiträge: 1924
Registriert: 2008-07-31, 22:06
Wohnort: OVP
Ich bin: Keine Angabe

#28

Beitrag von Melanie » 2009-04-11, 00:13

Hatte ich vor - so wie die anderen heute.
Begriffe per Wikipedia .

LG Melly
„Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.“
Johann Wolfgang von Goethe

ehemaliger_User
verifizierte UserIn
verifizierte UserIn
Beiträge: 2968
Registriert: 2008-04-27, 14:25
Ich bin: Keine Angabe

#29

Beitrag von ehemaliger_User » 2009-04-11, 11:26

"Safer Sex" ist unvollständig erklärt. Ist nicht nur Geschlechtsverkehr mit Kondom.
Safer Sex ist, sich so zu verhalten, dass keine Körperflüssigkeiten in den Körper des Partner gelangen und umgekehrt. Dazu gehört auch Petting.
Auf Wunsch des Users umgenannter Account

Melanie
verifizierte UserIn
verifizierte UserIn
Beiträge: 1924
Registriert: 2008-07-31, 22:06
Wohnort: OVP
Ich bin: Keine Angabe

#30

Beitrag von Melanie » 2009-04-11, 14:56

Wiener Auster
so nennt man eine Stellung beim Geschlechtsverkehr. Dabei liegt die Frau auf dem Rücken und hat die Beine so weit es geht in Richtung Kopf gestreckt. Der Mann kann so tief eindringen und spürt einen verstärkten Druck auf seinen Penis.

Italienisch
in der Sexsprache bedeutet Achselhöhlensex. Der Mann dringt in die Achselhöhlen ein. Der Partner kann mit seinem Unterarm den Druck regeln. Außerdem kann man die eine Achsel rasieren und die andere behaart lassen, wenn der Partner mal auf das eine, mal auf das andere steht.

Creampie ( da fehlt was )
ist englisch und heißt wörtlich übersetzt Sahnetorte. Im Bereich der Erotik wird damit das wieder herauslaufen des Spermas nach einem Geschlechtsverkehr in die Scheide oder den Anus bezeichnet. Besonders in Sexfilmen wird das herauslaufen des Spermas auch als Beweis eines Samenergusses dargestellt.

Blüchensex ( fehlt auch was )
da steht Zärtlichkeit und Romantik im Vordergrund. Blümchensex ist auch eine andere Bezeichnung wie Kuschelsex (Streicheln, Kuscheln, Händchen halten).

LG Melly
„Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.“
Johann Wolfgang von Goethe

Melanie
verifizierte UserIn
verifizierte UserIn
Beiträge: 1924
Registriert: 2008-07-31, 22:06
Wohnort: OVP
Ich bin: Keine Angabe

#31

Beitrag von Melanie » 2009-04-11, 15:05

Ein Darkroom ( steht schon, aber es fehlt was )
ist eine Räumlichkeit, also ein Zimmer, welches völlig dunkel ist. Solch eine Art Zimmer gibt es meistens in Swingerclubs oder Schwulenclubs. Dieses Zimmer dient dazu sich im Dunklen von völlig fremden Menschen berühren zu lassen und mit ihnen Sex zu haben. Der Kick besteht darin, das man nicht weiß wer der andere ist.
„Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.“
Johann Wolfgang von Goethe

Melanie
verifizierte UserIn
verifizierte UserIn
Beiträge: 1924
Registriert: 2008-07-31, 22:06
Wohnort: OVP
Ich bin: Keine Angabe

#32

Beitrag von Melanie » 2009-04-11, 15:17

Queening ( steht drin, aber etwas anders - 2 Spielarten ! )

ist eine Sexualpraktik aus der SM-Szene. Bei dieser Praktik sitzt die dominate Frau mit dem Hinterteil auf dem Gesicht des devoten Mannes. Dies kann sowohl nackt wie auch angekleidet geschehen. - auch als Atem-Kontrolltechnik bekannt
„Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.“
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
Marc of Frankfurt
SW Analyst
SW Analyst
Beiträge: 14097
Registriert: 2006-08-01, 13:30
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

#33

Beitrag von Marc of Frankfurt » 2010-03-26, 23:42

neues wort fürs lexikon

Der Begriff "Honky Tonk" bezeichnete ursprünglich Kneipen im Süden der USA, in denen es neben Musik und Tanz auch reichlich Bier und teilweise sogar Prostitution gab.

Benutzeravatar
Kajus
Gelehrte(r)
Gelehrte(r)
Beiträge: 379
Registriert: 2007-08-31, 22:58
Ich bin: Keine Angabe

#34

Beitrag von Kajus » 2010-03-27, 11:16

In einem anderen Forum wird aus gegebenem Anlass das Thema einer längerfristigen Pay6-Beziehung diskutiert. Im Englischen (USA) wird oft der Begriff LTR dating relationship (with financial interrest) verwendet.
Doch wie nennt man ein derartiges Pay6-Verhältnis im Deutschen, und zwar so, dass es sofort verständlich ist, was da gemeint sein soll?

Ein neues Forum für Sugar-Daddies und den an einer derartigen Beziehung interessierten Damen spricht von "Kurtisanentum" und "Kurtisane der Moderne", die Herren werden als "Kavaliere" bezeichnet:

http://www.kurtisanen-der-moderne.com/c ... urtisanen/

Gibt es andere, marketingtaugliche Vorschläge für "Sugar-Daddy" und "Sugar-Babe", bei dem der Pay6-Charakter irgendwie mitschwingt? Wie wäre es mit "Begleiter" für den Kunden? Und wie kann man einen männlichen Anbieter nennen?

Mit fällt noch "Dating-Beziehung" und "Dating-Relationship" ein.

"Geliebte auf Zeit" wurde von einer Escortgentur (fals Hinweis für GFE) geprägt und wird eher für Escorts benutzt und auch so verstanden.

SexworkersFreund
hat was zu sagen
hat was zu sagen
Beiträge: 53
Registriert: 2009-11-20, 12:06
Wohnort: Bonn
Ich bin: Keine Angabe

RE:Input SexWorkerLexikon -> Der 1000 dollar Punkt

#35

Beitrag von SexworkersFreund » 2010-03-29, 09:20

Der 1000 Dollar Punkt fehlt noch. Oder hab ich den übersehen?

Man spricht hier auch von Injakulation:

Von Injakulation spricht man, wenn beim männlichen Orgasmus durch
einen (Finger-)Druck auf einen Genital-Punkt(Jen-Mo-Punkt) zwischen
Hodensack und After die Ejakulation verhindert wird.

Benutzeravatar
Ariane
PlatinStern
PlatinStern
Beiträge: 1296
Registriert: 2008-03-14, 12:01
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

#36

Beitrag von Ariane » 2010-03-29, 11:21

Kronengriff; manuelle Stimulation des Penis durch senkrechtes Aufsetzen aller fünf Fingerspitzen um die Eichel und sanftes Drücken der "Krone" der Schöpfung und Schieben der Vorhaut von oben nach unten

der Begriff und die Technik war früher unter erfahrenen Huren in Westdeutschland bekannt, scheint jedoch mittlerweile fast ausgestorben und vergessen, obwohl er der Belebung dient; der Kronengriff ist also eine sw-typische Technik der Fremd- und nicht der Selbstbefriedigung, aber für die generelle Autoerotik sicherlich empfehlenswerte Stimulanz.
love people, use things - not the other way round

Benutzeravatar
Marc of Frankfurt
SW Analyst
SW Analyst
Beiträge: 14097
Registriert: 2006-08-01, 13:30
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

Sexuelles Geheimwissen für den multiorgasmischen Mann

#37

Beitrag von Marc of Frankfurt » 2010-03-29, 11:27

Danke für den Hinweis

Online
Benutzeravatar
Zwerg
Senior Admin
Senior Admin
Beiträge: 16563
Registriert: 2006-06-15, 18:26
Wohnort: 1050 Wien
Ich bin: engagierter Außenstehende(r)
Kontaktdaten:

#38

Beitrag von Zwerg » 2010-03-29, 12:11

Vielen Dank für die Ergänzungen - sie wurden im SW-Lexikon aufgenommen :-)

Gibt es noch Begriffe die uns fehlen?

liebe Grüße und Danke

christian

Benutzeravatar
Marc of Frankfurt
SW Analyst
SW Analyst
Beiträge: 14097
Registriert: 2006-08-01, 13:30
Ich bin: Keine Angabe
Kontaktdaten:

#39

Beitrag von Marc of Frankfurt » 2010-03-30, 12:31


Benutzeravatar
Jason
verifizierte UserIn
verifizierte UserIn
Beiträge: 628
Registriert: 2007-07-13, 21:59
Wohnort: zu Hause
Ich bin: Keine Angabe

#40

Beitrag von Jason » 2010-10-08, 14:51

Koalabärsex

passiv, leichte Bemühungen beim Sex

http://gesuender-abnehmen.com/abnehmen/ ... h-sex.html



Gibt es den Begriff wirklich oder ist das nur ein Joke? Trotzdem amüsant.
> ich lernte Frauen zu lieben und zu hassen, aber nie sie zu verstehen <

Antworten