Länderberichte NIEDERLANDE:

Hier findet Ihr "europaweite" Links, Beiträge und Infos - Sexarbeit betreffend. Die Themen sind weitgehend nach Ländern aufgeteilt.
Antworten
Benutzeravatar
Arum
verifizierte UserIn
verifizierte UserIn
Beiträge: 961
Registriert: 2009-06-01, 13:35
Wohnort: Niederländische Grenzregion
Ich bin: Keine Angabe

#141

Beitrag von Arum » 2017-10-23, 10:37

Die neue Regierung von Mark Rutte hat sich offensichtlich vom deutschen PrSchG inspirieren lassen.

Es soll in den nächsten vier Jahren auch bei uns eine Anmeldungspflicht geben, mitsamt Beratungsgespräch. Nur solche SW, die sich dem unterwerfen, bekommen ein Arbeitserlaubnis.

Unangemeldete Prostitution wird über der ganzen Bandbreite unter Strafe gestellt werden, also einschliesslich jeglicher finanzieller Gewinn daraus durch Drittpersonen.

Natürlich geht gleichzeitig mehr Geld in die Menschenhandelbekämpfung, sowie auch in Ausstiegsprogramme.

Dies alles unter der Ägis vom Juniorpartner der Koalition, der Christen Unie, die das schwedische Modell befürwortet. Ein weiterer Teilhaber der Viererkoalition, die linksliberale D66, hat klar und deutlich ihren Status als einzige Partei mit einem vernünftigen Prostititionsparagrafen der Teilnahme der Macht geopfert.

https://degroteprostitutieleugen.blogsp ... -voor.html

http://wijzijnproud.nl/2017/10/10/seksw ... rutte-iii/
Guten Abend, schöne Unbekannte!

Joachim Ringelnatz

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag