Prostschg Frage

Internationale und nationale Websites mit Ressourcen und Infos für Sexworker
Antworten
LichtbrichtSchatten79
hat was zu sagen
hat was zu sagen
Beiträge: 82
Registriert: 2010-03-11, 20:28
Ich bin: Keine Angabe

Prostschg Frage

#1

Beitrag von LichtbrichtSchatten79 » 2017-12-07, 14:54

Hallo !
Kann mir jemand den Unterschied erklären zwischen Wohnungsprostitution und ähnliche Bordellgewerbe?
Bedeutet Wohnungsprostitution man arbeitet alleine in der eigenen Wohnung?
Lg und danke fürs antworten
Lena

Benutzeravatar
friederike
PlatinStern
PlatinStern
Beiträge: 1716
Registriert: 2010-12-07, 23:29
Wohnort: Frankfurt
Ich bin: SexarbeiterIn

RE: Prostschg Frage

#2

Beitrag von friederike » 2017-12-08, 08:42

Nach den Begriffsbestimmungen in § 2 (3) ProstSchG betreibt man ein Prostitutionsgewerbe, wenn mindestens eine andere Person in den Räumlichkeiten arbeitet. Wenn man also nicht allein arbeitet, gilt der ganze Kladderadatsch von §§ 12 ff. ProstSchG

Insbesondere gilt § 18 ProstSchG, wo in Abs. (2) die Ausstattung der Räume vorgeschrieben wird. Hier taucht in Abs. (3) die Wohnung auf. Die Behörde kann dafür Ausnahmen von den vorgeschriebenen Mindestanforderungen zulassen, z. B. dass kein eigener Aufenthaltsraum benötigt wird.

Antworten