Männliche Sexualbegleiter und diverse Ausbildungsbetriebe

Wissenswertes über Sexualassistenz bzw. Sexualbegleitung. Informationen, Diskussionen, Hilfestellung und weiterführende Links.
Antworten
Spike
interessiert
interessiert
Beiträge: 2
Registriert: 2017-09-30, 19:06
Ich bin: Keine Angabe

Männliche Sexualbegleiter und diverse Ausbildungsbetriebe

#1

Beitrag von Spike » 2017-10-03, 22:44

Ich finde das Thema aktive Sexualbegleitung recht interessant. Aber als Neuling ist da der Einstieg wohl nicht so einfach. Im Internet findet man ja z.B. verschiedene Ausbildungsbetriebe, die Sexualbegleiter/innen ausbilden. Bei dem einen heißt es: Nur Berührungen und Massagen usw. - aber kein Geschlechtsverkehr/Oralverkehr! Und wieder andere Lehrgänge wollen ihre Schüler auch auf den Geschlechtsverkehr mit behinderten Menschen vorbereiten.
Besonders interessant finde ich halt gerade die Kurse, wo die Teilnehmer auch Geschlechtsverkehr oder Oralverkehr anbieten sollen (oder wo man halt selbst bestimmen kann, wie weit man gehen will).

Denn ich finde es halt nicht so gut, wenn es da von Anfang an Beschrenkungen gibt und richtiger Sex nicht stattfinden soll. Nun stellt sich mir aber auch die Frage, wie häufig überhaupt männliche Sexualbegleiter gesucht werden. Es ist ja schon schade, wenn sich das ganze Angebot überwiegend an weibliche Sexualbegleiterinnen und heterosexuelle behinderte oder ältere Männer richten soll. Gibt doch sicherlich auch behinderte oder ältere Frauen/schwule Männer, die sich einen männlichen Sexualbegleiter wünschen?

Wenn ich als Sexualbegleiter arbeiten würde... Dann wäre es doch toll, wenn ich meine erotischen Dienste sowohl Männern als auch Frauen anbieten könnte. Nur weiß ich halt nicht, ob es mir liegt. Da wäre ein kleiner "Schnupperkurs" oder ein Praktikum mal nicht schlecht :001
Um überhaupt erstmal Erfahrungen auf diesem Gebiet sammeln zu können. Mich würde auch echt interessieren, wie der praktische Teil bei solch einer Ausbildung zum Sexualbegleiter aussieht. Ob man da nur massiert oder gar schon dazu ermutigt wird, einen Schritt weiter zu gehen.

Wäre schön, wenn sich Sexualbegleiter/innen mal zu diesem Thema äußern würden.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag